Springe zum Inhalt
  • Einträge
    140
  • Kommentare
    432
  • Aufrufe
    6.859

Arbeit, Leben, ach das Studium gab es ja auch noch

Anmelden, um zu folgen  
paulaken

67 Aufrufe

Die Prüfungen waren geschrieben, ich flog zurück nach Österreich und besuchte die Schulung weiter. Dann ging es nach Stuttgart um bei einem Kunden vor Ort eine Änderung umzusetzen und schon war es Weihnachten.

Das erste Wochenende nach 8 Wochen verbrachte ich mit Kochen und Backen, der 10. Geburtstag des Kindes stand an und sie hatte sich ein Frühstück von mir gewünscht.

Kurz vor Weihnachten erhielt ich dann auch die Noten der Prüfungen, zwei Noten im Bereich 3, einmal durchgefallen. Der Frust war groß, die Enttäuschung auch.

Weiter ging es dann mit dem üblichen Wahnsinn, Urlaub, Arbeit, Anmeldung an der weiterführenden Schule, Unternehmungen, Freunde, ....

Und schon waren auch der Januar und Februar vorbei.

Anfang März sollte dann die Klausurvorbereitung für den 29.03. starten. Doch dann schoss mein Herr Ex quer und verbreitete üble Gerüchte (nicht zum ersten Mal, dieses Mal aber mit einem heftigen Vorwurf). Weiße Ring, Anwalt, Gesundheitsamt. Da war so vieles zu tun und zu organisieren. Ich hatte auch einfach den Kopf nicht frei. Es war nun schon Mitte März.

In den letzten 14 Tagen war ich jeweils 2-3 Tage in den Niederlanden unterwegs, sodass da auch nicht so viel Zeit zum lernen blieb.

Samstag morgen bin ich dann um fünf Uhr aufgestanden um das eine Script wenigstens einmal zu lesen. Dann ging es zur Prüfung. Die erste war fair, aber schwer (Theoretische Informatik). Manches hatte ich mir gar nicht angeschaut, weil ich dachte, dass es nicht dran kommt, manches nicht verstanden. Aber mit etwas Glück sollte es zum bestehen gerade reichen.

Die zweite Prüfung startete erstmal mit einem Schock: Taschenrechner und Formelsammlung war zugelassen, hatte ich beides nicht dabei. Beim Durchblättern fiel mir dann aber auf, dass es zwar ein paar Punkte kosten wird, aber schon geht. Schriftliches Multiplizieren und Dividieren muss doch noch in einer einsamen und versteckten Hirnwindung zu finden sein.

Auch da denke ich, dass es irgendwie zum Bestehen gereicht haben könnte. Da ich das Script nur einmal gelesen und nicht weiter in der Hand hatte, ist das schon erstaunlich, ärgert mich aber, da ich es hätte besser machen können. Einen möglichen Master kann ich langsam aber sicher ganz abschreiben. Der Schnitt wird viel zu schlecht sein.

Und damit bin ich bei dem Ist-Moment:

Was bringt das alles, wenn ich doch nur mit einer 4 im Diplom rausgehe. Bewerben kann ich mich damit nirgends. Bin ich wirklich zu blöd zum studieren, warum kriege ich mich nicht rechtzeitig motiviert, warum verschwende ich meine Zeit lieber mit den falschen Männern?

Mein Selbstbewußtsein und mein Selbstbild waren so schief geworden, dass ich mich sogar zu einem IQ-Test angemeldet habe. Das Ergebnis habe ich schon bekommen. Es bestätigt, dass ich nicht zu dumm für das Studium bin, sondern dass es an anderen Dingen scheitert...

Anmelden, um zu folgen  


2 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Das klingt ja ziemlich aufregend, was du erlebt hast. Vieles hätte man sich sicher auch gern erspart. Aber es kommen bestimmt auch wieder andere Zeiten und dann wird mit dem Studium auch alles wieder einfacher. Kopf hoch! :-)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Was bringt das alles, wenn ich doch nur mit einer 4 im Diplom rausgehe.

Wie wahrscheinlich ist das?

Das Vordiplom wirst du laut deiner Seitenspalte mit 1,93 oder besser abschließen. Geht die Vordiplom-Note in irgendeiner Form in die Endote ein, oder fällt diese komplett weg?

Wie sieht dein aktueller Notenschnitt im Hauptstudium aus? Und wie kann sich die Note da noch verändern? Es sind ja noch einige Leistungen offen. Kannst du das Tempo ggf. weiter drosseln, um dich mehr auf die Noten zu konzentrieren?

Nach dem, was du schilderst, habe ich auch wirklich nicht den Eindruck, dass es an deinen Fähigkeiten liegen könnte, sondern daran, dass du zu viele Baustellen hast, so dass letztlich zu wenig Zeit und Energie für das Studium bleibt und deine Klausurvorbereitung erscheint, nunja, zumindest suboptimal, wenn auch unter den gegebenen Rahmenbedingungen wohl nicht anders machbar. Aber da finde ich dann Bestehen schon eine Leistung.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung