Springe zum Inhalt
  • Einträge
    79
  • Kommentare
    262
  • Aufrufe
    3.261

Keine Zeit zum Lernen

Abilifly

659 Aufrufe

Das Studium bleibt auf der Strecke. Und alles andere auch.

 

Heute wende ich mich an euch, weil ich mal meinen Frust von der Seele schreiben muss. Ich hatte viele soziale und berufliche Verpflichtungen diese Woche. Dann wurde ich auch noch krank und hab weder im Haushalt noch bzgl. Studium irgendetwas auf die Reihe gekriegt. 

Außer Montag da ging es. 

Heute geht bin ich immer noch nicht fit und hab zwar ein bisschen in den Lernunterlagen gewühlt, aber viel habe ich nicht zustande gebracht. Morgen habe ich auch nicht viel Zeit. Es steht noch ein Handwerkertermin auf dem Plan und ich muss noch auf das Amt mein Auto ummelden, was bestimmt wieder mit immensen Wartezeiten verbunden sein wird. 

Das bedeutet für mich, da es ab nächster Woche in die heiße Phase geht: Lernplan anpassen und die Zeit aufwenden, die nötig ist, auch wenn es mehr sein sollte als laut aktuellem Plan veranschlagt. Von daher werde ich heute Abend erst mal einen neuen Lernplan basteln, den ihr dann natürlich auch zu Gesicht bekommt. Eventuell muss dann sogar bald das Wochenende ran. Dann heißt es am Wochenende nicht mehr ausspannen, sondern weiter lernen ;) Aber alles halb so wild, sind ja noch 1,5 Monate bis zur ersten Klausur.

Von den Einsendearbeiten habe ich leider immer noch nichts gehört, aber ich gehe einfach mal ziemlich fest davon aus, dass sie bestanden sind und ich somit die Klausurzulassung habe. 

 

Mein Bisheriger Lernstand :

 

 

lernstand.png



7 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Nicht falsch verstehen: Du hast nach 4 Monaten also noch nicht einmal die Hälfte vom Stoff gelernt, wenn Deine Einschätzung grafisch so stimmt. Und willst in zwei Pflichtmodule gehen, die Du nicht ausgleichen kannst. Das ist sehr mutig.

 

Vielleicht ist es sinnvoller, nur in ein oder zwei Prüfungen zu gehen, die Du wirklich 100% drauf hast, als in drei Prüfungen zu 66%. Hast Du Dir das mal in aller Ruhe (vielleicht auch im Gespräch mit Freunden/Familie) überlegt? Wenn es blöd läuft, stehst Du nämlich trotz aller Mühe mit leeren Händen da. Du wärst nicht der erste Student, der die FernUni unterschätzt und sich selbst überschätzt. Fernstudium ist ein Marathon. Da muss man die Etappen gut einplanen und mit der Kraft haushalten.

 

Ich hatte eigentlich auch vor, schon lange den Master fertig zu haben - aber ich habe gemerkt, dass ich mehr gewinne, wenn ich mir keinen brutalen Streß mache. Die Noten sind besser, ich habe mehr Spaß am Studium und auch noch Zeit für anderes - was mir auch Kraft für das Studium gibt.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
jennys

Geschrieben (bearbeitet)

Ich muss CrixECK Recht geben! Mein Rat wäre auch ein Pflichtmodul wegzulassen. 

 

Gute Besserung weiterhin!

Bearbeitet von jennys

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Das kommt nicht in Frage, hab auch nicht das Gefühl aktuell Zeitnot zu haben. Ihr könnt einem ganz schön Angst machen. ;)
Ja klar das richtige lernen beginnt ja erst. Ist denk ich schon alles machbar und auf wirklich gute Noten kommt es mir nicht an.

Ja nach 4 Monaten.. wobei ich tatsächlich mit lernen erst vor nem Monat angefangen habe und davon ist auch der ein oder andere Tag ausgefallen und diese Woche komplett. Und ich beschäftige mich ja nur Vormittags mit dem Lernkram und nur unter der Woche. Wochenende ist immer frei. 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich glaube wirklich 100% den Stoff drauf zu haben, dafür fehlt mir die Motivation. Hatte glaub auch im Bachelor noch nie den Stoff 100% drauf. Ich mach mir aktuell noch keine Sorgen :) Ab Montag gehts dann richtig los mit Klausurvorbereitung und dann mal sehen :)

Nächste Woche mal ordentlich reinhauen und dann seh ich ja wieviel ich am Ende der Woche geschafft habe. 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Irgendwie bin ich gerade verwirrt, es liest sich in deinem Blog so als hättest du Zeitnot und Probleme den Stoff rechtzeitig zu können und dann reicht die Zeit jetzt doch noch aus, um zumindest Bestehen zu können?

Brauchst du immer einen aktuellen Lernplan oder könntest du diese Zeit nicht auch schon direkt zum Lernen nutzen?

Gerade wenn ich persönlich in der Phase vor der Klausur war, hatte man weniger von mir hier gehört und ich habe mich nur um den Lernstoff gekümmert :), vlt gewinnst du so noch mal mehr Luft zum Lernen?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
vor 3 Stunden, Abilifly sagte:

Das kommt nicht in Frage,

War auch nur mein EIndruck aufgrund Deiner Beschreibung. Dann bin ich mal gespannt, wie die drei Klausuren ausfallen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Am 22.7.2016 at 11:28 , Jeany89 sagte:

Irgendwie bin ich gerade verwirrt, es liest sich in deinem Blog so als hättest du Zeitnot und Probleme den Stoff rechtzeitig zu können und dann reicht die Zeit jetzt doch noch aus, um zumindest Bestehen zu können?

Brauchst du immer einen aktuellen Lernplan oder könntest du diese Zeit nicht auch schon direkt zum Lernen nutzen?

Gerade wenn ich persönlich in der Phase vor der Klausur war, hatte man weniger von mir hier gehört und ich habe mich nur um den Lernstoff gekümmert :), vlt gewinnst du so noch mal mehr Luft zum Lernen?

Das ist bei mir genauso. Nur ist für mich aktuell noch nicht wirklich die "Phase vor der Klausur".

Ich schreibe das auch alles nicht in der Zeit ich lernen würde, sondern in meiner Freizeit :)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung