Springe zum Inhalt

WillWasWerden

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    661
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

74 Sehr gut

Informationen

  • Anbieter
    WBH
  • Studiengang
    Elektro- und Informationstechnik
  • Wohnort
    Itzehoe

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Traktorfahrer, wenn Du Facebook nutzt, da gibt es Gruppen zur WBH, wo Dir in allen Belangen geholfen wird !
  2. Blackhawk, vielleicht hilft das, wenn Selbstzweifel überhand nehmen sollten ... das Gefühl, als Du mit Supernote Deinen Bachelor in der Tasche hattest. Das Gefühl, als Du die Stelle als Entwicklungsingenieurin hattest - und das verknüpfst Du jetzt mit Deinem mindestens "guten" Masterabschluss. Dieses Video bzw. die darin vorgestellte Technik könnte helfen, und zwar NLP Technik Ankern
  3. Das schaffst Du "easy-peasy", Blackhawk. Du hast mit Superleistung den Bachelor gepackt, wir freuen uns auf ein Fazit, wenn Du auch den Master Abschluss in der Tasche hast ! 2,4 oder besser packst Du auf jeden Fall. Und wir drücken alle die Daumen.
  4. Forensiker, welcher Tätigkeit wirst Du mit dem erworbenen akademischen Grad nachgehen ?
  5. Dicker Respekt für diese Superleistung !
  6. Die anderen Angebote sind tatsächlich deutlich teurer, leider. Vielleicht mal in Kaiserlautern nachfragen, ob der Studiengang abgespeckt ist o.ä. . Denn 403 € / Semester vs. > 2.500 € / Semester, das ist schon eine Hausnummer !
  7. ... irgendein Bug machte es mir nicht möglich, in o.g. Antwort weiter zu schreiben. Also, wegen "wenn Kohle keine Rolle spielt" - das Studium an der staatlichen Hochschule Kaiserslautern ist deutlich preiswerter als an den privaten FHs AKAD & WBH (8 x 403 € = gut 3.200 € Semestergebühren in der Summe + Anfahrtkosten für Labore + Übernachtung) !
  8. Haha, Nein, gerne via PN. Wie gesagt, es ist ja mittlerweile ein nicht mehr ernst gemeintes Profil !
  9. Also, ich habe einen sehr - diplomatisch formuliert - bunten Lebenslauf (dicker Minuspunkt ist lange berufliche Auszeit) und habe mein Profil bei XING mit ein paar ironischen Formulierungen gewürzt 😄. Und doch habe ich selber potentiell interessante Profile angeschrieben und einfach um Vernetzung gebeten ... so sind die Kontakte zustande gekommen. Wenn man als Arbeitssuchende/ -suchender ein halbwegs stimmigen Lebenslauf hat, und offen für neue Angebote ist, würde ich auf jeden die Premium Funktion nutzen. Grund ? Es ist preiswert, man sieht dann wirklich Profilbesucher und kann diese anschreiben uvm. Wirklich toll ist XING vom Gesamtpaket Funktionalität nicht, siehe der Hinweis von Frau Kanzler, aber LinkedIn ist doch sehr teuer und könnte damit für schmale Geldbeutel ein Problem sein ... das ist übrigens mein XING Profil -> https://www.xing.com/profile/Jan_Reichenbach3/cv?sc_o=mxb_p
  10. Blackhawk, ich zitiere Dich mit " Ich bin mittlerweile Teamleiter eines internationalen Teams und mein Job macht mir wirklich Spass." - Du warst ja Entwicklungsingenieurin, könntest Du beschreiben, wie Deine neue Tätigkeit aussieht ?
  11. MichiBER, nochmal wegen "den Amis" - ist das eigentlich ein so großer Mentalitätsunterschied ? Man sagt ja, drüben herrsche eine Art "Hire & Fire" Mentalität, dort seien Arbeitnehmerrechte schwächer als hier bei uns in Deutschland.
  12. MichiBER, Du bist nach wie vor Entwicklungsingenieur in dem von Amis gekauften Unternehmen, in dem entlassen wurde ?
×
×
  • Neu erstellen...