Zum Inhalt springen

B.A. Präventions- und Gesundheitsmanagement

  • Beiträge
    129
  • Kommentare
    452
  • Aufrufe
    12.587

Virtueller Trip: Präsenzprüfung in Bremen Teil 2 - Die Hochschule


polli_on_the_go

561 Aufrufe

 Teilen

PSX_20171208_143905.thumb.jpg.110b9fb2833bd64587f2e7d9d3bd350e.jpgSo, leider hat es gestern nicht direkt geklappt, aber dazu später mehr. PSX_20171208_143835.thumb.jpg.8efeb31eddd66fa11763d0c62cdf9621.jpg

Nach einem schönen Abend habe ich meine Unterlagen weder Abends noch morgens noch einmal angepackt. Insbesondere morgens ist das eine eiserne Regel am Tag der Klausur.

Mehr dazu wird es im Teil 3-  Die Klausur geben. 

 

Gut ausgeruht und ausgeschlafen, hieß es erst einmal das Frühstücksbuffet ausreizen. Wie immer war es hervorragend und natürlich auch für den Studenten ein wenig Brain Food, viel Obst, Nüsse, Antipasti und sonstiges Gesunde dabei. Ich hatte abends schon abgesprochen, wann ich frühstücken wollte und so, war mein glutenfreies Brötchen auch warm (die sind dann aufgebacken, was aber in der Natur der Sache liegt). Die Auswahl erschlägt mich immer. Man sieht hier schon, dass alles sehr klein und gemütlich gehalten ist aber ansprechend. Dann noch schnell Auschecken, einmal tief durchatmen und los ging es. 

 

Eigentlich ist die nächste Haltestelle "Blumentalstraße" nur 50 m vom Hotel und ist tatsächlich, wenn man am Tag selber anreist gar nicht so ungünstig direkt hinter dem Bahnhof und nicht so unübersichtlich, wie der Bahnhofsvorplatz. Da aber gerade, wenn man in Bremen ist je nach Gusto und Budget reichlich Übernachtungsmöglichkeiten eine Option darstellen, bin ich eine Haltestelle weiter zurück gelaufen, um den Weg direkt vom Bahnhofsvorplatz zu machen. PSX_20171207_173615.thumb.jpg.4fcf6431f0862cd126a59837e1eaae5f.jpgPSX_20171207_102856.thumb.jpg.2c628269d7b6d069f65908a3861bcff5.jpg

 

Noch ein bisschen getrödelt habe ich um kurz vor halb 11 die Tram 6 Richtung Universität genommen. Man sollte so ca. 10 bis 15 Minuten Fahrtzeit bis zur Haltestelle "Berufsbildungswerk" einplanen. Dort ausgestiegen, rechts über die Ampel, grade über die Ampel und schon ist man da, mit einem Fußweg von unter 2 Minuten. Und ja, das ist sie die APOLLON Hochschule. Klein nett und gemütlich. Und wie ich gestern feststellen durfte, habe ich auch am Ende von meinem Studium noch nicht wirklich alles gesehen und Bereiche kennengelernt, die mir bisher fremd waren. Direkt wenn man rein kommt ist links (da wo das Licht brennt) der Studienservice, rechts im Gebäude ist der Pausenraum und Seminarräume, auch ist der beliebte Wasserspender im Erdgeschoss. In der mittleren Ebene sind ebenfalls Seminarräume, wie ich jetzt weiß auch die Bibliothek und Dekane sowie die Präsidentin. Und im dritten Stock (soweit ich das jetzt noch in Erinnerung habe) der Kanzler und die IT Abteilung.  Parkplätze befinden sich rund um das APOLLON Gebäude, aber in Bremen ist der ÖPNV wirklich bequem.

 

Auch vielleicht interessant ist das Thema Barrierefreiheit. Die Hochschule hat neben den Treppen auch einen Fahrstuhl und alle Türen sind ausreichend breit. Was ich allerdings nicht weiß, ist ob es neben den sehr engen sanitären Anlagen noch eine geräumigere Variante für Rollstuhlfahrer gibt. Zwar kann man sich durchaus in der Hochschule gefühlt verlaufen, aber das hält sich bei der Fläche wirklich im Rahmen. Es müssen nie lange Distanzen zurück gelegt werden und irgendwo schwirrt auch immer jemand herum, der Fragen beantwortet, sagt, wo was ist etc.

 

Ich muss sagen irgendwann gestern während meiner Klausurzeit habe ich gedacht, das ist hier wirklich wie in so einem Bienenstock oder Ameisenhaufen, ein reges Treiben und Reden, dennoch relativ ruhig. Ich war jetzt insgesamt zu 4 Seminaren  und dem Gruppenprojekt sowie einer Klausur vor Ort und ich muss sagen, selbst als unser GP am 23.12. war, habe ich noch nie erlebt, dass eine anhaltend schlechte Stimmung dort war oder man gemerkt hätte, dass die Menschen dort nicht gerne zusammenarbeiten. Und da kann dann selbst ein Klausurtermin etwas motivierendes haben.

 

 Teilen

2 Kommentare


Empfohlene Kommentare

  • Community Manager
Markus Jung

Geschrieben

Dein Hotel macht wirklich einen sehr schönen Eindruck - gefällt mir.

 

Mir geht es auch so, dass es mir wichtig ist, wie irgendwo die Stimmung und Atmosphäre so ist, selbst wenn ich selbst gar nicht betroffen wird. Denn zu einem Teil überträgt sich das immer auch auf mich - das merke ich zum Beispiel, wenn es in einem Geschäft bei Kunden vor mir Stress zwischen diesen und den Verkäufern gab etc.

 

Und die (glaube ich) zwei Mal, die ich an der APOLLON Hochschule war (einmal zu einem Interview und einmal bei einer Arbeitsgruppe) fand ich es dort auch sehr angenehm. Und auch bei sonstigen, zum Beispiel telefonischen, Kontakten zur Hochschule. 

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...