Springe zum Inhalt

  • Einträge
    21
  • Kommentare
    86
  • Aufrufe
    2.375

C++ Action


brotzeit

253 Aufrufe

Seit meiner letzten Prüfung „Grundlagen BWL“ beschäftige ich mich intensiv mit C++. BWL war im Gegensatz hierzu ein kleiner Urlaub was den den Schwierigkeitsgrad betrifft. Ich bin froh, dass mir programmieren im allgemeinen nicht komplett neu ist, ansonsten wäre das Pensum in dieser Zeit einfach nicht zu schaffen. Es gibt in C++ so unglaublich viel zu lernen und nach den Musterklausuren muss man das auch. 
Ich versuche so viele Übungen zu schreiben wie ich kann und halte mich garnicht viel mit lesen auf. Wenn ich irgendwo hänge, schlage ich im Buch nach und löse das Problem.

Es macht aber ich richtig Spaß sich da reinzubeißen. Über Themen die vor ein paar Wochen noch unlösbar erschienen kann ich heute nur müde lächeln, die Lernkurve ist steil.

Ich hätte nicht gedacht, dass mir dieses Modul soviel abverlangt. Finde ich gut.

 Mittlerweile bin ich auch mehr in Kontakt mit anderen Studenten, aber da man immer nur maximal ein Modul gemeinsam macht, ist der Austausch meistens eher kurzweilig. Ich wurde schon öfter gefragt, ob ich gemeinsam den Stoff besprechen möchte, aber ich habe immer das Gefühl nichts davon zu haben. 
Die meisten studieren in Teilzeit und wenn ich ehrlich bin, hänge ich praktisch jeden nach einer Woche ab. Das muss ja auch so sein, sonst würde ich etwas falsch oder zu wenig machen. Vielleicht sollte ich eine gemeinsame Wiederholung des Stoffes einfach mal ausprobieren.

Mittlerweile klingt auch die gefühlte Miese Stimmung unter den Studenten aufgrund der gezwungenen Onlineklausuren ab. Das war ein paar Wochen echt schlimm. Es motzten Personen im Forum herum, die das noch nie ausprobiert hatten. Statt froh zu sein, die Klausuren trotz Corona schreiben zu können, hat der ein oder andere scheinbar geschoben um vielleicht in Präsenz schreiben zu können. Manche gaben sogar dem Online Format die Schuld, dass sie durch die Prüfung gefallen sind. Das kann natürlich keinesfalls daran liegen zu wenig gelernt zu haben.... Das waren aber nicht die Meisten, sondern nur die Lautesten.

Auch kann ich nicht verstehen, wie man alles und jeden kritisieren kann. Es gibt Studenten die mit allem unzufrieden sind. Die wären aber an jeder Hochschule unzufrieden und hätten auch dort an allem was auszusetzen. 
Das Problem sind die 300€ Studiengebühren und die zugehörige Erwartungshaltung. Es kann einfach nicht perfekt sein, auch nicht für 500 € im Monat, denn dort arbeiten auch nur Menschen die mal was falsch machen. Aber manche wollen das einfach nicht akzeptieren und das nervt mich hart. 
Das beste Erlebnis erfährt man immer durch Eigeninitiative. Ich habe schon öfter mit dem Studiengangsleiter telefoniert, oder an Sprechstunden teilgenommen um etwas fachliches zu erfragen und dabei wurde auch etwas abseits geplaudert. Bei solchen Gelegenheiten wird dann auch immer ein wenig aus dem Nähkästchen erzählt und ich erfahre dabei so einiges. Bei einer Gelegenheit habe ich auch erfahren wie flexibel das alles ist. Er hatte mir

angeboten eine alternative Leistung zu erbringen falls ich es im Folgemodul zeitlich nicht zum Labor schaffe. Auf das nächste müsste ich Monate warten. Ich finde es auch gut, dass AKAD nicht so groß ist und hoffe dass der Kontakt zu den Lehrenden so bleibt wie er ist. Ich nutze das sehr viel. 

Ich bin froh diesen Blog hier zu haben und manche Gedanken einfach raus zu lassen. Irgendwie tut es manchmal einfach gut. 

ciao.

Bearbeitet von brotzeit

2 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Ein gutes Übungsbuch ist „C++ Das Übungsbuch: Testfragen und Aufgaben mit Lösungen (mitp Professional)“ Hat mir sehr geholfen bei der C++ Prüfung, allerdings bei der WBH

 

Gruss

Link zu diesem Kommentar

Danke für den Tipp. Dieses und das zugehörgie Lehrbuch ist bei Akad Pflichtlektüre. Die Studentenbriefe dienen nur als Leitfaden, welche Themen man Können muss. Gelernt werden muss aus beiden Büchern. Ich habe mir aber zusätzlich noch das Buch C++ Programmieren von Ulrich Breymann zugelegt. Darin ist alles etwas verständlicher und ausführlicher erklärt. Herr Prinz, dass ist einer der Autoren deines Buchvorschlags, ist übrigens der Modultutor. Zumindest heisst er genauso:-)

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...