Zum Inhalt springen

  • Beiträge
    31
  • Kommentare
    137
  • Aufrufe
    4.543

... ganz schön viel zu tun im 2.Semester


Herbstkind

267 Aufrufe

 Teilen

So langsam wird mir immer mehr bewusst, dass das zweite Semester mit den meisten zu erreichenden Credit Points wirklich viel Arbeit und Zeit in Anspruch nimmt. Neben dem Bearbeiten von Studienbriefen und Einsendeaufgaben steht die Hausarbeit an und ein mehrwöchiges Onlineseminar, bei dem ein Einloggen aller zwei Tage im System mit in das Bestehen einfließt.

 

Das Thema meiner Hausarbeit wurde nun endlich bestätigt und am gestrigen Nachmittag habe ich die offizielle Themenanmeldung getätigt. Mit der Post sollte dann in der nächsten Woche die Bestätigung inklusiver der Benennung des Abgabetermins eingehen. Bisher habe ich nur ganz grob nach Literatur geschaut, gefühlt ist das Anfertigen der Hausarbeit noch so weit weg und auch der Zeitraum von drei Monaten so lang, dass ich noch ziemlich entspannt an die Sache herangehe, jetzt wo das Thema steht 😉🙂

 

Am kommenden Wochenende findet im Onlineformat die verpflichtende Präsenzveranstaltung zum Thema Teamentwicklung und Kommunikation statt. Die Studienbriefe und heute auch alle dazugehörigen Einsendeaufgaben hierzu sind bereits bearbeitet, sodass ich mich ganz gut vorbereitet fühle. Start ist Freitagnachmittag und Sonntagmittag endet die Veranstaltung mit einer Gruppenpräsentation. Laut Zeitplan sind für die Vorbereitung der Präsentation drei Stunden für eine Gruppenarbeitsphase berücksichtigt. 60 Personen wurden in drei Gruppen von jeweils 20 Studierenden aufgeteilt.

 

In zwei Wochen startet dann auch schon das Onlineseminar, welches sechs Wochen andauern wird und Thematisch dem Modul Wissensmanagement & Strategische Lernprozesse zugeordnet ist.

 

Vorgenommen habe ich mir, die Studienbriefe und Einsendeaufgaben zum Modul Aspekte des organisationalen Lernens immer zwischen einzelnen Arbeitsphasen an der Hausarbeit anzugehen und hier demnach zu versuchen, wie es für mich passt, zwei recht unterschiedliche Themen parallel zu bearbeiten. Das habe ich bisher vermieden und durch das Onlineseminar wird über ein paar Wochen dann auch ein drittes Thema hinzukommen.

 

Und sonst noch so?

 

Unser Jüngster wurde vor einer Woche kastriert, sodass die Tage danach viel Kümmern und auch Beobachten der Heilung auf der Tagesordnung standen. Soweit geht es ihm nun gut und ich hoffe auf etwas entspanntere Nächte und auch Tage, denn ein junger geschlechtsreifer Kater kann schon etwas anstrengend sein 🙂

 

20210613_130601.thumb.jpg.bf8e5ae2cde5cdcbc0107b8ef3afbeae.jpg

 

Beruflich steht in den nächsten Monaten ein Umzug meines Büros statt, von der ersten Etage in das Erdgeschoss, sodass ich mich viel mit der Architektin (die ganz wudnerbare Entwürfe gemacht hat) bespreche und schon einige Ideen der Farbgestaltung der Wände habe - welche ich unbedingt selbst mit Farbe versehen möchte, da ich hier niemandem vertraue 😉 In die Etage in dem aktuell mein Büro ansässig ist wird eine unserer Wohngruppen für Kinder udn Jugendliche einziehen, hier ist der Bauantrag nun eingereicht worden und meine Aufgabe wird es sein, das Betriebserlaubnisverfahren mit einem entsprechenden Antrag zu starten und alle dort aufkommenden Schritte zu begleiten / koordinieren.

 

Nach längerer Zeit konnte ich zudem einmal wieder am Arbeitskreis Sexualpädagogik & Sexuelle Bildung teilnehmen und habe hier unter Anderem einen sehr interessanten Input zum Thema Hymen hören dürfen von einer Sexualwissenschaftlerin, die in Schulen im Zuge von Aufklärungsveranstaltungen tätig ist. In diesem Arbeitskreis sind Sexualpädagog:innen, Träger aus dem sozialen Bereich, Schwangerschafts(konflikt)beratungsstellen, die Aidshilfe, das Gesundheitsamt. Kinderschutzzentren und noch weitere Menschen miteinander vernetzt mit dem Ziel, im Bereich der Sexuellen Bildung umfassend alle Adressat:innen unterstützen zu können. Oft werden gemeinsam Methoden erarbeitet, aber auch vorgestellt oder zu bestimmten Themen eine gemeinsame Haltung gegenüber der Öffentlichkeit verschriftlicht.

 

So wie es nach aktuellem Sachstand aussieht werden meine vier Wohngruppen für Kinder und Jugendliche Anfang August in den gemeinsamen Urlaub an den Wannsee fahren können. Alle freuen sich sehr, nach der langen Zeit einmal wieder in den Urlaub fahren zu können. Meine Außenwohngruppe für Erwachsene war vor zwei Wochen im nahe gelegenen Harz unterwegs und hatte eine sehr schöne Zeit. Meine Fachkräfte sind so gut wie alle durchgeimpft, die Erwachsenen Personen die bei uns leben ebenfalls, demnächst werden die ersten jungen Menschen ab 16 Jahren bei einem Sammeltermin für unsere Einrichtung im Impfzentrum geimpft. Das gibt sehr viel Sicherheit im gemeinsamen Arbeitsalltag und auch für gemeinsame Unternehmungen.

 

Auch in den vergangenen Wochen gab es wieder einige Versuche, mich vom Lernen abzuhalten 🥰:

 

20210613_130503.thumb.jpg.bd0e6588b1ba7da2997b8c1e0b7b2f98.jpg

 

20210530_160438.thumb.jpg.db24c82c0adf3a8014301da2be3629ab.jpg

 

Und nun bin ich gespannt, wie mein nächster Blogeintrag aussehen wird mit Blick auf die Hausarbeit und die sonstigen noch zu meisternden Aufgaben ...

 

 

 Teilen

3 Kommentare


Empfohlene Kommentare

KanzlerCoaching

Geschrieben

Wie Sie im letzten Community Talk so schön sagten: Sie wollten eine Herausforderung und jetzt haben Sie den Salat!

 

🙃

Link zu diesem Kommentar
  • Community Manager
Markus Jung

Geschrieben

Zitat

 Onlineseminar, bei dem ein Einloggen aller zwei Tage im System mit in das Bestehen einfließt.

 

Reicht es aus, jeden zweiten Tag reinzuschauen, oder ist dann auch aktiv etwas zu tun?

Link zu diesem Kommentar
Herbstkind

Geschrieben

vor 30 Minuten hat Markus Jung geschrieben:

Reicht es aus, jeden zweiten Tag reinzuschauen, oder ist dann auch aktiv etwas zu tun?

 

Nach meinen bisherigen Informationen wird das einloggen aller zwei Tage überprüft. Generell gibt es dort wohl asynchrone Aufgaben und auch Gruppenarbeiten mit Abgabefristen. Eine Kommilitonen, die das Onlineseminar im Zeitraum vor meinem belegt hat, berichtete, dass es ein freiwilliges Live-Kennenlernen gab, welches durch die Dozentin angeboten wurde.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...