Springe zum Inhalt
Anmelden, um zu folgen  
  • Einträge
    447
  • Kommentare
    1.104
  • Aufrufe
    7.652

Das Sprachmodul - es geht los!

Anmelden, um zu folgen  
Rumpelstilz

70 Aufrufe

Heute wurde die Homepage von meinem vierten und letzten Modul geöffnet:

Language, literacy and learning in the contemporary world

Es geht in diesem Jahr um Sprache lernen und lehren, aber auch um Sprache als Mittel, um Inhalte zu vermitteln.

Da der Kurs komplett online ist, sind alle Materialien auch auf der Homepage zu finden. Eine DVD wurde zusätzlich versandt.

Am ersten Tag stellt man sich üblicherweise im Forum vor, der "Head" des Moduls macht den Anfang. Ich habe bereits eine mir bekannte Mitstudentin gefunden, Englisch ist auch nicht ihre Erstsprache.

Dann habe ich angefangen, die Introduction zu lesen. Als Abschlussarbeit dieses Moduls wird wiederum eine kleine Studie durchgeführt. Diesmal scheint es aber, soweit ich bisher gelesen habe, eher um Ethnographie zu gehen.

Nett ist, dass es erstmals ein Foto vom "Module Team" gibt. Die vier Mitglieder stellen sich ausserdem in einem Audiokommentar persönlich vor (und eine erwähnt Vygotsky :angry:.)

Die Online-Tutorial Umgebung scheint nicht mehr Elluminate zu heissen, sondern "OU Live"... ich mal irgendwo gelesen, dass sie überarbeitet und umbenannt werden solle.

Sowas wie die Introduction lese ich mittlerweile online - ein Stück weit habe ich mich daran gewöhnt. Da ich die "harten" Inhalte aber weiterhin ausdrucken werden, damit ich anstreichen und reinschreiben kann, habe ich gleich mal noch 10 Druckerpatronen bestellt.

Der Anfang eines neuen Modules ist immer aufregend. Irgendwie schade, dass dies nun das letzte sein soll... aber jetzt liegt erst mal noch ein arbeitsreiches Jahr vor mir.

Anmelden, um zu folgen  


5 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Anscheinend mast du Vygotsky nicht? Woran liegts? Ich habe vor ein paar Tagen etwas über ihn gelesen, und ich glaube, es kommt in meinem Modul noch mehr von ihm ran.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich finde das Konzept von Vygotsky äusserst nachvollziehbar und sinnvoll. Das einzige Problem ist, dass ich jetzt drei Module studiert habe und dreimal waren die Theorien von Vygotsky zentral. Ich habe im Moment einfach genug davon. Andere Aspekte, vor allem Differenzierung, individuelle Förderung und unterschiedliche Lernweisen, werden überhaupt nicht angesprochen. Deswegen: Ich hätte einfach gerne "mal was anderes" als "immer nur" Sozio-Konstruktivismus. Und irgendwie ist es ja auch absurd, dass in einem Fernstudium, wo überwiegend jeder für sich lernt, so sehr und ausschliesslich auf das Konzept "lernen durch Dialog mit anderen" gesetzt wird.

Ich bin aber sehr gespannt, was ihr über ihn lernt und wie seine Theorien dargestellt werden. Würde mich sehr freuen, wenn du berichten würdest! Und lass ich von meinem Überdruss nicht abschrecken!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Diesmal scheint es aber, soweit ich bisher gelesen habe, eher um Ethnographie zu gehen.

Ethnographie musste ich googlen und habe es nur ansatzweise verstanden. Ich bin gespannt, was du darüber schreiben wirst, wie sich das dann in der Praxis gestaltet - aber bis dahin ist es ja noch etwas hin.

Die Online-Tutorial Umgebung scheint nicht mehr Elluminate zu heissen, sondern "OU Live"

Elluminate ist ja eine Standard-Software, die nicht nur von der OU verwendet wird. Wenn sie jetzt "OU Live" heißt, hat sie die OU vielleicht für ihre Bedürfnisse (bzw. optimalerweise für die Bedürfnisse ihrer Studierenden...) angepasst?

Da ich die "harten" Inhalte aber weiterhin ausdrucken werden, damit ich anstreichen und reinschreiben kann, habe ich gleich mal noch 10 Druckerpatronen bestellt.

10 Patronen?... Wie viel gibt es denn zu drucken? Und in welchem Format stellt die OU die Materialien zur Verfügung? Könnte man damit auch online markieren und kommentieren?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ja, soweit ich verstanden habe, wurde die Software für die OU modifiziert. Konkret werde ich das bei meinem ersten Tutorial erfahren.

Die 10 Patronen sind natürlich nicht nur für das Kursmaterial. Ich druck manchmal auch Fotos aus, meine Kinder machen T-Shirt design etc.

Das mit dem Format ist etwas mühsam. Die OU stellt die Materialien nur online zu Verfügung - und das nicht mal als pdf o.ä.. Das einizig ergänzende Angebot ist, dass man jeweils ein Kapitel "auf einer Seite" anzeigen lassen kann, das dann ausdruckbar ist (natürlich mit Seitenumbrüchen), sodass man nicht Seite um Seite ausdrucken muss.

Online kann man nichts anstreichen oder notieren, ausser dort, wo Aufgaben sind, da gibt es Kommentarboxen.

Ich habe nichts gegen eine Onlinepräsentation der Kursinhalte, aber ich finde, es müsste dann zumindest auch eine pdf-Version geben. Allerdings finde ich die Notifunktion in pdf für mich auch nicht praktisch.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Danke. In der Form ist es dann tatsächlich nicht möglich, sinnvoll online mit den Texten zu arbeiten. Mit PDFs wäre das zumindest theoretisch machbar - praktisch tue ich mich damit auch immer noch sehr schwer, wobei ich zumindest langsam anfange mehr Bücher auf dem kindle zu lesen und dort auch zu markieren - die Notizen mache ich mir dann meist parallel dazu auf Papier oder in einem PC-Dokument. Besser lerne ich aber immer noch mit Papiermaterialien.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung