Springe zum Inhalt
  • Einträge
    6
  • Kommentare
    36
  • Aufrufe
    314

Klausureinsicht, IREN-Note da, IWBI I und II geschrieben

monika83

150 Aufrufe

So, es hat sich wieder Einiges angesammelt über das ich berichten kann.

 

Beginnen wir gleich mit dem, womit ich beim letzten Mal aufgehört habe. Mit der Klausureinsicht.

Ich startete bei der Einsicht mit IDBS (Datenmodellierung und Datenbanksysteme). Das ging recht schnell, da nur eine MC-Frage mit 3 Punkten falsch war. Beim zweiten Mal hinschauen leuchtete mir dann auch ein, was daran falsch war. Ein klassischer Flüchtigkeitsfehler. Sache gegessen.

Die zweite Klausur war IPWA - Programmieren von Webanwendungen, eine 10 ECTS-Klausur. Dort hatte ich mit einem Klausurergebnis von 88,88 % einige Fragen, die ich mir genauer anschauen wollte. Die geschlossenen Fragen waren nahezu alle korrekt beantwortet. Bei einer Frage, die ich gedanklich eigentlich abgeschrieben hatte aber dann einfach mal blind drauf los beantwortete, hat mit der Korrektor noch ein paar Gnadenpunkte gegeben. Alle anderen Punkte hatte ich bei den MC-Fragen verschenkt. Hier bin ich bei einigen Fragen immer noch der Meinung, dass ich sie korrekt beantwortet hatte, oder dass es mehr als eine korrekte Lösung gab. Oder dass die Lösungsmöglichkeiten allesamt nicht zur Fragestellung passten. Ich habe einen Einspruch gegen drei oder vier MC-Fragen formuliert. Mal schauen was dabei raus kommt.

Die dritte Klausur war IOBP - Objektorientierte Programmierung. Noch eine 10 ECTS-Klausur. Mit einem Ergebnis von 91,66% gab es hier etwas weniger zum anschauen. Interessant war hier, dass ich nur eine MC-Frage vergeigt hatte. Und auch hier war es ähnlich wie bei IDBS, dass ich die Frage auf den ersten Blick wieder falsch beantwortet hätte und erst als ich schon gedanklich den Einspruch formuliert hatte bemerkte, dass ich die Aufgabe einfach zu oberflächlich gelesen hatte. Da muss ich beim nächsten Mal besser aufpassen. Alle anderen Punkte hatte ich bei offenen Fragen gelassen. Das war für mich neu, da das bei den anderen Klausuren die ich bisher geschrieben hatte nicht so war. Insgesamt waren die Kommentare und Anmerkungen des Korrektors aber sehr nachvollziehbar und ich konnte mir ein gutes Bild machen, warum ich wo nicht alle Punkte bekommen habe. Bei den Programmieraufgaben war nach meinem Bauchgefühl die Bepunktung eher gnädig, bei den Fachfragen wurde schon sehr genau und sehr umfangreich Wissen gefordert. Hier hatte ich dann nur eine Frage bei der ich Einspruch erhob. Die Fragestellung im Text widersprach dem Bild, das Teil der Fragestellung war. Ich hatte bei der Antwort auf das Bild geachtet, korrekt wäre aber die Lösung gewesen, wenn man den Text als Grundlage genommen hätte. Ich bin gespannt was hierbei raus kommt :)

 

Die IREN-Note ist auch endlich da. Genau eine Woche vor der Klausureinsicht, also ein paar Stunden zu spät um für sie gleich noch mit Einsicht zu beantragen, war sie online. Eine 1,3. Ich bin ganz zufrieden damit. Mehr gibt es dazu erst einmal auch nicht zu sagen.

 

Dann habe ich mich in den letzten zwei Monaten noch mit IWBI I und IWBI II (Business Intelligence) herumgeschlagen. Die Klausur in IWBI I habe ich vor gut einem Monat Anfang September online geschrieben. Die Note ist noch nicht da. Ich habe so ein mittelgutes Gefühl. Für eine 1,0 reicht es sicher nicht weil ich glaube, dass ich an der einen oder anderen Stelle die offenen Fragen zu oberflächlich beantwortet habe. Aber bestanden sollte ich wohl haben. Die Fragen waren alle fair und das Thema finde ich sehr interessant, darum war es auch eine angenehme Klausur.

IWBI II habe ich heute, also gerade eben vor einer halben Stunde, erledigt. In IWBI II wird nun neuerdings ein Projektbericht gefordert. 31.855 Zeichen sind es lt. Turnitin geworden. So schriftliche Ausarbeitungen sind ehrlich gesagt nicht so meine Stärke. Als ich die Hausarbeit in BWIR01 (Wissenschaftliches Arbeiten) geschrieben habe, war ich erst mal für eine Weile bedient. Der IWBI-Projektbericht war allerdings wesentlich angenehmer als die BWIR01-Hausarbeit. Man hat drei Themen zur Auswahl und kann sich für eines entscheiden. Meines war 50% Theorie und 50 % Praxis. Eine schöne Mischung. Die Theorie musste ich mir erst noch mit geeigneter Literatur anlesen. Ich bin mit meiner Themenwahl insgesamt sehr zufrieden, weil es schon angenehmer ist, Literatur zu einem technischen BI-Thema zu lesen, das einem auch noch interessiert, als Literatur zu etwas zu lesen, das man sich freiwillig im Leben nicht antun würde. Übrigens habe ich für den Projektbericht eine neue Literaturverwaltungs-Software ausprobiert. Die IUBH stellt neuerdings eine Citavi-Lizenz bereit und die habe ich gleich mal genutzt. Meine letzte Hausarbeit hatte ich mit Zotero bearbeitet. Im Vergleich finde ich Citavi wesentlich benutzerfreundlicher und intuitiver bedienbar. Das Ding funktioniert einfach. Ich werde wohl auch bei meinen nächsten Arbeiten bei Citavi bleiben. 

 

So, das waren schon wieder Update zu den letzten Wochen. Im Oktober wird bei mir in Sachen Studium mit angezogener Handbremse gefahren. Das Skript IMT102 Mathematik Grundlagen II liegt zwar schon zu Hause, wird wohl aber nicht angefasst.

Mein Jahr Elternzeit endet, meine kleine Tochter wird gerade in der Krippe eingewöhnt und ich werde wieder regelmäßiger und in größerem Umfang als in den letzten Monaten meinem Beruf nachgehen.

So eine Krippeneingewöhnung kann ja beliebig lange dauern und wenn ich sehe, wie viele schniefende, schnupfende Kindernasen in der Gruppe meiner Kleinen sind, dann habe ich mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit eine oder zwei Wochen im Oktober ein krankes Kind daheim. Darum glaube ich, dass mein Oktober stressfreier wird, wenn ich mir erst gar nicht viel Zeit für das Studium einplane und die Zeit, die noch bleibt, lieber dafür nutze, meiner Arbeit nachzugehen und schniefende und schnupfende Kindernasen zu pflegen. 😄



5 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Glückwunsch zur Note - das klingt echt gut! :91_thumbsup:

 

Wie kann man sich die Klausur zur "Objektorientierten Programmierung" vorstellen? mit 10 ECTS schreibt man eine Klausur mit 180 Minuten.  Muss man hier Programmcodes nennen oder definieren oder allgemein zur Programmierung erklären?

 

Noch eine Frage zum Projektbericht: Muss man in dem Fall alleine den Bericht schreiben oder führt man mit mehreren Studenten ein Projekt durch?! 

 

(ich werde so wie es aussieht nächstes Jahr mit Medieninformatik an der IUBH starten - und solche Infos sind momentan Gold wert :thumbup:)

Bearbeitet von SmarthY

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Viel Erfolg bei der Eingewöhnung, sind auch gerade dabei! 😀

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

@SmarthY Also bei der Klausur Objektorientierte Programmierung schreibst Du eine Klausur mit 180 Minuten. Abgefragt wird darin Querbeet. Du musst sowohl Codezeilen schreiben (in einem Textfeld, also ohne Hilfsmittel) als auch offene Fragen zu den Grundlagen der Programmierung beantworten. Also auswendig lernen aber auch anwenden können. Ich hatte vor meinem Studium mal über edx.org einen Objektorientierung-Python-Kurs gefunden und besucht und ich dachte, dass ich hier schon etwas Vorwissen habe. Da hatte ich mich allerdings massiv überschätzt.

 

Beim Projektbericht in IWBI bist Du alleine am Start. Du arbeitest Dein Thema alleine aus und versicherst am Ende der Arbeit auch, dass Du alles ohne fremde Hilfe durchgeführt hast. Es gibt allerdings in einem anderen Fach (mir fällt gerade der Name nicht ein) auch eine Klausurform, bei Der man in einer kleinen Gruppe ein Projekt bearbeitet.

 

Medieninformatik klingt gut, ich hatte damit früher auch mal geliebäugelt. Allerdings gab es bei meinem Studienbeginn das Fach bei der IUBH noch nicht und somit fiel die Wahl dann auf Wirtschaftsinformatik. Und irgendwie steckt durch meine Vorbildung dann doch der BWLer noch in mir :-D

 

LG und viel Spaß beim Studium wenn es dann los geht!

 

Monika

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
vor 4 Minuten, Mezi schrieb:

Viel Erfolg bei der Eingewöhnung, sind auch gerade dabei! 😀

@Mezi: Danke. So wie die letzte Nacht und der heutige Tag lief, gibt's erst mal ne Zwangspause wegen Erkältung. Euch auch viel Erfolg. :) 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Oh nein! Hat es Euch schon erwischt! Wenn ich da an die Anfangszeit meiner Tochter denke, steht uns auch noch Magen-Darm und Bindehautentzündung bevor, wobei ja heutzutage exotischeres wie Hand-Fuß-Mund und Borkenflechte in sind. Da ist der gute alte Scharlach ja nichts mehr gegen! :lol:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung