Strukturierte Freizeit

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    140
  • Kommentare
    636
  • Aufrufe
    6.731

Es geht los oder, wenn der Postmann zweimal klingelt

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
chryssi

151 Aufrufe

Der Lernstoff des ersten Semesters ist da! Ein Paket mit zwei schönen dicken Ordnern.

Von der Planung und Organisation bislang bin ich richtig angetan. Es gab vor zwei, drei Wochen ein offizielles Einladungsschreiben mit allen wichtigen Infos, und sogar mit einem Parkausweis für das Unigelände. Es gibt von Beginn an einen Vorlesungsplan, der neben den jeweiligen Vorlesungsterminen auch die dazugehörigen Skripte enthält. So kann ich mich schon jetzt ganz gezielt auf die erste Vorlesung vorbereiten.

Und nächste Woche geht's auch schon los. Samstag nach Ostern ist erst Eröffnungsveranstaltung, dann direkt der erste Vorlesungstag mit Rechnungswesen und Finanzierung. Zwei Skripte sind zu bearbeiten, das Erste hab ich schon.

Ich denke, im Gegensatz zu einem ehemaligen Präsenzstudenten werde ich den Vorteil haben, dass ich schon ein Fernstudium hinter mir habe. Ich bin schon die Strukturen gewohnt, kenne mein (Fern-) Lernverhalten und weiß, wie ich Arbeiten, Leben und Studium miteinander verbinden muss, damit insgesamt kein Part zu kurz kommt.

Ganz wichtige Hilfe in dieser Richtung leisten zwei meiner besten Freundinnen: mit einer gehe ich schon jetzt jede Woche einmal klettern um mich auszupowern, mit der anderen mache ich jetzt jede Woche bei einem Yoga-Kurs mit für zusätzliche Bewegung und Entspannung. Das schöne ist einfach, dass ich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen kann: ich tue etwas für mich und meinen Körper und sehe gleichzeitig meine Freundinnen. Durch die Verabredungen ist es zudem kaum möglich, mal eben so Sport ausfallen zu lassen.

Das sind alles so Strategien, die ich mir schon im Bachelor angeeignet habe und die jetzt auch für den Master von Anfang an aus der Schublade kommen. Weil eins weiß ich, auch wenn ich den Master so gerne erreichen möchte, bestimmt nicht um jeden Preis. Mein aktuelles Leben ist so toll, mit einer großen Familie, so reich an echten Freunden, einem tollen Job und Ausgeglichenheit durch Sport, das werde ich nicht aufgeben für ein weiteres Fernstudium, maximal hier und da zeitweise begrenzt einschränken.


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


2 Kommentare


Beetlejuicine

Geschrieben

Das festlegen der Grenzen kann ich absolut verstehen! Ich wünsch dir viel Freude im Master Studium und dass es eine Bereicherung neben deinem zufriedenen Leben wird.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Lustig, wie sich ein Übersetzungsfehler in den allgemeinen Sprachgebrauch eingliedert. Es gibt im englischen den postman und im deutschen den Briefträger bzw. Postbote. ;)

Ich wünsch Dir viel Spaß beim Master. :-)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?