Springe zum Inhalt

  • Einträge
    4
  • Kommentare
    26
  • Aufrufe
    344

Wer bin ich?


ToP

663 Aufrufe

Ich dachte es wäre vielleicht gut erstmal ein bisschen meine Vorgeschichte zu erzählen.

Nicht ganz von vorne aber das Abi ist wahrscheinlich ein guter Startpunkt

 

Nach meinem Schulabschluss in Bayern war ich ziemlich ziellos. Irgendwie möchte man ja doch, wie alle anderen, studieren aber auch so schnell, wie möglich ausziehen und Geld verdienen (oder einfach nur Geld haben :D). Ein einziger Punkt war für mich aber schon immer klar: Ich will auf keinen Fall Geld von meinen Eltern. Es stört mich nicht, wenn andere eine kleine Studentenwohnung von ihren Eltern bezahlt bekommen oder monatlich ihr Kindergeld. Ich persönlich will das aber nicht, obwohl sie das wohl ohne mit der Wimper zu zucken tun würden, so wie es jeder für seine Kinder tun würde.

 

Naja gut, das Geld musste trotzdem irgendwo her. Was fällt einem dann ein, wenn man studieren und Geld verdienen will?

Ein Duales Studium!

Einige Bewerbungen später stellte sich aber heraus, dass ich wohl viel zu spät dran bin und in meinem Abschlussjahr kein duales Studium mehr bekommen würde.

Also ging ich als Barkeeper(und Mädchen für alles im angrenzenden Restaurant) wieder dorthin, wo ich auch schon während der Schulzeit am Wochenende gearbeitet hatte. Nun auf Vollzeit bzw. oft sehr viele Stunden mehr als 'Vollzeit'.

Danach zur Deutschen Post.

Gleichzeitig habe ich mich für ein duales Studium zum Verwaltungsinformatiker in Bayern beworben.

Das ganze verknüpft das Beamtentum mit dem Informatikerdasein und klang ziemlich interessant.

Kurzer Test der Befähigung zum Informatiker in München. Mit Bestnoten in jedem Testbereich abgeschlossen und schon gings los.

Das Studium Verwaltungsinfomatik war das was ich wollte: Ein sicherer Job danach, Aufstiegschancen, gutes Geld während des Studiums und eine eigene Wohnung.

Das ging gut ganze vier Semester lang 😄. Meine Erlebnisse dazu und warum ich aufgehört habe kann ich gerne einmal separat erzählen, falls sich jemand überlegt Verwaltungsinformatiker zu werden👍

Auf jeden Fall habe ich aufgehört.

Meine Dienststelle war so kulant und hat mich nicht gezwungen alles wieder zurückzuzahlen, sie haben mich sogar als Übergangsphase wieder im Rechenzentrum angestellt.

 

Nachdem ich mit dem Beamtenstudium aufgehört hatte, musste natürlich ein neuer Plan her. Ich habe einen (befristeten) Job und brauche das Geld auch, würde aber gerne den angefangen Informatik Teil nicht einfach so 'verschwendete Zeit' nennen müssen.

 

So bin ich auf ein Fernstudium gestoßen. Nach langem vergleichen scheint mir die Wilhelm Büchner Hochschule zwar sehr teuer aber wohl auch die beste Möglichkeit für mich. Die Entscheidung fiel Anfang Mai 2020.

 

Warum dann also das Studium erst ab August?

Über diese Odyssee will ich in meinem ersten richtigen Blogeintrag schreiben, der sollte demnächst veröffentlicht werden.

 

Über Kommentare freue ich mich immer ☺️

 

7 Kommentare


Empfohlene Kommentare

vor 2 Minuten, JonasWBH schrieb:

hi, willkommen im Forum.

Bekommst du deine Vorleistungen angerechnet?

Hey Danke fürs Willkommen :)

Ja ich bekomme tatsächlich bis auf ein oder zwei kleinere Leistungen alles angerechnet.

Habe da aber auch sehr viel Zeit in den Antrag gesteckt 😅

Link zu diesem Kommentar

Hört sich ja schon nach einem kleinen Abenteuer an🤪

Zitat

Ein einziger Punkt war für mich aber schon immer klar: Ich will auf keinen Fall Geld von meinen Eltern. Es stört mich nicht, wenn andere eine kleine Studentenwohnung von ihren Eltern bezahlt bekommen oder monatlich ihr Kindergeld. Ich persönlich will das aber nicht, obwohl sie das wohl ohne mit der Wimper zu zucken tun würden, so wie es jeder für seine Kinder tun würde.

Also das Kindergeld bekommst du grundsätzlich nicht von deinen Eltern sondern vom Arbeitsamt und das was deine Eltern eigentlich sogar verpflichtet sind dir zu zahlen, wäre Unterhalt. Da kann man nach der Düsseldorfer Tabelle, den dir zustehenden Bedarf ausrechnen lassen.

Aber es ist auf jeden Fall gut, dass du auch ohne klar gekommen bist/ klar kommst, das kann nicht jeder von sich behaupten.😎

Weiterhin schon mal viel Erfolg mit deinem Studium🥳

Link zu diesem Kommentar
vor 6 Minuten, PfirsichEistee schrieb:

Also das Kindergeld bekommst du grundsätzlich nicht von deinen Eltern sondern vom Arbeitsamt und das was deine Eltern eigentlich sogar verpflichtet sind dir zu zahlen, wäre Unterhalt. Da kann man nach der Düsseldorfer Tabelle, den dir zustehenden Bedarf ausrechnen lassen.

Da ich eigentlich immer als 'in Erstausbildung' galt bzw. gearbeitet habe, musste ich nie zum Arbeitsamt und konnte das Kindergeld immer direkt über die Familienkasse beziehen. Meine Eltern haben das vor meiner Volljährigkeit immer auf ihr Konto bekommen und wir haben das dann besprochen, dass ich das auch weiterhin so will. Das Geld würde ihnen ja fehlen. 

Dafür gibts Sonntags mal ein gutes Essen zu Hause 😁.

vor 14 Minuten, PfirsichEistee schrieb:

Weiterhin schon mal viel Erfolg mit deinem Studium🥳

Danke wünsch ich dir auch bei deinem Studium 🥳 Psychologie wäre wohl meine nächste Wahl nach Informatik gewesen 😊

Link zu diesem Kommentar
  • Admin
Zitat

 Meine Erlebnisse dazu und warum ich aufgehört habe kann ich gerne einmal separat erzählen,

 

Ja, interessiert mich - gerne dann auch im Vergleich Präsenzstudium/Fernstudium.

Link zu diesem Kommentar
vor 4 Minuten, Markus Jung schrieb:

 

Ja, interessiert mich - gerne dann auch im Vergleich Präsenzstudium/Fernstudium.

Gut dann werde ich demnächst mal einen ganzen Eintrag dazu machen und meine Erfahrungen gegenüberstellen😊

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...