Springe zum Inhalt
  • Einträge
    31
  • Kommentare
    123
  • Aufrufe
    7.607

1. Prüfung und Analyse

Anmelden, um zu folgen  
ortho89

238 Aufrufe

Hallo ihr Lieben,

wie angekündigt fand gestern meine erste Prüfung in Leipzig statt. Wir waren 6 Leute, also eine überschaubare Gruppe, welche ich jedoch als sehr angenehm empfand. Durch meinen Blog "kannten" mich zwei meiner Mitstudenten (schon), seid von mir an dieser Stelle gegrüßt. ;) Da beide zur gleichen Zeit wie ich angefangen haben, können wir uns sicherlich inhaltlich und auch seelisch unterstützen. (V.a. die beiden mich, da ich ja am wenigsten bisher mit der Materie zu tun hatte. :rolleyes:)

Ingesamt fand ich nun meinen erste Klausur ganz gut. Ich habe leider gar kein Gefühl. Bestanden hab ich auf jeden Fall, dies habe ich ja schon oft betont, aber mit welcher Note, echt schwierig einzuschätzen. Wenn es schlechter als meine Übungsklausuren, d.h. als 2,0 sein sollte, dann will ich die Arbeit unbedingt einsehen. Aber erstmal lass ich mich überraschen. Ich habe insgesamt 2 von 3 Stunden gebraucht und wirklich versucht, in einem normalen Tempo zu schreiben und reiflich zu überlegen. Nach der Abgabe ging es mir super - ich habe mich so frei gefühlt, wie schon lange nicht mehr. Gestern und heute habe ich wirklich nichts für's Studium gemacht (obwohl es mir gerade in den Fingern juckt BWL anzufangen :D). Da war auch mal wieder ein Kinobesuch drin. Haben "Fack ju Göhte" geguckt - sehr unterhaltsam, genau das richtige für so einen Tag.

Nachdem also nun mein erstes Modul abgeschlossen ist, dachte ich mir, ich gebe euch eine kleine Analyse. Ich habe ingesamt für das Modul Wissenschaftliches Arbeiten 7 Wochen gebraucht. Ich habe mit allem drum und dran 52 Stunden und 40 minuten studiert/gelernt/zusammengefasst. Lt. IUBH hätte ich 300 Stunden für alles Zeit gehabt. Haha :D Ich komme somit auf ein durchschnittliches Workload von rund 7,5 Stunden. Mein Minimum war in der 1. Studienwoche mit 4,75 Stunden (was mit der Pragreise zu erklären ist). Mein Maximum von 10 Stunden und 10 Minuten habe ich in der 6. Studienwoche erreicht, als ich endlich mit den Zusammenfassungen fertig werden wollte. Ach ja, und einen Block hab ich alle gemacht und 5 Tintenpatronen. Da ich zum Schluss relativ durcheinander gearbeitet habe (v.a. beim Lernen), würde ich nach Gefühl sagen, dass Einführung in das Wissenschaftliche Arbeiten und Team- und Selbstmanagement ziemlich gleich verteilt bearbeitet wurden.

Ab morgen heißt es dann "BWL I" zu beginnen. Wenn alles gut läuft, wird die nächste Klausur im Januar folgen.

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend.

Anmelden, um zu folgen  


4 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Heyy das finde ich super. Du bist anscheinend super durch organisiert. Vlt sollte ich mir auch mal die Zeit notieren :-)

Wo genau hast du die Übungsklausuren her? Ich habe nur eine zum Modul wissenschaftl. Arbeiten gefunden?

Ich drücke dir die Daumen das du deine spitzen Note bekommst. Hast du verdient.

Liebe grüße

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hey Janin, ich hatte eine Klausur für das wissenschaftliche Arbeiten und eine für Selbst- und Zeitmanagement. Deshalb nenn ich das zwei Klausuren. Aber so richtig durchorganisiert bin ich nicht, ich setz mir kaum zeitliche Ziele, was ja für die Priorisierung von Aufgaben wichtig wäre. Aber mal schauen, wie sich das bei den nächsten Modulen verhält. Man kommt ja sicher dann so langsam rein. Danke für deine lieben Worte.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung