Zum Inhalt springen

Die Zeit vergeht im Fluge! ✈️ Aber leider komme ich nicht wie im Fluge voran. 🛬


TomSon

406 Aufrufe

 Teilen

Eigentlich nur ein Blog, indem ich über viele unfertige Dinge schreiben kann.

 

Zum einen arbeite ich immer noch am Interviewleitfaden. 😖🙈

Im Grunde wollte ich schon mit den Interviews starten, bin aber noch nicht zufrieden mit dem, was ich habe. Ich denke, ich werde dieses Wochenende einen Strich drunter machen müssen und versuche gerade für mich herauszufinden, warum das Ganze noch nicht rund ist. 🤔

Im Grunde sind mir alle Eckpunkte bekannt, ich weiß, was ich erreichen will, die Theorie ist mir glasklar. Aber ich bin mir einfach nicht sicher, ob ich mit meinen Fragen nicht doch zu suggestiv, zu speziell, zu wenig erzählgenerierend bin. Versuche ich nur bestätigt zu bekommen, was ich sowieso schon erwarte? Klebe ich zu eng an der Theorie?

Bei den Formulierungen schwanke ich die ganze Zeit hin und her, weil ich ja doch den richtigen Begriff verwenden möchte - diesen aber nicht finde. Dabei ist mir ja klar: Mein Leitfaden ist genau das. Ich werde ihn vermutlich nicht wortwörtlich benutzen, sondern nur als Stützgerüst. Ich bin irgendwie verunsichert, was das Thema angeht.

 

Ähnlich geht es mir beim Thema Projektarbeit. 🙈🙈🙈

Im Grunde ist alles fertig. Daten sind analysiert, Schlüsse gezogen. Es steht einer Präsentation nur noch im Wege, dass ich die PowerPoint noch nicht fertig gemacht habe. Und natürlich schiebe ich das Ganze, weil ich ja erstmal den Interviewleitfaden brauche, mit dem ich aber jetzt nach der x-ten Version immer noch nicht zufrieden bin.

 

Im Job geht es gut - und doch habe ich mich weiterbeworben. 🙈🙈🙈🙈🙈

Anders als erwartet, hat sich mein aktueller Job als recht positiv erwiesen. Die anfängliche Befürchtung, in einem Chaosladen zu landen, hat sich nicht bewahrheitet. Meine Tätigkeit ist recht einfach gestrickt: Dreimal pro Woche halte ich Gesundheitsvorträge, dazwischen sehe ich Patienten zur Einzelberatung. Die meisten Patienten kommen nur einmal, manche auch öfter. Ich muss gestehen, dass ich diese Arbeit als recht entspannend empfinde.

 

Dennoch habe ich die Job-Benachrichtigungen diverser Online-Stellenbörsen noch nicht abbestellt. Und so habe ich erst vor kurzem den Hinweis bekommen, dass an einer Uniklinik in meiner Nähe ein Projekt läuft, das zu meiner bisherigen Berufserfahrung sehr gut passen würde. Also habe ich mich einfach beworben, in der Gewissheit, dass ich auch einfach bei dem aktuellen Job bleiben kann. Gestern war nun das Vorstellungsgespräch und ich fand die Truppe und das Thema einfach super. Ich bin nicht die einzige Bewerberin, aber wenn es klappen sollte, könnte ich auch einen Teil meiner Klinikzeit dort absolvieren.

 

Und damit kommen wir zu einem "happy little accident" 👩‍🎨:

Vor ungefähr zwei Wochen bekam ich eine Mail meines Ausbildungsinstituts. Darin die Frage, ob man vor Beginn der Ausbildung nicht noch eine Kennenlern-Blockwoche machen könnte. Ich war irgendwie überrascht, dass man schon so früh fragt, ob wir uns alle kennenlernen wollen. Beginnt doch alles erst 2023, ist ja noch Zeit bis dahin.

 

Ja, hä, hä... nö, beginnt eben nicht erst 2023. Ich habe die Zusage für die Ausbildung bereits für Oktober 2022 erhalten. Damit starte ich Ende Oktober in die Ausbildung - und das war mir bis zu dieser Mail noch nicht mal bewusst! 🙈 Umso wichtiger wäre es also, jetzt endlich voranzukommen. 🚂

 Teilen

9 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Alanna

Geschrieben (bearbeitet)

Zitat

Dabei ist mir ja klar: Mein Leitfaden ist genau das. Ich werde ihn vermutlich nicht wortwörtlich benutzen, sondern nur als Stützgerüst.

 

Ich kann dir leider erst in ca. zwei Wochen sagen, was mein Betreuer davon hält, aber mit dieser Begründung habe in meinen Leitfaden lediglich für die Hauptthemenblöcken vollständige Sätze formuliert und für die Unterfragen innerhalb der Blöcke dann nur noch Stichpunkte.

 

Wirst du ein Testinterview durchführen? Dann könntest du die Fragen mal "unverbindlich" ausprobieren und dir auch ein direktes Feedback dazu einholen. Ein Pre-Test macht sich ja eh gut.

 

Bearbeitet von Alanna
Link zu diesem Kommentar
Alanna

Geschrieben

Zitat

Damit starte ich Ende Oktober in die Ausbildung - und das war mir bis zu dieser Mail noch nicht mal bewusst!

 

Das ist ja fast wie Weihnachten - das kommt auch von Jahr zu Jahr überraschender... 🙃

Link zu diesem Kommentar
TomSon

Geschrieben

vor 10 Minuten schrieb Alanna:

Wirst du ein Testinterview durchführen? Dann könntest du die Fragen mal "unverbindlich" ausprobieren und dir auch ein direktes Feedback dazu einholen. Ein Pre-Test macht sich ja eh gut.

Danke für den Tipp. Darüber hatte ich schon nachgedacht, bisher aber eher gedacht, es ginge auch ohne. Ich versuche mal einen Testkandidaten zu finden...

Link zu diesem Kommentar
TomSon

Geschrieben

vor 32 Minuten schrieb Alanna:

aber mit dieser Begründung habe in meinen Leitfaden lediglich für die Hauptthemenblöcken vollständige Sätze formuliert und für die Unterfragen innerhalb der Blöcke dann nur noch Stichpunkte.

 

Ich habe das im Buch von Cornelia Helfferich auch so verstanden (außer bei Experteninterviews), dass man Hauptfragen formuliert und dann nur noch Stichworte zu etwaigen Unterfragen. 

 

Ich habe so eine Kombination aus problemzentriertem Interview, Experteninterview und evtl noch fokussiertem Interview (ich schwanke ständig hin und her, ob ich diesen Teil nicht weglassen soll), möchte aber trotzdem diese Vorgehensweise nutzen.

Link zu diesem Kommentar
Kristin_Z

Geschrieben

In vielen Dingen steht man sich selbst im Weg. Die eigene, häufig nicht beschreibbare Unsicherheit schleicht sich da gerne ein und verursacht ein größeres oder kleineres Chaos. Hier hilft, wie du es beschreibt, nur Augen zu und durch und endlich einen Schlusstrich ziehen. Ich wünsch dir weiterhin viel Erfolg auf den letzten Metern. Du schaffst das!

Link zu diesem Kommentar
Zitat

Ja, hä, hä... nö, beginnt eben nicht erst 2023. Ich habe die Zusage für die Ausbildung bereits für Oktober 2022 erhalten. Damit starte ich Ende Oktober in die Ausbildung - und das war mir bis zu dieser Mail noch nicht mal bewusst! 🙈 Umso wichtiger wäre es also, jetzt endlich voranzukommen. 🚂


Bist du hier nachgerückt? Das hört sich doch eigentlich super an 😀
Also bei uns waren mit Start im Dezember auch nicht alle zu 100 Prozent fertig, obwohl der Master ja  natürlich Bedingung war. 
Einige hatten ihr Kolloquium noch ausstehen und konnten ihr Zeugnis erst im Februar vorlegen. 

Ja, die Masterarbeit ist ein Kropf, vor allem wenn man alles 1000x umstellen muss :) Ganz eklig werden nochmal die letzten Schreibtage. Man fühlt sich von Zeit und Raum irgendwie losgelöst. Aber das kriegst du hin, und dann ist das Teil weg! 

LG 

Link zu diesem Kommentar
TomSon

Geschrieben

vor 1 Stunde schrieb Vica:

Bist du hier nachgerückt? Das hört sich doch eigentlich super an 😀

Super ist das, ja. Ob ich nachgerückt bin, weiß ich nicht sicher... Das Institut bietet an meinem Standort wohl das erste Mal eine Ausbildungsgruppe an (an anderen Standorten schon länger). Im Moment glaube ich, ich war von vornherein für die Ausbildung 2022 vorgesehen und bin einfach davon ausgegangen, dass es für dieses Jahr nicht klappen kann, weil alle anderen Institute schon ausgebucht waren. Ich werde es vielleicht nie erfahren...

 

Aber gut zu wissen, dass man ein Auge zudrückt, wenn bis zum Beginn nicht alles 100% über die Bühne gegangen ist mit dem Studium.

Link zu diesem Kommentar
Alanna

Geschrieben

Am 8.7.2022 um 16:51 schrieb TomSon:
Am 8.7.2022 um 16:39 schrieb Alanna:

Wirst du ein Testinterview durchführen? Dann könntest du die Fragen mal "unverbindlich" ausprobieren und dir auch ein direktes Feedback dazu einholen. Ein Pre-Test macht sich ja eh gut.

Danke für den Tipp. Darüber hatte ich schon nachgedacht, bisher aber eher gedacht, es ginge auch ohne. Ich versuche mal einen Testkandidaten zu finden...

 

Kurzes Update: In meinem Bewertungsbogen wurde explizit (positiv) vermerkt, dass ein Pre-Test durchgeführt worden ist und die Rückmeldungen daraus in den finalen Leitfaden eingeflossen sind. Falls du also noch schwankst, würde ich dir sehr empfehlen, einen Pre-Test zu machen.

Link zu diesem Kommentar
TomSon

Geschrieben

vor 1 Stunde schrieb Alanna:

Falls du also noch schwankst, würde ich dir sehr empfehlen, einen Pre-Test zu machen.

Danke für die Rückmeldung. Pre-Test ist erfolgt, insofern ist alles im grünen Bereich. 😉

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...