Springe zum Inhalt

Blog kurban

  • Einträge
    89
  • Kommentare
    409
  • Aufrufe
    5.357

ready, steady, go! Der Master hat begonnen!

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
kurban

125 Aufrufe

Seit Samstag bin ich wieder offiziell Studentin :)

Mein erster Kurs (und damit mein 1. Semester) ist "Environmental decision making" und ich habe auch schon angefangen, das erste von 4 Büchern zu bearbeiten. Insgesamt gibt es 4 Bücher, zu dreien gibt es noch sogenannte "readings" dazu - das sind ausgewählte Artikel/ Auszüge aus wiss. Arbeiten zur Erläuterung und zum besseren Verständnis. Außerdem gibt es noch eine DVD, die ich mir allerdings noch nicht angeschaut habe.

Bei der OU läuft sehr viel über das Kurs-Forum. Vor 2 Tagen kam eine Begrüßungs-Email vom Tutor mit wichtigen Hinweisen, aber auch einigen Infos zu ihm selbst. Darauf sollten dann alle antworten, sich vorstellen und seine Erwartungen/ Bedenken zum Kurs mitteilen. Es wird insgesamt 6 Online-Vorlesungen geben, die mir zeitlich ganz gut passen (trotz oder gerade wegen der einen Stunde Differenz zu UK).

Einige der Kursteilnehmer haben sich auch im Forum schon vorgestellt. Bis jetzt habe ich noch keinen weiteren ausländischen Studenten in meinem Kurs entdeckt, mal schauen, ob das so bleibt. Ansonsten finde ich das eine super Sache, da man doch eher einer Gruppe zugehörig fühlt, wenn man weiß, wer da noch so auf der anderen Seite sitzt... ;)

Insgesamt müssen 3 Einsendeaufgaben (TMAs) bearbeitet werden und ein Project, was eine Art Hausarbeit ist. Zugegeben - ein bisschen Muffensausen habe ich schon. Mein Englisch ist zwar recht passabel und ich verstehe soweit alles problemlos, aber selbst schreiben und dann auch noch vernünftig, ist ja was anderes. Dazu kommt, dass die erste TMA schon in 3 Wochen abgegeben sein muss - das scheint mir super knapp, aber vllt bin ich doch noch zu sehr im Freizeit-Trott :blink:

Es wird auf alle Fälle spanndend :biggrin:

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


2 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Keine Sorge mit dem Englisch! Das wird mit der Zeit immer einfacher und nach einiger Zeit stellst du überrascht selber fest, WIE gut es auf einmal geworden ist. Das kommt ganz automatisch wenn man auf Englisch studiert :thumbup:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Die erste TMA wird oft früh gelegt, damit man rasch eine Rückmeldung bekommt, ob man so arbeitet, wie es erwartet wird. Und keine Sorge falls die nicht so gut ausfällt - meist ist da dann genug "Luft" bei den nächsten. Wichtig ist meiner Erfahrung nach, dass man die Rückmeldungen des Tutors in der nächsten TMA genau umsetzt. Die Bewertung ist m.E. sehr transparent.

Die Beteiligung im Forum finde ich immer sehr nützlich. Der Austausch ist je nach Modul besser oder weniger gut.

Die Onlineveranstaltungen finde ich sehr wichtig und interessant (vor allem für die TMAs), aber auch anstrengend und sprachlich anspruchsvoll - vor allem wenn wenige Teilnehmer da sind und sprachliche Mitarbeit erforderlich ist.

Sei froh, wenn du nicht zu viele ausländische Studenten in der Gruppe hast. Die Akzente sind teilweise echt schwierig zu verstehen :-)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung