• Einträge
    63
  • Kommentare
    249
  • Aufrufe
    4.415

Fazit 2. Semester und BUJ-Prüfung

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
MiSch

188 Aufrufe

So, nachdem ich jetzt alle Ergebnisse aus dem 2. Semester erhalten habe und damit nun offiziell im 3. Semester angekommen bin, hier mal ein kleines Fazit:

WIG:

Naja, es ist ja nicht so, dass Wirtschaftsinformatik nicht interessant wäre. Ich war irgendwie nur sehr lustlos in der Vorbereitungsphase. Letztendlich habe ich aber ein tolles Ergebnis erreicht.

Meine Lerntaktik bestand hier darin, möglichst viele Übungsaufgaben in den Studienbriefen zu machen und mit Lernkarten in Brainscape die Begriffe zu lernen.

WMT:

Das war sehr anstrengend...Mathe verlangt eben sehr viel Übung. Außerdem hatte ich anfangs meine Probleme mich mit der Differentialrechnung anzufreunden. Mittlerweile geht es aber ganz gut und ich hoffe, die Vorarbeit zahlt sich in den späteren Modulen aus.

BWL:

Das war die Überraschung des Semesters! Der Stoff ist wirklich seeeehr umfangreich und ich hatte meine liebe Mühe damit, das Ganze strukturiert in den Kopf zu bekommen. Deshalb ging für dieses Modul auch die meiste Zeit drauf. Am Ende hat es sich aber ausgezahlt mit der Traumnote :thumbup:

Ein paar Daten:

Lernzeit im zweiten Semester:252,4 Stunden

Durchschnittliche Lernzeit pro Woche: 10,1 Stunden

Lernzeit nach Fächern:

WMT: 64,7 Stunden

WIG: 66,7 Stunden

BWL: 103,3 Stunden

BUJ: 17,75 Stunden

Ingesamt bleibt zu sagen, dass ich dieses Semester weniger Zeit aufgebracht habe für das Studium als im 1. Semester. Ursprünglich wollte ich die BUJ-Prüfungsleistung aus dem 3. Semester ebenfalls noch in 2014 schreiben, aber der Termin jetzt im Januar hat besser gepasst, da in der Zeit sonst keine anderen Module anstehen.

Mit dem Ergebnis bin ich bisher sehr zufrieden. Hin und wieder ist es leider recht zäh und man muss sich etwas quälen um voranzukommen, aber im Endeffekt lohnt es sich. Vor allem dieser Aha-Moment, indem einem plötzlich etwas klar wird und man es versteht, ist ein tolles Gefühl :)

Zur BUJ-Prüfung von heute:

Ich fand die Klausur eigentlich ganz gut und machbar. Ich habe auch ein ganz gutes Gefühl, aber auf das verlass ich mich mal lieber nicht...

Der BUJ-Kram ist im Regal verschwunden. Die ausgeliehene Sekundärliteratur ist zurückgegeben und heute mache ich die Feinplanung für das dritte Semester fertig. Durch die vorgezogene BUJ-Prüfung ist etwas Luft entstanden und die möchte ich eventuell dazu nutzen wieder ein Fach vorzuziehen. Bisher tendiere ich zu Wirtschaftsstatistik oder Marketing. Eventuell auch beide :rolleyes: Versuchen kann ich es ja mal. Wenn es nicht klappt, dann eben im regulären Semester ;)

Wenn ich mich entschieden habe, schreib ich was dazu. Dann schreibe ich auch vielleicht was zu meinen Überlegungen und Argumenten, die mich dann schließlich zu meiner Entscheidung bewegt haben.

Ab morgen geht es dan mit MUP los. Darauf bin ich gespannt...soll ja recht umfangreich sein.


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


7 Kommentare


10 Stunden die Woche im Durschnitt finde ich wirklich beeindruckend :thumbup:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
10 Stunden die Woche im Durschnitt finde ich wirklich beeindruckend :thumbup:

Das hab ich mir auch gedacht :blink:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Danke, aber wenn man die Vorgaben der HFH anschaut, kommt man auf ca. 20+ Stunden pro Woche. Das versuch ich erst gar nicht :blink:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ohje...ich war im 4. oder 5. Semester bei zeitweise 23 Std Durchschnitt :ohmy:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Weidenhamster

Geschrieben

Die Vorgaben der HFH und die Wirklichkeit sind auch bei mir vollkommen unterschiedlich. Mach Dir da also keine Gedanken.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Markus Jung

Geschrieben

Was hat denn die Lernzeit bei BWL so in die Höhe getrieben? War der Stoff umfangreicher oder schwerer als in den anderen Fächern?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Schwerer nicht unbedingt, aber der Stoff war recht umfangreich. Es kamen zum Beispiel viele Kennzahlen dran, die jetzt in BUJ und MUP wieder auftauchen. Dann kam viel zu Organisation und Grundlagen der BWL dran. Durch die breite Fächerung habe ich mir schwer getan, hier Schwerpunkte für mich rauszuarbeiten. Deshalb habe ich dann einfach so viel wie möglich gelernt...beim Blick auf das Ergebnis habe ich evtl. auch etwas übertrieben :rolleyes:

Aber eigentlich war es nicht schwerer als andere Module. Nur für die Kürze der Zeit sehr umfangreich, wie ich finde.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?