Springe zum Inhalt
  • Einträge
    25
  • Kommentare
    101
  • Aufrufe
    4.433

Noch ein Haken und das Hackeln an manchen Enden

Carioca

654 Aufrufe

Eine ganze Weile habe ich nun schon nicht mehr geschrieben.

Seit heute sind die Ergebnisse der Hausarbeiten online. Immerhin. Sie ist bestanden und das sogar sehr gut. Wäre es anders gewesen, hätte ich mich im November/Dezember nicht mehr rühren können, denn dank "toller" Diplomaplanung, liegt die nächste Hausarbeitsphase, ab Anfang November, mit Abgabe Ende Dezember. Für alle, die einen Beruf haben, der in der Vorweihnachtszeit streßig ist, ist diese Planung absolut unmöglich. Und im worst case, in dieser Zeit zwei Hausarbeiten zu schreiben ist nachezu unmöglich. Ich finde es so schon ziemlich unmöglich. Aber naja, als ich anfing gab es einfach keine wirkliche Alternative. Heute würde ich wohl nicht mehr zur Diploma gehen, aber das sind persönliche Erfahrungen.

 

Anfang November müssen wir Portfolios abgeben, diese sollten während des kompletten Semesters erstellt werden. Allerdings hatten wir aus Ermangelung eines Dozenten, die erste Veranstaltung Mitte Juli. Außerdem wissen wir noch immer nicht, wie die Portfolios eigentlich gestaltet werden sollen, welche Inhalte erwartet werden und nichts. Es ist ja nicht so, dass wir parallel dazu für die ziemlich heftige Rechtsklausur lernen müssen und zusätzlich noch ein Leben neben der Uni haben.

Da mein Dozent auf keine Mails reagiert, werde ich jetzt ein Portfolio erstellen, von dem ich nicht weiß, ob der Aufbau so richtig ist, weil eine weitere Absprache nicht möglich ist, noch, ob meine Inhalte und Herangehensweise dem Dozenten entsprechen. Aber da die nächste Veranstaltung erst Ende des Monats ist und ich nicht erst 4 Wochen vor Abgabe anfangen möchte, für ein eigentliches Semesterprojekt, wird das jetzt so bearbeitet.

 

Die permanenten Stundenplanänderungen und teilweise sogar extrem kurzfristig, sind immer noch wie ganz am Anfang. Das Unverschämteste war eine Änderung freitags um 16Uhr, dass Samstag die Präsenz nicht statt findet. Sie hatten noch keinen Dozenten gefunden, der uns unterrichtet. Das weiß man aber doch bitte nicht erst weniger als 24Stunden vorher. Wäre jemand erkrankt, hätte ich durchaus Verständnis gehabt, aber so...Wie gesagt, auch Fernstudis haben ein Leben neben dem Studium und müssen planen.

 

Außerdem warte ich auf Rückmeldung zu meinem Wechselantrag. Durch den Umzug und familiäre Veränderungen muss ich den Studienort wechseln, tja, die lapidare Aussage war, sie entscheiden im September. Der September ist lange. Die Stundenpläne für das kommende Semester sind online, aber ich weiß nicht, ob ich weiter studieren kann und wenn wo. Ich müsste planen, kann es aber nicht, weil keine Rückmeldungen kommen. Ich bin gespannt.

 

Die Skripte in diesem Semester sind teilweise eine absolute Unverschämtheit. Wenn wir so etwas als Hausarbeit abgegeben hätten, wären wir wohl hochkannt durchgefallen. Bis zu 20 Rechtschreib- oder Grammatikfehler pro Seite, inhaltliche Fehler ohne Ende. Keine Seite ohne Fehler. Lückenhafte Lösungen der Verständnisfragen am Ende der Kapitel. Das übertrifft alles, was wir bislang bekommen haben. Da waren mir die inhaltslosen Studienbriefe noch lieber mit dem Hinweis ein Buch zu lesen, denn die Bücher waren inhaltlich wenigstens richtig und strotzten nicht so vor Rechtschreibfehlern.

 

Momentan ist der Unmut wieder recht groß. Ich bin gespannt, wie die nächsten Wochen bis zu den Klausuren werden.

Ein Wechsel kommt für mich aber nicht in Frage, da mir die Studieninhalte der IUBH überhaupt nicht zusagen und ich Angst habe bei der SRH vom Regen in die Traufe zu kommen, außerdem ist dort ein Einstieg in ein höheres Semester wohl nicht möglich, da der Studiengang noch komplett neu ist.

Ich gehe momentan nach der Devise "Augen zu und durch".

 



11 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Hallo Carioca,

 

es tut uns sehr leid, dass Sie solche schlechten Erfahrungen gemacht haben und auch aktuell nicht zufrieden sind. Wir möchten gerne mit Ihnen über die Kritikpunkte sprechen und gemeinsam nach Lösungen suchen.

 

Bitte wenden Sie sich per E-Mail an evaluation@diploma.de oder an soziale.arbeit@diploma.de, sodass wir mit Ihnen Kontakt aufnehmen können.

 

Mit freundlichen Grüßen

i.A. Birte Sellmann

Online-Marketing

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Glückwunsch zur sehr gut bestandenen Hausarbeit.

 

Wirst du das Angebot von Frau Sellmann nutzen, dich per Mail an die genannten Adressen zu wenden? - Wenn ja, würde mich sehr interessieren, ob sich danach dann etwas tut. Denn was du da so über den organisatorischen Rahmen und teilweise auch die inhaltliche Aufbereitung des Studiums schreibt, klingt ja schon problematisch. 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Die negative Erfahrung mit dem Portfolio muss ich leider bestätigen.

Es ist mir (und vielen anderen) relativ unklar wie sich das ganze genau gestaltet. Infos gingen erst sehr spät im Semsterverlauf raus, obwohl das ganze optimalerweise über den Verlauf des gesamtem Semester erstellt werden sollte.

Habe das Gefühl je nach Fach gibt es zusätzlich noch mal unterschiedliche Heransgehensweisen.

 

Werde aber auch jetzt anfangen ohne ein richtiges Gefühl zu haben ob ich zielführend arbeite.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hallo Social.

 

Auch Sie bitte ich, sich an evaluation@diploma.de zu wenden. Um etwas unternehmen zu können, müssen wir den Sachverhalt genau kennen und natürlich auch wissen, wer zum Beispiel mit einem fehlerhaften Skript arbeitet. Natürlich soll jeder Dozierende zeitnah Rückmeldung geben. Auch die Bemängelungen hinsichtlich der Planungen möchten wir besprechen. Dies jedoch gemeinsam mit den Verantwortlichen.

 

Für freuen uns auf Ihre Mail.

 

Mit freundlichen Grüßen

i.A. Birte Sellmann

Online-Marketing

 

 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Herzlichen Glückwunsch zu der bestandenen Hausarbeit :91_thumbsup:

Schade, dass einiges noch nicht so rund läuft, aber bestimmt lässt sich manches in dem angebotenem Gespräch klären. Die Diploma machte mir bei meinen Kontakten immer einen dem Studenten sehr zugewandten Eindruck.

Ich wünsche Dir weiterhin ein gutes Durchhaltevermögen.

 

LG Sabine :)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich habe lange hin- und herüberlegt, was ich machen werde. Allerdings habe ich bislang fast ausschließlich negative Erfahrungen gemacht, bei der direkten Kontaktaufnahme zur Studiengangsleitung. Daher werde ich diesen Weg wohl nicht gehen, denn an weiteren Ausreden und Ausflüchten habe ich kein Interesse.

Die Problematik zum Portfolio, sowie einige andere Missstände, die wir in der Studiengruppe zusammengetragen haben, hat eine Kommilitonin bereits in einem Telefongespräch vorgebracht, allerdings musste sie hierfür an zwei Instanzen vorbei um einen Termin zu bekommen und hat noch eine ganze Weile warten dürfen.

Die fehlerhaften Skripten sind durch die Dozenten bereits gemeldet, hier würde es vielleicht nützlich sein, wenn man nicht einfach blind veröffentlicht, sondern nochmals Korrekturlesen lässt.

Wie gesagt, wir sind jetzt Ende vom dritten Semester und ich habe das Gefühl, dass die Diploma jedes Semester auf ein Neues überrascht ist, dass wir schon im nächsten Semester ankommen und man sich um Dozenten und Unterrichtsmaterial bemühen müsste.

Ansonsten werde ich weiterhin die Lehrveranstaltungen kritisch evaluieren. Denn mein Ziel ist es, den nachfolgenden Studiengängen viel Leid zu ersparen.

Den direkten Kontakt suche ich weiterhin, wo er angebracht ist, aber wie gesagt, wenn nur Ausreden und Ausflüchte kommen und Dinge, die man vor Studienbeginn schon gefragt hat, bis heute unbeantwortet bleiben bzw. ohne Veränderungen bleiben, hat man irgendwann keine Lust großartig Zeit und Arbeit in konstruktive Kritik zu investieren, wenn man das Gefühl hat, sie ist nicht erwünscht und unbequem.

 

Mein Ziel ist immernoch mit bestmöglichem Wissen aus diesem Studium heraus zu gehen und nicht einfach nur "Scheine" abzuarbeiten. Daher ist mir der Austausch, Diskussion und eine fundierte Wissensvermittlung in den Präsenzveranstaltungen um so wichtiger, weshalb fachlich gute Dozenten umso wichtiger sind. Sonst hätte ich mich auch für ein reines Fern-Lern-Modell ohne Präsenzen entscheiden können.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Noch ein kurzes Update:

Überraschenderweise gab es eben ein neues Dokument auf dem online-Campus. Den neuen, überarbeiteten Leitfaden zum Portfolio.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hallo, die Überarbeitungen geschehen regelmäßig - aber schön, daß es hier gut passt ;-)

Schönes Wochenende, 

i.A. Oliver Kreimer

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hallo Carioca,

danke für das Feedback. Wir bedauern, dass Sie so unzufrieden mit den Rahmenbedingungen Ihres Studiums sind und möchten nach wie vor den Problemen auf den Grund gehen und sie im Sinne eines Studienerfolgs beseitigen. Leider haben Sie die Möglichkeit, persönlichen Kontakt mit uns aufzunehmen nicht wahrgenommen.  „Augen zu und durch“ ist für beide Seiten unbefriedigend und darf nicht das Ziel sein. Leider können wir – ohne einen persönlichen Austausch – einige der angesprochenen Punkte so nicht nachvollziehen. Insbesondere die betroffene Studiendekanin, von der Sie gesprochen haben, ist aus unserer Sicht sehr engagiert und zuverlässig. Verständlicherweise war sie „erschüttert“, als sie von der Kritik erfahren hat und ist sehr an einem gemeinsamen Gespräch interessiert. Einige der von Ihnen angesprochenen Punkte sind mittlerweile ja so oder so bereits behoben gewesen, wie z.B. das problematische Studienmaterial oder die Informationen zu der neu eingeführten Prüfungsform. Leider können wir die anderen Aspekte, die Unmut erzeugt haben, nur lösen, wenn wir in den persönlichen Austausch gehen. Wir möchten Sie deshalb ermutigen, nochmals etwas Zeit zu investieren und sich in unserem Studierendensekretariat unter 05722 286997 32 zu melden. Gerne können Sie uns Zeitfenster angeben, in denen wir (z.B. unsere Studiendekanin, unsere Hochschulleitung) Sie erreichen können. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir an dieser Stelle ansonsten nichts weiter für Sie tun können.

Mit freundlichen Grüßen


i.A. Birte Sellmann
Online-Marketing

Bearbeitet von Markus Jung

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Am 22.9.2017 um 12:31 , Carioca schrieb:

Allerdings habe ich bislang fast ausschließlich negative Erfahrungen gemacht, bei der direkten Kontaktaufnahme zur Studiengangsleitung.

 

Meiner Meinung nach zeigt der Beitrag von Frau Sellmann, dass hier großes Interesse an einer Klärung besteht und ja sogar ein Gespräch auf der Ebene der Hochschulleitung angeboten wird. Ich würde dir empfehlen, von diesem Angebot Gebrauch zu machen und somit einer Verbesserung der Situation noch eine Chance zu geben - immerhin hast du ja noch ziemlich viel Studium vor dir. 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung