Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    15
  • Kommentare
    56
  • Aufrufe
    2.462

Mal wieder was Positives

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Chepre

392 Aufrufe

Hallo liebe Mitstudierende (oder auch Leidgenossen),

 

wie ihr ja vielleicht wisst (Ihr könnt es in meinem ersten Blogeintrag auch nochmal nachlesen), würde ich gern später als Lehrer an einer Berufsschule arbeiten.

Daher habe ich viel recherchiert, ob und wie so etwas möglich ist. Vielleicht hegt ja der eine oder andere auch denselben Traum.

Ich habe mich bei den zuständigen Regierungspräsidien informiert, welche Voraussetzungen für einen Seiteneinstieg in das höhere Lehramt gefordert werden. Ich habe das Glück, dass ich genau in der Mitte des sog. "Drei-Länder-Eck" wohne, also am Knotenpunkt zwischen Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Hessen. So habe ich mehr Auswahl, denn jedes Bundesland handhabt es mit der Lehrereinstellung natürlich anders.

Allgemein ist es natürlich so, dass über den Seiteneinstieg nur eingestellt wird, wenn es in einem Fach oder Fachkombination zu wenig Lehramtsabsolventen gibt. Dies ist in fast allen MINT-Fächern der Fall; es unterscheidet sich hier aber nochmal nach Schulart. Die besten Einstellungschancen bestehen tatsächlich an berufsbildenden Schulen, da diese teils einen schlechten Ruf haben (Gymnasium ist z.B. hoffnungslos überlaufen, weil dort fast jeder Absolvent hin will).

In Hessen ist Informatik z.B. momentan leider kein Mangelfach (kann sich natürlich noch in den nächsten Jahren ändern); in Rheinland-Pfalz ist das Fach "Betriebswirtschaftslehre" gesperrt, was bei mir mein Zweitfach wäre (d.h. dass es einen Überhang an BWL-Lehramtsabsolventen gibt und keine gebraucht werden). Noch dazu muss hier das Zweitfach ein allgemein bildendes sein, also sowas wie Deutsch oder Mathematik.

Die größten Chancen rechne ich mir in Baden-Württemberg aus, dort habe ich erst gestern die Info bekommen, dass ich mit einem Master in Wirtschaftsinformatik per Seiteneinstieg Angewandte Informatik als Hauptfach und BWL als Nebenfach lehren könnte. Voraussetzung ist hier (wie bei allen anderen übrigens auch) eine mindestens 2-jährige Berufspraxis, die ich ja - Fernstudium sei Dank - zu dem Zeitpunkt meiner Bewerbung ja locker haben dürfte.

Für die meisten ist das Thema wohl uninteressant; aber vielleicht sind diese Infos ja für jemanden interessant. Ich wollte sie zumindest mal mit euch teilen :)

So wie läufts mit meinem Studium, wollt ihr sicher wissen :)

"Das ... ääähhh.. lääufft" - Stromberg

Ich denke das Zitat trifft es ganz gut, es plätschert so vor sich hin, Modul für Modul.

Bin ich eigentlich die einzige, die Marketing II irgendwie ... komisch fand? Ich hab mein Lesen des Skripts immer wieder gedacht, wozu muss ich das als Wirtschaftsinformatiker wissen, was da genau im Gehirn von den Leuten vorgeht? Vielleicht fanden es einige interessant, meins wars aber irgendwie garnicht.

Momentan mache ich "Dienstleistungsmanagement" und "Planen und Entscheiden", die Prüfung dazu schreibe ich im Februar. Wenn alles gut läuft, d.h. wenn ich an jeden Prüfungstermin 2 Prüfungen schreibe, kann ich dieses Jahr mit den regulären Modulen fertig werden, Dieses Seminar und die Projektarbeit habe ich mal außen vor gelassen, weil ich da nicht weiß, wie lange das dauert und es ja nicht mit einer Klausur abschließt. Dann steht 2017 für mich die Bachelorarbeit ins Haus, na ob das was wird :)

Und danach gehts gleich weiter mit dem Master, man will ja keine Zeit verlieren, und Freizeit ... na wer braucht die schon :)

(Ich könnte jetzt sagen, als Lehrer hat man dann genug Freizeit, aber das mache ich lieber nicht ^^)

 

-- Diane


4 Personen gefällt das
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


4 Kommentare


Markus Jung

Geschrieben

Vielen Dank für deine Infos, gerade die Hintergründe zum Seiteneinstieg in das Lehramt finde ich sehr interessant, weil da immer wieder mal nach gefragt wird. Dass du da die Auswahl zwischen mehreren Bundesländern hast, ist ja sehr komfortabel. Also lohnt es sich für Studierende die mobil sind durchaus, sich in verschiedenen Bundesländern nach den aktuellen Möglichkeiten zu erkundigen, also wo Bedarf ist etc.

1 Person gefällt das

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ja die Anforderungen für den Seiten- und Direkteinstieg legen die Bundesländer fest, da sich ja auch die Mangelfächer unterscheiden. Daher sollte man in allen Bundesländern mal nachschauen ?

1 Person gefällt das

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Danke für die Berufschulinfos. Ich habe auch immer wieder mit Berufsschullehrer geliebäugelt. Aber ich glaube, dass ich als Ausbilder weiterhin zufriedener bin. Vielleicht stelle ich mir das auch falsch vor, aber ich denke, dass man als Lehrer sehr an den Lehrplan gebunden ist und sich so eine gewisse Wiederholung einstellt. Als Ausbilder kann ich den Azubis immer das neueste Wissen beibringen und habe selber einen fachlich abwechslungsreicheren Job.

 

Ich fand Marketing und auch Neuromarketing übrigens ein sehr interessantes Fach, da ich im E-Commerce arbeite. Usability- und Conversion-Optimierung von Websites haben ja sowohl technische als auch Marketing Bestandteile für eine gelungene Umsetzung. Aber so ist eben jeder Jeck anders. Ich habe mich bei Informationstechnologie (Aufbau von Datenkabeln!) gefragt, was ich jemals damit anfangen soll. B)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?