Fernstudium zum Quadrat :-)

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    14
  • Kommentare
    14
  • Aufrufe
    773

Ergebnisse, Ergebnisse

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
YoungWoman

114 Aufrufe

Hallo ihr Lieben,

heute nur ein kurzer Beitrag: Die OU hat in dieser Woche die Ergebnisse für eine ganze Reihe an Kursen freigegeben - und darunter auch meine letzten zwei Kurse - Chemie und Onkologie! :ohmy:

Ich habe beide BESTANDEN! :lol: *freu*

Den Onkologie-Kurs sogar erstaunlich gut mit 93% (Abschlussarbeit) und 98% (Multiple-Choice Aufgaben)! Da freu ich mich riesig drüber. Hätte dieser Kurs eine stärkere Abstufung als Pass/Fail hätte ich damit eine super Note bekommen.

Beim Chemie-Kurs hab ich erwartungsgemäß nicht ganz so gut abgeschnitten. Aber im Durchschnitt eine 2 (umgerechnet in Noten von 1-5) finde ich super und bin zufrieden! Somit ist die Gesamtnote auch hier ein PASS :)

Allerdings fällt mir bei der OU eine gewisse Variabilität in den Notensystemen auf. Es gibt Prozentzahlen - die dann auch schon mal in Noten von A - G umgerechnet werden (A das Beste und G das Schlechteste). Oder es gibt die Vergabe von "Well achieved / Achieved / Just Achieved / Not quite achieved / Not achieved / No evidence" als Noten. Auch diese Kategorien lassen sich bei Bedarf in Prozent ausdrücken.

Ich als Anfänger strauchel mit diesen Noten schon mal - ich gebe zu, dass mir hier die klare deutsche Variante der numerischen Noten besser gefällt. Schon allein weil es sich besser rechnen lässt :tongue_smilie:

Soweit heut von mir. Ich genieße jetzt noch mal meine Ergebnisse und werde mit diesem Gefühl zufrieden ins Bett gehen. :biggrin:

Liebe Grüße,

YoungWoman


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


3 Kommentare


Das sind ja Superergebnisse! Herzlichen Glückwunsch. :thumbup:

Da kann jetzt Weihnachten kommen ...

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Gratuliere, das ist ja super!

In Prozentzahlen wird das Ganze deshalb umgerechnet, weil es bei umfangreicheren Abschlussarbeiten immer eine Zweitkorrektur, manchmal (bei mehr als 2 Noten Abweichung) eine Drittkorrektur gibt. Da wird dann der Durchschnitt errechnet, wofür man Zahlen braucht.

Das wird vor allem auch dann wichtig, wenn man knapp nicht bestanden hat und die Schlussarbeit überarbeiten und noch einmal einreichen darf.

Übrigens sind auch Zahlensysteme nicht immer vergleichbar:

In der Schweiz haben wir ja auch das 1-6 System, wobei 1 schlecht und 6 gut ist. Man kann allerdings nicht einfach das Deutsch System umdrehen, da bei uns alles unter 4 ungenügend ist. Dafür werden auch im Zeugnis halbe Noten vergeben.

Ich denke, man muss sich einfach in jedes Bewertungssystem einlesen, da gewöhnt an sich schon dran.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hallo ihr Zwei,,

danke für die Glückwünsche. Ich hab auch erstmal an einen Fehler geglaubt :-) Das kann nicht wahr sein.

an Rumpelstilz: Ja, du hast wahrscheinlich recht - nur mit den Prozenten alleine käme ich super zurecht - die lassen sich leicht rechnen. Nur die Umrechnung in Buchstaben und Beschreibende Attribute ist verwirrend. Das lässt sich ja mal so gar nicht rechnen. Und warum es dann mal so und mal so ist, erscheint erstmal etwas willkürlich. Sicherlich wird da ein Sinn dahinterstecken, aber erkannt habe ich ihn noch nicht. Aber ich hab ja noch genügend Module vor mir. Vielleicht kommt ja irgendwann die Erleuchtung (oder einfach nur die Akzeptanz :-P)

LG Young Woman

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?