• Einträge
    54
  • Kommentare
    277
  • Aufrufe
    6.321

#3 Vertiefungsarbeit abgegeben

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
SebastianL

246 Aufrufe

Heute habe ich die vorletzte Vertiefungsarbeit abgegeben und habe nun 86/120CP! Am Mo. werde ich das ganze noch gedruckt zur Post bringen.

Gerade eben schreibe ich an der letzten Vertiefungsarbeit! Ich hoffe dass ich diese Ende nächstes Wochenende ebenfalls fertig bekomme.

 

Ansonsten habe ich kommende Woche ein Gespräch mit meinem Betreuer zur Master-Thesis. Dort gehen wir nochmal Details durch. Das Thema ist ja soweit klar, es geht nun nur noch darum die Eckpfeiler zu bestimmen und eine grobe Richtung auszuarbeiten. Ich hab da jetzt wenig Fragezeichen was und wie ich machen muss, aber es ist nicht schlecht das nochmal abzustimmen. Der Betreuer hat mir das angeboten und wollte das noch vor seinem Urlaub erledigt haben, da sage ich natürlich nicht nein, ganz im Gegenteil, das freut mich und ist immer ganz nett.

 

In der Arbeit ist auch gerade Stress angesagt. Das Projekt läuft nicht so wie es soll und kleine Probleme schlagen immer gleich große Wellen. Das macht die Sache nicht nur anstrengend, sondern auch fordernd. Man muss deutlich mehr dafür sorgen sauber zu arbeiten, sauber zu planen und mögliche Probleme gleich im Keim zu ersticken bevor sie zum Problem werden und dann zur Eskalation. Aber gut, irgendwie muss man ja sein Geld verdienen, nur als Student geht da nix :lol:

 

Letzte Woche hatte ich eine Sype-Konferenz mit meinem Betreuer und meinem Dr.-Vater. Das hat mir sehr gut gefallen und er war mir sehr sympathisch. Wir haben festgehalten dass ich Ende September bei dem Doktoranden Seminar dabei bin und mir das ganze ansehe. Im Oktober werden wir dann nochmal skypen und weitere Details klären. Wenn ich das richtig verstanden habe, dann steht der Promotion nichts im Wege, auch keine 1,6 im Schnitt, bzw. ein "gut" im Zeugnis. Das Thema selbst scheint noch nicht 100% klar zu sein, da man wohl Promotionen an ein Forschungsthema bindet dass 2-4 Jahre geht. Das hätte wohl auch den Vorteil dass man bei einer Promotion nicht mehr verargumentieren muss warum man forscht und wem's am Ende was bringt, denn durch den Forschungsauftrag wäre das wohl schon gegeben. Man muss ja nicht nur ein Thema finden wo noch keiner geforscht hat, sondern irgendwer muss auch ein Interesse an dem Ergebnis haben. Mit einem Forschungsauftrag wie gesagt, wäre dann wohl alles klar und man spart sich die Argumentation bzw. die Verteidigung des Themas. Insgesamt hört sich das bisher sau gut an und ich bin echt sehr Motiviert! Nun ja, erstmal eins nach dem anderen und daher gehe ich jetzt wieder an die Arbeit meine letzte Vertiefungsarbeit abzuschließen.

 

Schönes Wochenende!


11 Personen gefällt das
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


3 Kommentare


Markus Jung

Geschrieben

Klingt wirklich sehr gut mit der Promotion. Ich bin schon mehr als gespannt darauf, mal einen solchen Prozess hier im Blog verfolgen zu dürfen :).

2 Personen gefällt das

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?