Springe zum Inhalt

Blog HenningG

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Eintrag
    1
  • Kommentare
    8
  • Aufrufe
    274

Mittendrin statt nur dabei Wirtschaftsinformatik an der WBH

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
HenningG

178 Aufrufe

Hallo

ich dachte mir ich gebe auch mal meine Erfahrungen die ich so sammle weiter.

Erstmal zum groben Überblick:

Wer bin ich ?

Ich bin Henning, 30 Jahre alt und komme von der schönen Ostseeküste aus der Stadt Lübeck. Ich bin von Beruf Rettungsassistent, verheiratet,2 Kinder.

Was und wo studiere ich ?

Ich studiere Wirtschaftsinformatik seit dem 01.07.2014 an der Wilhelm Büchner Hochschule (WBH) in Pfungstadt.

Warum studiere ich WINF und warum an der WBH?

Leider hat mich mein jugendlicher Leichtsinn damals dazuverführt in der Schule nicht das zu tun was ich hätte tun sollen. So bin ich damals vom Fachgym in der 11 Klasse von dannen gegangen um das große Geld zuverdienen.:blink:

Ein Ausbildung musste her, natürlich wollte ich was in der Informatik machen.

Da begannen die Probleme über die ich mir zu diesem Zeitpunkt natürlich nicht nachgedacht habe:

11 Klasse abgegangen also nur Realschulabschluß

Noten --->Witz komm raus

Es hagelte Absage um Absage.

Es musste also etwas anderes her...

Durch das berühmte Vitamin B und meine Leidenschaft zu Feuerwehr bin ich dann an eine Ausbildung im Rettungsdienst gekommen. Nagut dachte ich mir machste das erstmal, kannst ja später mal weiterschauen. Daraus sind dann jetzt gute 10 Jahre geworden. In der Zwischenzeit kam dann DIE :thumbup:Frau...es folgten Heirat und Kinder und ich verdiente im öffentlichen Dienst ja nicht schlecht also lief es ganz gut.

Der Wunsch aber doch nochmal etwas mit Informatik zu lernen schwelte immer in mir also habe ich zu meinem 30 Geburtstag den entschluß gefasst ein Studium zubeginnen.

Vorraussetzungen:

Es muss ohne ABI gehen

und Fachfremd zudem

Fernstudium da die Familie weiter ernährt werden will (faule Bande...oder ?)

Das Bundesland Hessen erwies sich da als perfekt auf mich zugeschnitten und es boten sich die FernUni Hagen und die WBH an.

Ich möchte jetzt nicht näher auf die Vor- und Nachtteile der beiden Hochschulen eingehen nur soviel ich entschied mich als Praktiker für die FH.

So das sollte zum Anfang genügen, da ich ja nun schon etwas über ein halbes Jahr dabei bin werde ich in den nächsten Einträgen auf die Einführungsveranstaltung und die ersten Erfolge oder auch Misserfolge eingehen.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


8 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Schön, dass du hier auch mit einem Blog dabei bist. Ich habe dich gleich mal in die Blogger-Liste aufgenommen.

Mich interessiert noch, welche Ziele du mit dem Studium verfolgst, was du also nach dem Abschluss machen möchtest.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hallo Markus,

ich möchte nach meinem Studium im Gesundheitswesen bzw der Gefahrenabwehr bleiben.

Das Rettungswesen und auch die Feuerwehren im Land bieten noch ein enormes Entwicklungspotenzial das sich fast über die ganze Bandbreite der Informatik erstreckt.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Dein angestrebtes Gebiet klingt sehr interessant! Vielleicht hast du ja auch mal Zeit und Lust mehr darüber zu schreiben.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hey Gleichgesinnter, herzlich Willkommen und viel Erfolg! :-)

Bin auch seit Jahren bei der Feuerwehr, mittlerweile leider nicht mehr so exzessiv, da der Job und das Studium viel Zeit beanspruchen. Studiere Technische Informatik an der WBH, nur bis jetzt kam mir noch gar nicht der Gedanke, dass sich die beiden Gebiete ja in bestimmten Bereichen vereinen lassen.

Mein Partner ist angehender RetAss, jetzt wird er sich nicht mehr rausreden können, dass ihm das alles zu fachfremd ist, was ich da mache :-P

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

@Esme

Ich werde mich bei Zeiten mal näher dazu auslassen ;)

@Anchen

Gehen tut sicherlich viel aber ohne eine gewisse Affinität zu einem Thema wirds halt doch schwierig :blink:

Aber natürlich, ausreden gibt es immer und mehr als genug. :thumbup:

@all Vielen Dank fürs Willkommen heißen

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Vielleicht auch interessant?



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr dazu: Datenschutzerklärung