Zum Inhalt springen

  • Beiträge
    75
  • Kommentare
    281
  • Aufrufe
    13.108

Offizieller Sart der Projektarbeit und Modul Echtzeitsysteme


brotzeit

491 Aufrufe

Hallo zusammen,

nachdem ich meinen Weihnachtsurlaub genießen durfte habe ich nun seit Montag mein Studium wieder aufgenommen. Das Ergebnis für meine Hausarbeit in Systemdynamik viel sehr gut aus und es lässt mich mit einem dicken fetten ECTS-Plus ins neue Jahr starten.

Diese Woche wiederholte ich noch einmal Time-based-Statemachine um meinen VHDL-Code für das Projekt umzusetzen. Ich las mir die Datenblätter meiner benötigten Komponenten durch und stellte fest, dass die Spannungspegel des FPGA zum Arduino und zur anzusteuerenden Peripherie nicht passen. Also direkt 8 Kanal logic converter bestellt. Zum Glück ist das Zeug so billig...

Weiterhin versuchte ich mir sinnvolle Zustände für meinen VHDL-Code zu überlegen und skizzierte mir dafür verschiedene Varianten aufs Ipad. Die meiner Meinung nacht Beste versuche ich gerade in Code umzusetzen. Wie es dann bei mir immer so ist, 2 Stunden schreiben, 20 Stunden Fehlersuche. Das kann ziemlich frustrierend sein, denn ich empfinde das Debbuging in vhdl schwieriger als in beispielsweise C++. Vielleich kann ich es auch einfach nicht gut genug, obwohl ich mir schon einiges zu den Vorgehensweisen ansah.

Für zusätzliche Hilfestellungen besorgte ich mir noch:

https://www.amazon.de/dp/3110673452?psc=1&ref=ppx_yo2ov_dt_b_product_details

Das Buch ist wirklich sehr gut geschrieben und kann es nur weiterempfehlen. Allerdings fängt es nicht bei 0 an und man sollte schon die Grundlagen der Digitaltechnik und VHDL kennen.

An der Aufgabe werde ich wohl noch eine Weile sitzen. Schnell abgebacken wird das nicht sein.

Heute erhielt ich den offziellen Startschuss von Akad. Es kam eine Mail mit ingesamt 3 PDFs. Das erste Dokument war passwortgeschützt und konnte mit dem Passwort aus einer weiteren Mail entschlüsselt werden. Der Inhalt ist eine Urkunde mit Stempel und Unterschrift des Studiendekans, der mein Thema bestätigte bzw. freigab. Das zweite PDF war eine Checkliste wie mein Projektbericht abzugeben ist. Also zweifache gedruckte und gebundene Ausfertigung ohne Ringbindung und jedem Exemplar muss noch ein USB-Stick beigelegt werden. Da das Projekt gewissermaßen das Praxissemester darstellt, stand im dritten Dokument wie die Berufserfahrung bzw. das Praktikum nachzuweisen ist. Anerkannt wird:

  • Arbeits-/Dienstzeugnis
  • Bestätigung des Arbeitgebers mit einem Geschäftspapier
  • Praktikum, welches insgesamt 35 Tage umfasst
  • Oder ein Lebenslauf mit Eidesstattlicher Erklärung (Habe ich mir nicht genau durchgelesen wie das funktioniert)

 

Ich werde mein Dienstzeugnis hinschicken und dann sollte das passen.

 

Damit ich nicht nur am Projekt arbeite, begann ich diese Woche zusätzlich das Modul SYS02 Echtzeitsysteme. Die Prüfungsleistung ist eine monatlich schreibbare Termin-Online-Klausur. Also nix Onlineübungen und Probeklausuren... Der erste Studienbrief handelt über die Notwendigkeit von Scheduling in Echtzeitbetriebssystemen. Welche Varianten es gibt, Analyseverfahren um zu überprüfen dass das System mit den vorhandenen Tasks zurecht kommt. Statisches und Dynamisches Scheduling usw. Es ist sehr allgemein und nicht bzw. nicht direkt auf die Softwareentwicklung bezogen. Der Studienbrief ist sehr gut, da er viele Übungen, Rechenbeispiele und sogar ein paar Witze, über die ich teilweise echt lachen musste, bereit hält. Scheint eines der für mich interessanteren Module zu sein, eigentlich ganz sicher sogar. Ich habe noch nicht nachgesehen was in den beiden anderen so steht, da lasse ich mich mal überraschen.

Jedenfalls fing ich heute an, für diesen Studienbrief, die ersten digitalen Karteikarten zu erstellen, denn soweit ich mit bekam, kann wirklich alles in der Prüfung dran kommen und so bin ich auch wieder motiviert wirklich alles zu lernen.

 

Im April werde ich mein allerletztes Onlinelabor in Kommunikationstechnik besuchen. Das sollte nicht so schwierig sein, weil dessen Inhalt schon während des Technikers erschöpfend behandelt wurde. Es geht um das Auslesen von Netzwerkprotokollen mittels Wireshark, falls das jemandem was sagt. Was genau gemacht wird erfährt man erst wenn es soweit ist. Also werde ich auch erst dann wieder davon berichten.

 

Das wars erstmal.

 

Bis zum nächsten Eintrag...

 

 

 

 

 

 

Bearbeitet von brotzeit

2 Kommentare


Empfohlene Kommentare

"Da das Projekt gewissermaßen das Praxissemester darstellt, stand im dritten Dokument wie die Berufserfahrung bzw. das Praktikum nachzuweisen ist. "

 

Sehr interessant, wie läuft das eigentlich genau ab? Ich meine in deinem Blog mal gelesen zu haben, dass du aktuell während des Studiums von der Arbeit frei gestellt bist, also machst du dieses Projekt ja nicht für die Arbeit, oder? Bedeutet das, das Projekt kann auch etwas "privates" sein, wenn man zusätzlich noch Berufserfahrung in dem Bereich nachweisen kann?

(auf AKAD bezogen)

Link zu diesem Kommentar

Du musst irgendwann in deinem Leben irgendwas länger als 2 oder 3 Jahre, weiß ich jetzt nicht mehr so genau, gearbeitet haben. Was ist völlig egal, hauptsache Arbeit. Die Projektarbeit hat erstmal nichts mit der Berufserfahrung zu tun.

Freigestellt wurde ich ab Juli 2020 und bin im Juni 2022 aus dem Dienst ausgeschieden, sodass ich jetzt so zu sagen nur noch Student bin.

Das Projekt kann irgendwas sein, dass irgendwie mit deinem Studienfach zu tun hat. Könnte auch etwas für zu Hause sein, das ist egal. Nur der Anspruch muss einem Bachelor entsprechen. Du suchst dir einen Betreuer, welcher ein Dozent oder Prof.  sein kann und fragst ihn, ob er deine Arbeit betreuen möchte. Er muss natürlich aus dem Fachgebiet sein und wenn er zustimmt kannst du den Antrag stellen. Die konkreten Inhalte machst du dann mit ihm aus. Für den Antrag brauchst du schon eine Gliederung des Themas.

Bearbeitet von brotzeit
Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
  • Neu erstellen...