Zum Inhalt springen

  • Beiträge
    13
  • Kommentare
    59
  • Aufrufe
    1.974

Erste Ergebnisse, erste Eindrücke, erster Frust


Mewchen

561 Aufrufe

 Teilen

Hi,

 

das Positive erstmal vorweg: ich habe meine beiden Prüfungen wider Erwarten mit 2,0 bestanden. Erstaunlicherweise auch die, wo ich so Panik hatte...

 

Die Ergebnisse haben ca. 4 Wochen gedauert, weniger als erwartet. Ich bin aus meinem Präsenzstudium Korrekturzeiten von bis zu 12 Wochen gewohnt, für meine Masterarbeit hat man sogar fast 4 Monate gebraucht.

 

Dann ging auch schon das neue Semester am 05.06. mit einer Informationsveranstaltung von Frau Dr. Skalla los, wo spezifisch auf Fragen geantwortet werden sollte. An sich fand ich die Veranstaltung recht hilfreich. Jedoch waren hier scheinbar alle sozialen Studiengänge aller Semester vertreten, sodass es ziemlich chaotisch wurde, weil es eine reine Chatveranstaltung war. Das heißt jeder hat kreuz und quer seine Fragen reingepostet und Frau Skalla hat versucht, diese der Reihenfolge nach zu beantworten... Es war teilweise sehr schwierig nachzuvollziehen, ob die Antworten für einen selbst irgendwie relevant waren oder nicht.

 

Die Idee an sich finde ich sehr hilfreich, aber eine Unterteilung nach Studiengang wäre gut gewesen.

 

Jetzt zum ersten Frust, den ich bei meinem Studium verspüre. Eins vorweg: ich bin der Ansicht, dass der Dozent einen nicht unerheblichen Teil davon ausmacht, wie gut ein Thema verstanden und verarbeitet werden kann.

 

Umso enttäuschter bin ich von der ersten Veranstaltung Beobachtungsverfahren, was mich vom Thema her sehr interessiert hat... Die Dozentin scheint neu zu sein, da sie in der Facebookgruppe gänzlich unbekannt ist. Deutsch ist definitiv nicht ihre Muttersprache. Mein letztes Studium wurde zu 60% von Dozenten gehalten, deren Muttersprache nicht Deutsch war. Ich bin einiges gewohnt, aber sowas ist mir noch nicht untergekommen.

 

Die Dozentin schien mit der Technik vollkommen überfordert, reagierte teilweise pampig auf Nachfragen weil man sie nur sehr schwer verstehen konnte. Sie ist durch das Thema durchgerast, und es war so gut wie unmöglich ihr zu folgen. Antworten der Studenten wurden nicht näher kommentiert und man musste sofort eine Antwort raushauen, sonst wurde man keine Sekunde später mit einem genervten „Ja, nein, vielleicht“ konfrontiert. 

 

Die Vorlesung war nur ein Kontaktblock, wir haben mit ca 14 Teilnehmern gestartet. Als ich mich dann nach 2 h ausgeklinkt habe, waren es vielleicht noch 5. Es war unmöglich der Dozentin zuzuhören.

 

Für mich hat sich die Vorlesung erledigt. Ich arbeite mit dem Skript und einem empfohlenen Fachtext, der mir von jemandem aus dem vierten Semester nahe gelegt wurde. 

 

Mal schauen, wie sich das Semester weiter entwickelt. Bis jetzt bin ich nicht gerade begeistert 

 Teilen

4 Kommentare


Empfohlene Kommentare

flowergarden

Geschrieben

Zitat

Die Dozentin schien mit der Technik vollkommen überfordert, reagierte teilweise pampig auf Nachfragen weil man sie nur sehr schwer verstehen konnte. Sie ist durch das Thema durchgerast, und es war so gut wie unmöglich ihr zu folgen. Antworten der Studenten wurden nicht näher kommentiert und man musste sofort eine Antwort raushauen, sonst wurde man keine Sekunde später mit einem genervten „Ja, nein, vielleicht“ konfrontiert. 


Wow! Das klingt schon sehr nervig und ärgerlich. Haben sich denn Studenten mal an die Diploma gewandt, wegen der doch eher schlechten Vorlesung?

Link zu diesem Kommentar
vor 20 Minuten, flowergarden schrieb:


Wow! Das klingt schon sehr nervig und ärgerlich. Haben sich denn Studenten mal an die Diploma gewandt, wegen der doch eher schlechten Vorlesung?

Bis jetzt glaube ich noch nicht. Wir wollten nochmal abwarten und eventuell nochmal mit ihr reden 

Link zu diesem Kommentar
  • Community Manager
Markus Jung

Geschrieben

Also ich würde euch dringend empfehlen, zunächst vielleicht mal mit der Dozentin zu sprechen mit der Bitte langsamer vorzugehen, da es euch auch sprachlich schwer fällt ihr zu folgen. Und ansonsten unbedingt auch die DIPLOMA Hochschule mit einschalten. Die (virtuellen) Vorlesungen sind ja ein Qualitätsmerkmal der DIPLOMA, da sollten diese dann auch einen Nutzen für euch haben.

 

Berichte dann gerne mal hier, was daraus geworden ist.

 

Und meinen Glückwunsch zu deinen gut bestandenen Prüfungen 🙂.

Link zu diesem Kommentar
MichiBER

Geschrieben

Oje, das ist natürlich ärgerlich. Ich würde auch zunächst den Kontakt mit der Dozentin selbst suchen, ansonsten eine Instanz höher gehen.

Es bringt doch sonst niemandem etwas. Die Dozentin ist genervt und ihre Gegenüber sind frustriert.

 

Aber Glückwunsch zur schönen Note :)

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...