Zum Inhalt springen

Nach der Pflicht die Kür

  • Beiträge
    26
  • Kommentare
    90
  • Aufrufe
    3.370

Die Babybande und die Fallstudie


paulaken

325 Aufrufe

 Teilen

Vor ein paar Tagen habe ich mir ein ehrgeiziges Ziel gesteckt: ich möchte dieses Semester doch nicht ganz ohne Modul abschließen und habe entschieden, dass ich die Fallstudie für Arbeits- und Organisationspsychologie abgeben möchte. Stichtag ist hier der 31.08.

Vor einer ganzen Weile hätte ich eine Woche Urlaub genommen, hätte durchgeschrieben und irgendetwas abgegeben.

Doch das wird nun so die nächsten Jahre nicht funktionieren.

Babys schlafen 16 bis 18h am Tag habe ich gelesen, Babys brauchen mit 6 Monaten nachts keine Milch mehr und schaffen es allein in die nächste Schlafphase. Nur schade, dass meine beiden davon nichts wissen.

Dazu kommt, dass jeder sagt, dass ich  beide synchronisieren soll, aber ich bringe es nicht über mein Herz morgens ein schlafendes Baby zu wecken, nur weil die Schwester schon wach ist. Und so schlafen sie tagsüber unterschiedlich, wenn die eine schläft, ist die andere wach.

 

Dies führt nun zu meinen Problemen, die die Zielerreichung zumindest erschweren, wenn nicht verhindern:

1. ich kann kaum wenig am Stück arbeiten, meist sind es 10min Blöcke, die sich über den ganzen Tag verteilen

2. ich bin, wenn die beiden abends schlafen, auch komplett müde und ko. 

3. regelmäßig essen und etwas Haushalt müssen auch irgendwo ihren Platz finden.

 

Ich werde also versuchen meine Strategie zu verändern. 

Ich habe ein OneNote-Dokument angelegt. Dort sammle ich alle notwendigen Informationen. Dazu habe ich ein Citavi-Projekt, wo ich entsprechende Zitate und Gedanken sammeln werde.

Man sieht ja, wie die Tabs gestaltet sind.

 

1307648700_2021-08-1920_40_26-FormaleAnforderungenandieHausarbeit_-OneNote.thumb.png.458eefb4ac80a0ace61accc000d74b43.png

 

Um mich selbst zu motivieren, möchte ich täglich bis zur Abgabe hier bloggen und meine Fortschritte berichten.

Heute habe ich die Fachliteratur überflogen um mich für eine Theorie zu entscheiden. Diese ist nun ausgewählt und grob habe ich sie verstanden. 

Drei Bücher und drei Zitate habe ich in Citavi erfasst und bei der Fallstudie 2 von 7 Seiten durchgearbeitet. Geschrieben habe ich bisher kein Wort und auch die Gliederung ist noch komplett offen.

 

Für kürzeste Zeitblöcke plane ich das Erfassen von Zitaten, für längere Zeitblöcke das durcharbeiten der Fallstudie und das Schreiben dieser.

 

Aber kann das funktionieren? Wo könnte ich noch etwas verbessern? Wie würdet ihr an diese Herausforderung herangehen?

 Teilen

3 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Dein Vorgehen klingt für mich auf jeden Fall sehr strukturiert und potenziell machbar, weil Du sie in kleine Happen aufteilst.

Ich frage mal ganz dreist, Du bist sicherlich schon selbst auf die Idee gekommen: gibt es in Deiner Umgebung Menschen, die sich freuen würden, ab und zu mit den beiden Kindern einfach mal 2 Stunde spazieren zu gehen oder sich sonstwie um sie zu kümmern?

Link zu diesem Kommentar
  • Community Manager
Markus Jung

Geschrieben

Ui, jetzt geht es ja Schlag auf Schlag in Deinem Blog. 😉

 

Hast Du die Möglichkeit, dass Du Dich so einrichten kannst (oder das ja vielleicht sogar schon hast), dass Du auch bei kleinen freien Zeitblöcken gleich loslegen kannst, ohne große Vorbereitung, also PC mit den notwendigen Tools und Dokumenten schon geöffnet, Unterlagen liegen bereit?

 

Ansonsten klingt Dein Konzept für mich schon sehr sinnvoll - und es wird in Deiner Situation dennoch herausfordernd bleiben die nächste Zeit. Empfehlen möchte ich Dir da auch Milde, wenn es dann doch mal nicht klappt und Tage gibt, wo Du nichts tust.

 

Darüber zu bloggen finde ich natürlich immer gut, 😉 achte nur für Dich darauf, dass Dir dadurch nicht zu viel wertvolle Lernzeit verloren geht.

 

Viel Erfolg!

Link zu diesem Kommentar
KanzlerCoaching

Geschrieben

Paulaken, vielleicht probieren Sie es einfach mal, die Babys zu synchronisieren. Vielleicht nimmt Ihnen das geweckte Baby es ja gar nicht übel, wenn es nicht mehr weiterschlafen darf und statt dessen gemeinsam mit dem Geschwisterchen bespaßt und gefüttert wird. Und sich anschließend mit ihm unterhalten kann.

 

Denn ganz abgesehen vom Studium brauchen Sie ja auch Zeit für sich. Mit Säuglingen im Allgemeinen und mit Zwillingen im Besonderen sind Sie ja in Sachen Belastung eher im Marathonmodus unterwegs.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...