Springe zum Inhalt

Aus dem Leben einer Fernstudentin

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    349
  • Kommentare
    1.581
  • Aufrufe
    8.797

Auch die längste Reise beginnt mit einem ersten Schritt

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
HannoverKathrin

69 Aufrufe

:)ach das geht doch runter wie Öl, oder !? :)

Nettes Sprichwort und der passende Einsteiger für meinen Bericht zum ersten BUJ-Pauk-Termin diesen Monats.

Gestern Abend habe ich mich mehr oder weniger motiviert an den Schreibtisch gesetzt (ja, hier lerne ich nun mittlerweile wirklich immer wenn ich Zuhause lerne) und meine dicke BUJ-Zusammenfassung in die Hand genommen.

(Okay, vorher hab ich mich noch mit angenehmeren Dingen wie Prüfungsordnung, Modulübersicht, Arbeitsplatzgestaltung und Überblättern der Mathe-EA2 beschäftigt, aber nach ner Viertelstunde gings dann wirklich mit BUJ los :rolleyes: )

Meine 19 Seiten kariertes DinA4 Papier gefüllt mit in einer unweiblichen, bunten Handschrift habe ich mir langsam aber sicher, fast schon betend, leise in den Kopf gesprochen. Ja, ich spreche beim (Auswendig-)Lernen. Denn beim puren Lesen schaltet mein Kopf manchmal zu schnell ab. Nach 70 Minuten war ich erschöpft und ich musste feststellen, dass ich gerade mal 10 Seiten geschafft hatte. Alles zum Thema Jahresabschluss und Bilanz. Das war dann ein guter Punkt zum Unterbrechen (bzw. Abbrechen).

Heute Abend werde ich weiter machen und kann dann mit dem nächsten Themenkomplex GUV-Rechnung, Anhang, Lagebericht, Bilanzstrategie, Kennzahlen und internationaler Rechnungslegung nach IFRS beschäftigen. Da ich heute wesentlich eher mit Lernen anfangen kann (und werde!) wird es heute auch ein oder zwei kleine Auftank-Pausen geben. Gerade bei diesem Auswendiglernen ist das bitternötig.

Meine Tanzstunde am Mittwoch fällt wegen Osterferien aus. Somit habe ich Lernzeit gewonnen. Ich bin optimistisch mein Skript bereits bis zum langen Wochenende mir befriedigend eingetrichtert zu haben. Somit wird am Wochenende dann wieder der SB-Stapel zur Hand gezogen und Übungsaufgaben gemacht. Übungs-/Altklausuren muss ich noch ausdrucken. Ich gestehe, ich weiß gerade gar nicht so genau wie viele ich davon habe. Ich denke insgesamt sind es zwei. Sollte aber auch reichen.

Außer Lernen soll das Osterwochenende aber auch meine Freizeit etwas positiver gestalten. Außer zum Osterfeuer möchte ich einen Abend mal wieder in die Disco gehen. Letzten Monat habe ich doch gemerkt wie sehr mir das fehlt. (Außerdem war der Muskelkater danach unmenschlich, da muss wieder etwas mehr Regelmäßigkeit rein...) - Ganz zu schweigen, von den sozialen Kontakten die man dadurch pflegt.

Als Wochenendaufgabe habe ich die Herrichtung meines Balkons geplant. Die Planung steht also und für Abwechslung ist gesorgt, Zeit für den nächsten Schritt meiner Reise ;)

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


4 Kommentare


Empfohlene Kommentare

also 70 min. wären für mich zuviel, wenn ich am auswendig lernen (also nachbereiten) bin. Ich brauch da schon alle mind. 45 Minuten 5 min. Pause ...

Ansonsten hört sich das nahc einem guten Plan für die Woche (und natürlich das WE) an!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Also Muskelkater habe ich eigentlich immer nach der Disco, aber vor 3 Wochen gabs n schlimmen Muskelkater weil ich 6 Monate oder so nicht mehr weg war. Raven ist halt anstrengend :)

Aber meine Kollegen auf der Arbeit waren auch stark irritiert, nach dem Motto "wie tanzt du denn"?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Vielleicht auch interessant?



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung