Zum Inhalt springen

  • Beiträge
    9
  • Kommentare
    20
  • Aufrufe
    1.713

Das Ende


Lucifer

359 Aufrufe

Hallo zusammen,

 

lange war es ruhig in diesem Blog. Dies hat einen einfachen Grund:

Ich habe so eben meine Kündigung eingereicht.

 

Ich habe faktisch seit dem BWL 2 Modul nichts mehr für das Studium gemacht.

Nach langen hin und her habe ich nun den Entschluss gefasst, dass ich an diesem Umstand nichts ändern kann.

Die Gründe sind vielfältig und privat, daher werde ich da auch nicht näher drauf eingehen.

 

Es bringt aber nichts, weiterhin monatlich Geld für ein Studium zu zahlen, dass ich nicht fortsetzen werde.

 

Ein Teil von mir sieht das natürlich als Niederlage oder Versagen an, aber realistisch gesehen bin ich nicht der Erste, der ein Studium abbricht.

 

In dem Sinne:

An die aktuellen Studenten: Macht weiter, ihr schafft das!

 

- Lu

 

 

7 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Sehr schade. ggf wird sich nach Zeiten wieder ein Weg finden weiter zu machen. Die bestanden Module kannst du dir Bescheinigen lassen? Für eine spätere Anerkennung?

 

Alles gute.

Link zu diesem Kommentar

Ich wünsche Dir alles Gute und vielleicht passt ja zu einem späteren Zeitpunkt ein Studium bzw. Fernstudium besser in Dein Leben!

 

Im Übrigen finde ich nicht, dass Dein Studienabbruch als Niederlage zu werten ist, sondern - so wie Du es beschreibst - eher als realistische Einschätzung Deiner gegenwärtigen Situation und vermutlich auch der damit verbundenen Ressourcen...

Link zu diesem Kommentar

Danke, dass Du Deine Entscheidung mit uns teilst. Ich sehe es als Stärke an, zu erkennen, wenn etwas nicht mehr funktioniert und dann Konsequenzen zu ziehen. Statt das zu ignorieren und dann hier im Falle des Studiums ja auch noch weiter hohe Kosten zu haben. 

 

Und wenn ich es in der Übersicht richtig sehe, stehst Du ja auch abgesehen von den anerkannten Leistungen noch recht am Anfang. Da bringt es dann auch nichts, es noch irgendwie durchzuziehen.

 

Dir für den weiteren Weg alles Gute und wer weiß, was sich künftig noch ergibt.

Link zu diesem Kommentar
vor 20 Stunden schrieb cheester88:

Sehr schade. ggf wird sich nach Zeiten wieder ein Weg finden weiter zu machen. Die bestanden Module kannst du dir Bescheinigen lassen? Für eine spätere Anerkennung?

 

Alles gute.

 

Durch die Ausbildung wurden mir ja Module anerkannt. Ansonsten habe ich lediglich das BWL 2 Modul absolviert - das könnte man sich bestimmt wieder anerkennen lassen, sofern es da kein Zeitlimit gibt.

Ich bezweifle aber, dass sich meine Situation in nächster Zeit ändern wird.

Link zu diesem Kommentar
vor 15 Stunden schrieb Markus Jung:

Danke, dass Du Deine Entscheidung mit uns teilst. Ich sehe es als Stärke an, zu erkennen, wenn etwas nicht mehr funktioniert und dann Konsequenzen zu ziehen. Statt das zu ignorieren und dann hier im Falle des Studiums ja auch noch weiter hohe Kosten zu haben. 

 

Und wenn ich es in der Übersicht richtig sehe, stehst Du ja auch abgesehen von den anerkannten Leistungen noch recht am Anfang. Da bringt es dann auch nichts, es noch irgendwie durchzuziehen.

 

Dir für den weiteren Weg alles Gute und wer weiß, was sich künftig noch ergibt.

 

Vielen Dank.

 

Wer A sagt, muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass B das falsche Ziel war.

 

Zum aktuellen Zeitpunkt ist B aber definitiv das falsche Ziel und daran wird sich in den nächsten Monaten mit Sicherheit nichts ändern.

Aber es bringt mir auch nichts, mich weiter selbst maximal zu stressen, weil ich "endlich mal wieder den Arsch hochbekommen muss" und auch diese Begründung Leuten zu geben, welche mich fragen, wie das Studium läuft.

Ich habe oft versucht, mich wieder aufzuraffen - ohne Erfolg.

 

Daher ist das die einzige logische und für mich am gesündeste Konsequenz.

Link zu diesem Kommentar

Deine Entscheidung kann ich nachvollziehen und finde es auch völlig verständlich die Reißleine zu ziehen. Auf jeden Fall hast du es versucht und hast deine Erfahrungen gemacht. In diesem Sinn, alles Gute und weiterhin viel Erfolg.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
  • Neu erstellen...