Zum Inhalt springen

  • Beiträge
    210
  • Kommentare
    1.067
  • Aufrufe
    24.029

Kulinarischer Studienplan - Fernstudium und Essen


Vica

618 Aufrufe

 Teilen

Ein seltenes, aber komplexes Thema: Fernstudium und Essen :) Mein kulinarischer Studienplan ist eine Sache, die im Laufe der Jahre sämtliche Evolutionsstufen durchlaufen hat und sich schließlich so bewährt hat. 

Da ein Studium generell nicht die thermodynamischste Tätigkeiten schlechthin ist, ist es manchmal - wie bei allen sitzenden Berufen - schwierig, hier das richtige Maß zu finden. 
Ich habe da schon einiges für mich probiert, aber es hat nie hingehauen. 

Aktuell schaut der Plan bei mir so aus. Das scheint auch immer wieder der Ausgangspunkt zu sein, zu dem ich zurückkehre, egal wie oft ich schon versucht habe, gewisse Ernährungskonzepte zu befolgen. Er bekommt mir am besten und ich fühle mich damit richtig fit. Zeitlich sind die Sachen ebenfalls im Nullkommanix gemacht. 

Morgens (bis 12.00)

  • 6.30: Frühstück (5 EL Schokomüsli (aktuell mag ich das von myMuesli mit Schoko + Banane, aber Hauptsache mit Schokolade, nix mit beigemischten Protein oder Obsorten, die keiner kennt) + 140 ml Milch (3,8% ODER mal eine Pflanzenmilch, Mandel-, Hafer- oder Kokosdrink) Getränk: Nur Wasser, kein Saft (=Zuckerbombe). Macht fit am Morgen!
  • 9.30: Snack-Zeit (Entweder: 1 Laugenstange ODER 1 Protein-Kakao (0,5) ODER 1 Roggenbrötchen mit Käse ODER 1 Brot mit Spiegelei)
  • Getränke: 3 Jumbo-Tassen (0,4) Tee (Kräftigen Früchtetee, am besten verschiedene Sorten), 3 Tassen Kaffee 

 

Mittags (12.00 - 14.00)
Eine schwierige Zeit. Manchmal bin ich noch satt von der Snack-Zeit oder ich habe keine Lust, mir etwas zu kochen und esse dann die Reste meiner Tochter. Meistens gibt's dann sowas wie:

  • Dinkelnudeln mit Käse + Gemüse
  • Reis mit Kichererbsen + Kidneybohnen und süß-sauer Sauce
  • 1x die Woche guten Rotbarsch vom Markt :) (der einzige Fisch, den ich neben Seelachs ertragen kann, geschmacklich wie Hühnerbrust, aber teuer leider) mit Marktgemüse (idR Brokkoli, Kartoffeln, Paprika, je nachdem)
  • Vollkornpfannkuchen mit Apfelmark 
  • Selbstgeschnittene Pommes (einfach Kartoffelspalten mit der Schale in den Backofen, etwas Öl + Cumin + Meersalz dazu)
  • Oder mal ein Rezept, von eatsmarter oder Chefkoch zB
  • Nachspeise: Joghurt mit Apfelmark (nicht -mus!!). 
  • Getränke: 1 Tasse Tee oder 1 Glas Wasser (letzteres ungern, Wasser macht mir nicht so viel Spaß) 


Snacks (zwischen 14.00 und 16.00)

  • Sandwich ODER:
  • Knabbergemüse (leider selten, weil nicht immer Zeit, den ganzen Kram zu waschen, zu schälen und zu schnibbeln) mit Dip. Ich nehme am liebsten Paprika, Möhren und Kohlrabi. Der Dip muss dann aber vernünftig sein, nix Kalorienreduziertes oder so, sondern sehr schmackhaft. Z.B. Aioli. 
  • Apfel und Banane, Äpfel mag ich allerdings nicht immer gerne. Im Sommer: Unmengen Erdbeeren und Himbeeren :D  Da kann ich an keinem Stand vorbeigehen ODER
  • Laugenstange ODER
  • Skyr mit Schokosauce oder Apfelmark 
  • Getränke: Tee, 2 Cappuccini  

 

Abendessen (ab 19.00 Uhr)

Das ist eher so die Zeit, wo ich richtig Hunger habe und dann auch reinhaue. 

  • Putenbrust mit Grillgemüse + Salaten 
  • Rind mit Gemüse + Reis
  • Experimentelles nach Rezept 
  • Wenn sonst nix da ist: 2 Riesen-Sandwichscheiben mit Mortadella + 2 Spiegeleiern
  • Immer ein grüner Blattsalat dazu
  • Nachspeise: Skyr + Schokosauce 
  • Getränke: Cola Light, Tee, Wasser, Espresso 

 

Naschen:

  • Handvoll Chips ODER
  • Schokolade (ca. 3 Stück, Lutschen macht das ganze sehr viel angenehmer :D Gerne gute Sorten, die nicht gleich auf der Zunge verdampfen. Findet man im normalen Supermarkt aber nicht so sehr - mehr würde ich nicht futtern, wenn man täglich nascht, denn Schokolade haut rein)
  •  Gummibärchen: Die kleinen Packungen 
  • Keks: höchstens 1, kann man auch verkleinern 
  • Apfeltaschen, selbst gebacken (mit TK-Blätterteig und Apfelmark, Achtung nicht -mus, sonst insgesamt Kalorienbombe

 

Wochenende:

Das ist die Zeit, wo wir uns alle auch was Gönnen. Pizza, Pasta, Waffeln, Crêpes, Essen gehen...hier ist alles dabei.  

 

 

Basics, die ich gerne kombiniere: 

  • Gemüse, das wir gerne essen: Kartoffeln, Süßkartoffeln, Brokkoli, Spinat, Champignons, Paprika, Möhren (ich nehme lieber einzelne, ganze Säcke gehen schneller kaputt, als wir sie essen können), Zwiebeln + Schalotten, Knoblauch. 
  • Obst: Äpfel (meistens Cox, dann kann man auch gleich mit backen), Tafelbirnen (bloß keine Abate oder sowas), Erdbeeren, Himbeeren, Bananen. Selten: Pfirsiche und Johannisbeeren. 
  • Beilagen, die ich immer da habe: Eier, Kichererbsen, Kidneybohnen (auch mit Chilimarinade), Reis, Quinoa (essen wir aber nicht sooo gerne), Nudeln (meistens Vollkorn-Dinkel, die machen wahnsinnig satt), Brot
  • Gewürze für alle Fälle: Salz, Pfeffer, Cumin, Curcuma, Paprika süß, Oregano und Basilikum (TK: Italienischer Mix)
  • Fleisch, welches wir verwenden: Hühnerbrust, Putenschnitzel, Tatar oder Rotbarsch
  • Fastfood, das immer da ist: Frischstäbchen, Spinat mit Blubb, YouCook-Curries (die einzigen, die ich toll finde)
  • Brot: Sandwichscheiben (ich mag Körner-Harmonie), habe früher gerne Vollwertbrot gekauft, aber ich bin komischerweise der einzige Brotesser in der Familie, die anderen hassen es. Leider krieg ich schon die Hälfte Brot selten auf, bevor es hart wird). 
  • Käse: Junger Gouda (bin ja eigentlich Liebhaber von mittelaltem, aber den isst hier sonst keiner), Grana Padano. Kann man alles auch verreiben! Frischkäse zum Kochen ersetzt Sahnesaucen, Saure Sahne, Schafs-Feta (0.9%). Finde auch Schafsmilch gut, ist mir aber zu teuer!
  • Joghurt: Skyr (Pur), Joghurt (selten). 
  • Öle: Fruchtiges Olivenöl, Brat-Olivenöl und Rapsöl. Jeweils 1 TL pro Mahlzeit, alles andere sind Kalorienbomben. Ich frage mich, ob sich Wallnussöl auch lohnt. Hat da jemand Erfahrungen? Auf Leinöl bin ich leider sitzengeblieben. 

 

Portionsgrößen:
Ich acht darauf, eher wenig zu nehmen - mit 3 EL Reis (trocken) und  3 EL Nudeln (trocken) ergeben schon eine hochkalorische Portion, die mir genügt, es gibt ja noch Gemüse, Öl und ggf. Fleisch dazu. Viele, die ich kenne, kippen nach Gusto die halbe Packung rein. Das ist nicht nur verschwenderisch, sondern auch schlicht zu viel. Man muss bedenken, dass man als hauptsächlich sitzender Mensch auch keine Bauarbeiterportionen benötigt. 

Sport:

  • Krafftraining 3x die Woche 20 Minuten. Momentan mehr schlecht als recht.  
  • HIIT: 2-3 x 30 Minuten, meistens aber keine Zeit, 30 Minuten am Stück etwas zu machen und HIIT kann man im Gegensatz zu Krafttraining nicht dauernd unterbrechen 
  • Ballett 1x die Woche 45 Minuten, das geht nur am Wochenende 
  • Spazierengehen täglich mindestens 1.5 Stunden, durch Wald + Stadt mit beiden Kids (Ihr glaubt es vielleicht nicht, aber das ist die effektivste Sportart von allen, obwohl man sich hier gefühlt kaum anstrengt). 
  • Nur im Sommer: Schwimmen 1x die Woche 
  • Wenn ich eine erfolgreiche Sportwoche hatte, esse ich übrigens mehr! 

 


Vielleicht ist ja für den ein oder anderen auch was dabei. Falls jemand noch das ultimative Fernstudien-Brainfood-Rezept hat, darf er es gerne posten ;)

LG

 

 Teilen

3 Kommentare


Empfohlene Kommentare

psychodelix

Geschrieben

Zitat
  • Wenn sonst nix da ist: 2 Riesen-Sandwichscheiben mit Mortadella + 2 Spiegeleiern

 

Aktuell mein bevorzugter Nachtimbiss: 2 Spiegeleier auf Sandwichtoast mit Mayo und Butterkäse. :wink:

Link zu diesem Kommentar
Am 29.11.2017 um 02:43 , psychodelix schrieb:

 

Aktuell mein bevorzugter Nachtimbiss: 2 Spiegeleier auf Sandwichtoast mit Mayo und Butterkäse. :wink:


Klingt gut :D Toll, dass noch jemand Spiegeleier mag :D 
Wird es denn mit der Mayo nicht zu eiig? :) 

Link zu diesem Kommentar
  • Community Manager
Markus Jung

Geschrieben

Spiegeleier sind klasse :). Und gekochte Eier auch. Lediglich Rühreier sind weniger meins.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...