Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    25
  • Kommentare
    40
  • Aufrufe
    678

Verpflegung von der Tankstelle -reloaded-

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
cyborg

67 Aufrufe

Ich glaube die Shell Tankstelle am Campus macht guten Umsatz. Tagsüber von den vielen Autofahrern und abends mit den Fernstudenten.

Mein Arbeitstag beginnt irgendwann zwischen 7.30 und 8.00 Uhr. Gegen 16.30 Uhr setze ich mich ins Auto, fahre 60km Autobahn direkt nach hamburg rein. Eigentlich schaffe ich die Strecke in 45 Minuten, doch sobald Stau vor dem Elbtunnel ist oder in Hamburg mal wieder ein Radfahrer umgemäht wurde, werden daraus schnell 75 Minuten.

Das Mittagessen liegt dann schon wieder 5 Stunden zurück. Frische Speisen halten sich nicht so lange, das Pausenbrot hat 10 Stunden nach dem morgentlichen belegen auch Eselsohren und schmeckt nicht mehr.

Viele Bäckereien sind abend schon leergekauft, es bleibt nur noch die Tankstelle.

Letztens gab es eine Bifi Roll für 1,50 Euro. Da hab ich einfach mal zugeschlagen :-)

Auch sonst gestaltet sich die Verpflegungsproblematik durchaus anspruchsvoll.

Es muss satt machen, soll nicht viel Kosten, mit wenig Kalorien, aber gerne gut schmecken und (ganz wichtig) ohne raschelnde Verpackung :-)

Wer da noch Vorschläge hat, gerne her damit.

Naja, diese WOche habe ich jetzt Urlaub. Ich werde mich das erste Mal in eine Bibliothek begeben. Kopieren tut man da offenbar nicht mehr, nein, Scan-to Mail heist das neuerdings. Zwischen 11 und 16 Uhr gibt es dort Beratung, die ich nutzen werde. Ich werde dies direkt vor dem Unterricht machen, wieviel Zeit braucht man? 3 Stunden? 5 Stunden?

Es geht erstmal nur um eine Hausarbeit mit 12-15 Seiten. Wir werden sehen.

Mein Thema wird lauten: Alternative Finanzierungsformen mit Haftkapital. Darüber kann ich so genug Know.How als Banker vorhalten, so dass ich mir gute Chancen für eine vernünftige Note ausrechne.


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


3 Kommentare


hm, gesund klingt es nicht, wie wäre es mit salat am abend oder am wochenende gekochtes aufgewärmt, suppe z.b., gemüse kochen am abend, kann man am we kaufen und die woche über verarbeiten, dieses dauert auch nicht so lange.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ja sowas schwebte mir auch schon vor.

Es wird aber auch nur das 5. Semester so heftig werden, ab 6. Semester wird es deutlich weniger Unterricht geben, so dass ich mich jetzt wohl einfach die paar Monate durchschlagen werde :-)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?