Springe zum Inhalt
  • Einträge
    46
  • Kommentare
    160
  • Aufrufe
    2.252

Plötzlich ging nichts mehr - KW27

AngehenderAltenpfleger

206 Aufrufe

Moin Moin,

 

gestern Abend war es wieder soweit, ein Zeitpunkt, an dem ich meinen PC nicht verstehe. Nach dem ich in der Marketing FA 2 Aufgaben  geschafft habe, wollte ich noch ein wenig daddeln. Nach 10 Minuten im Game wurde erst der eine Bildschirm weiß und ein paar Sekunden später der zweite dann schwarz. Ich machte den PC aus und startete ihn kurze Zeit später neu.

Der PC kam nicht aus dem booten raus, er kam immer bis zum Windows-Symbol, doch dann wurde er wieder schwarz und startete neu.

Nach dem 7te oder 8ten mal (ich habe mir zwischen durch mal was zu Essen geholt), kam er dann in den Reperaturmodus, aber auch hier war nichts zu machen.

Ich rief dann meien Kollegen an und fragte, ob er eventuell mit einer neuen Windows-System rüber kommen kann und eventuell unterstützt. Er war 15 MInuten später da und die weitere Fehlersuche begann.

Wir kamen zwar im Abgesicherten Modus rein, aber mehr, als das der PC uns sagte, dass alles gut wäre, brachten wir auch nicht zu stande.

Wir gingen also ins BIOS und starteten eine Windows-Installation vom USP-Stick. (Ich habe 3 Festplatten, eine SSD mit Windows, eine HDD mit allem anderen kram und eine HDD mit den Kopien aller Dokumente.) Wir installierten also auf der SSD Windows neu und und waren erfreut, es klappte.

Da nach der Neuinstallation aber die beiden Bildschirme gespiegelt und nicht erweitert waren, wollte ich das, sowie die Auflösung, kurz einstellen. Folge: PC wurde schwarz und kam aus dem booten nicht mehr raus. Na toll😤.

Wir also unseren dritten Freund im Bunde angerufen, es war jetzt schon 23:30 und wir waren fast 4 Stunden am werkeln gewesen. Er konnte aber auch nicht mehr viel beisteuern, wir kamen im Abgesicherten Modus zwar wieder rein und machten noch einen RAM-Test (kein Fehler gefunden) und sicherten Vorsichtshalber alle Daten, (wobei ich sie ja theoretisch auf den Festplatten schon doppelt habe) und installierten Windows auf einer HDD. HIer führte er die Installation nicht einmal zu Ende durch, sondern fuhr wieder runter und war mit Boot-Zirkel-des-Todes. Er kam nicht mal mehr zu Windows-Symbol (eventuell auch, weil es ja nicht richtig installiert war). Ich fuhr den PC dann runter und wir verabredeten uns dann für heute.

Ich baute den PC dann schonmal nur mit den wichtigen Komponenten im Wohnzimmer auf, um mehr Platz zum eventuellen rumschrauben und Austauschen zu haben.

Wir wollten also noch eine neue Windows-Installation, doch der PC lies und nicht mal ins BIOS (?), um den USP-Stick als Priorität 1 einzustellen. Erst nach dem wir die HDD entfernten, auf der wir gestern zur Hälfte Windows installiert hatten, ging es dann. Die Installation brachte aber keine Besserung. Wir tauschten dann noch mal beim RAM durch, vielleicht war ja doch ein Riegel irgendwie beschädigt und machte Probleme... Die Verzweiflung wuchs, zumindest bei mir, etwas.

Da alles nichts half, fuhr mein Kollege also los, um noch einmal seinen alten PC zu holen. Wir tauchten mein Netzteil, und legten meine Festplatten rein. Als erstes versuchten wir Windows auf der HDD zu installieren, da wir immer noch den Verdacht hatten, dass eventuell die SSD das Problem war und eventuell bestimmte Bereiche irgendwie beschädigt waren.

Und siehe da, auf der HDD klappte es. Wir installierten Windows dann auf der SSD und auch hier funktionierte alles.
Dies ist zwar auf der einen Seite gut, denn ich kann den Foreneintrag schreiben UND ich kann morgen wieder am Fernstudium weiter schreiben, doch das eignetliche Problem ist nicht gefunden, aktuelle Ideen wären:

  • Mainboard kaputt - am Wahrscheinlichsten
  • Irgendwas mit der GraKa - doch eher unwahrscheinlich
  • RAM und Netzteil schließen wir aus
  • Doch vielleicht irgendwas mit den Festplatten
  • Software-Problem - Doch welches zerschießt Windows 4x?

 

Ich werde jetzt mit dem PC vom meinem Kollegen erst einmal weiter arbeiten, eine PC-Neuanschaffung wird dann auf 2019 gelegt.( Mal sehen wie weit ich den wegen des Studiums von der Steuer absetzten kann. Bei den Komponenten wahrscheinlich gar nicht ;))

 

 

Sonst stand die letze Woche im Zeichen der schriftlichen Prüfungen. Diese sind gut verlaufen und ich freue mich schon auf die mündlichen. Zeit für Entspannung bleibt, vor allem nach dem heutigen Tag eher weniger, ab morgen bin ich dann bis zum 17.07  im Frühdienst und dann ist auch schon Kick-off für das Gruppenprojekt.

Gruß

 


 



6 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Jaja das Problem kenn ich deswegen hab ich immer ersatz rumstehen ;) und externe Festplatten zum Sichern... aber weil du es gerade anspricht... ich sicher dann mal die neuesten Daten ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Bei mir ist es noch ne verschlüsselte Cloud. Demn ich hatte schon mal den Fall, dass sich Externe und interne zeitgleich ins Exil verabschiedet haben

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Zitat

( Mal sehen wie weit ich den wegen des Studiums von der Steuer absetzten kann. Bei den Komponenten wahrscheinlich gar nicht ;))

 

Eigentlich sowohl das eine, wie auch das andere funktionieren. Klappt bei mir seit Jahren problemlos.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Absetzen sollte klappen - je nach Preis halt voraussichtlich nicht in einem Rutsch, sondern als Abschreibung über mehrere Jahre. 

 

Ob es ein Treiber-Problem an deinem alten PC geben könnte habt ihr ja vermutlich geprüft? BIOS-Update auch? - Hattest du in letzter Zeit sonst irgendwas an deinem PC verändert oder ein größeres Update eingespielt? Auch ein Windows-Update kann ja mal einiges durcheinander bringen.

 

Letztlich noch die Frage, ob es Probleme mit Überhitzung gegeben haben könnte. Hast du mal die Fühlerdaten anzeigen lassen, wie da die Temperaturen sind?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Am 11.7.2018 um 11:54 , Markus Jung schrieb:

Absetzen sollte klappen - je nach Preis halt voraussichtlich nicht in einem Rutsch, sondern als Abschreibung über mehrere Jahre. 

 

Ob es ein Treiber-Problem an deinem alten PC geben könnte habt ihr ja vermutlich geprüft? BIOS-Update auch? - Hattest du in letzter Zeit sonst irgendwas an deinem PC verändert oder ein größeres Update eingespielt? Auch ein Windows-Update kann ja mal einiges durcheinander bringen.

 

Letztlich noch die Frage, ob es Probleme mit Überhitzung gegeben haben könnte. Hast du mal die Fühlerdaten anzeigen lassen, wie da die Temperaturen sind?

 

Treiber-Probleme sollte es nicht gegeben haben, soweit es testbar war.

Das letzte Windows-Update stand in keinem zeitlichem Zusammenhang:

- Ich habe auf der SSD immer viel Speicherplatz belegt, um die Automatischen Windows-Updates zu blockieren, bis jetzt bin ich damit gut gefahren. Immer wenn ich von meinen Kollegen nichts neagatives über das Update gehört habe, habe ich Speicherplatz freigemacht und nach dem nächsten Neustart konnte das Upate eingespielt werden.

Vielleicht hatte Windows keine Lust mehr darauf.
- Fühlerdaten haben wir nicht ausgelesen.In meinem Gehäuse habe ich aufgrund des Lüfterangebotes immer nur Temperaturen knapp über Zimmertemperatur.
 

Aktuell läuft der Ersatz-PC ja, mal sehen, wann ich mich wieder an den anderen setze weiß ich noch nicht.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung