Springe zum Inhalt
  • Einträge
    59
  • Kommentare
    360
  • Aufrufe
    10.958

Studium abgebrochen

Higgins

634 Aufrufe

Lange war ich nicht mehr hier weil ich mir nicht sicher war, ob die Entscheidung das Studium im November letzten Jahres doch abzubrechen wirklich richtig war. Mit etwas Abstand kann ich nun aber sagen; ja, es war richtig so und ich bin mit mir im Reinen.

 

Im meinem Blog hatte es sich eigentlich schon länger abgezeichnet, aber ich wollte die Wahrheit nicht sehen: dass meine Motivation sich völlig aufgelöst und ich keine Lust mehr hatte. Dafür gab es zwei Gründe:

 

1.Ich habe keinen Sinn mehr im Studium gesehen

 

Von Anfang an war Pflegemanagement nur ein fauler Kompromiss, weil es das was ich studieren wollte noch nicht im Fernstudium gab. Zumindest nicht so, dass es mit meinen Lebensumständen vereinbar gewesen wäre. Nach zwei Jahren Studium musste ich feststellen, dass ich mit PM nie dorthin komme wo ich eigentlich hinwill. Das war schon mal der erste Dämpfer. Mögliche Job-Alternativen im Bereich Pflegemanagement interessierten mich auch nicht, so dass ich immer mehr Zweifel bekam ob das Ganze für mich überhaupt noch Sinn macht. Nach mehreren Jahren Studium mit immer wiederkehrenden Pausen musste ich dann 2018 auch noch feststellen, dass ich erst ca. 100 CP von 180 erreicht hatte. Das hätte nochmal zwei Jahre bedeutet, nur um mir die Bachelor-Urkunde danach ohne berufliche Konsequenz an die Wand zu hängen. Für mein Berufsleben hätte die Beendigung des Studiums nämlich keinerlei Auswirkungen gehabt. Und dafür war mir meine Zeit dann einfach zu schade.

 

2.Mein Wunschstudiengang wurde an immer mehr Fernhochschulen angeboten

 

Und zwar mit Rahmenbedingungen die auch für mich machbar waren. Gab es vor einigen Jahren nur BASA online, sind inzwischen mehrere Hochschulen mit dem Angebot Soziale Arbeit an den Start gegangen. Das ist das was ich schon immer machen wollte, es gibt nichts anderes, keine Alternativen. Warum also den langen, quälenden Umweg über PM gehen, wenn das was ich eigentlich wollte doch so nah vor mir lag?

 

Die Entscheidung lag somit eigentlich klar auf der Hand.

 

Trotzdem hat es dann doch mehrere Monate gedauert, bis ich mich zu einer Kündigung durchringen konnte.Ich wollte nicht aufgeben, hatte das Gefühl sonst versagt zu haben. Hab mit mir gerungen, weil ich schon so viel Zeit, Geld und Energie ins Studium gesteckt hatte. Aber meine Motivation war weg und es war klar, dass sie auch mit längerem Abwarten nicht wiedergekommen wäre. Also habe ich den Schritt dann letztendlich doch getan.

 

Danach war der Plan eigentlich sich direkt bei der IUBH für Soziale Arbeit anzumelden. Ich habs nicht getan, es ständig rausgezögert und mich immer wieder gefragt was mich davon abhält. Vermutlich musste ich aber erstmal verdauen, dass ich das Studium nun tatsächlich abgebrochen hatte und mit der ganzen Geschichte abschließen. Außerdem hatte ich keine Kraft mehr mich sofort wieder in was Neues zu stürzen und war mir auch nicht sicher, ob ich nun WIRKLICH SA studieren wollte. Oder ob das nur ein alter Jugendtraum war, den ich krampfhaft am Leben erhalten habe.

 

Vor kurzem habe ich dann die Fernstudium Rundschau in meinem E-Mail-Fach gefunden. Beim Durchlesen stach mir sofort folgende Information ins Auge:

 

Die HFH bietet ab Sommer den Studiengang SA an.

 

Das ist es. Vermutlich habe ich unbewusst die ganze Zeit nur darauf gewartet. Denn eigentlich hatte ich an der HFH ja nur den falschen Studiengang, an der Hochschule selber wäre ich gerne geblieben. Abgesehen von einigen wenigen Kritikpunkten gefällt mir dort das Studienkonzept nämlich sehr und man hat den Eindruck, dass der Hochschule wirklich an einem Abschluss der Studenten gelegen ist.

 

Also: PM ist Geschichte und dieser Blog geschlossen. Ich warte noch darauf dass die Akkreditierung durchgeht und werde mich dann baldmöglichst an der HFH für Soziale Arbeit anmelden. Und ich freu mich total drauf :thumbup:



6 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Kannst du dir dann vllt sogar einige Vorleistungen anrechnen lassen? Dann wäre Pflegemanagement nicht ganz umsonst gewesen. Viel Erfolg!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Vielen Dank für diesen Blogeintrag. Ich finde es immer schade, wenn die Blogs hier einfach so abbrechen und man nicht weiß, was aus den Leuten geworden ist... Und ich glaube, Abbrüche bzw. wie bei dir, Richtungsänderungen gehören zum Leben und zum (Fern-)Studium genauso dazu wie alles andere. 

Deine Gründe kann ich sehr gut nachvollziehen und es hört sich an, als wenn dein Herz wirklich für Soziale Arbeit schlägt. Daher ist das sicher eine gute Entscheidung! Und wenn du an der HFH bleibst, sollte es ja auch möglich sein, dass du dir das eine oder andere Fach anrechnen lässt. Alles Gute!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Danke Clarissa :smile:

 

Mewchen: Wegen der Anrechnung muss ich erstmal schauen, so auf den ersten Blick unterscheiden sich die PM-Module doch sehr von denen der SA. Ich könnte mir aber vorstellen, dass ich mir das bereits absolvierte Hauptpraktikum anrechnen lassen könnte und meine aktuelle Berufstätigkeit. Vielleicht auch noch Psychologische Grundlagen und das Wirtschaftsmodul. Mal sehen.

 

Aber selbst wenn nicht ist das auch nicht schlimm :wink:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich kann mich @Mewchen und @ClarissaD nur anschließen: Schön, dass du den Blog hier noch rund gemacht hast und uns die (sehr nachvollziehbaren) Gründen für deinen Wechsel und Neuanfang geschildert hast.

 

Mich hat auch die Rückmeldung gefreut, dass dir eine Info aus der Rundschau geholfen hat, da ich schon überlegt hatte, ob ich diese weiterführen möchte (ist relativ viel Aufwand und die Abo-Zahlen eher rückläufig). Solche Infos bestärken mich dann darin, dass dieser Informationsweg doch sinnvoll ist.

 

Auf jeden Fall bin ich dann gespannt, wie es in Soziale Arbeit bei dir weitergeht. Sicherlich von Vorteil, wenn du den Anbieter und die grundsätzlichen Abläufe dort bereits kennst.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich weiß ja nicht wie andere das sehen, aber ich hab die Rundschau auch während meiner Abwesenheit immer gerne bekommen und gelesen. Die Verbindung zum Thema Fernstudium ist dadurch nie ganz abgerissen.

 

Wenn sie so viel Arbeit macht, vielleicht kann man sie dann ein bisschen komprimieren und eher Sekundäres weglassen....

 

 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Zitat

eher Sekundäres weglassen....

 

Ja, mal schauen. Wobei ich schon auch gerne über Nischen berichte und auch mal über die kleineren Anbieter.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...