Springe zum Inhalt

alexjana

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    32
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

11 Gut

Über alexjana

  • Rang
    Neuer Benutzer

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    Euro FH
  • Studiengang
    BWL & Wirtschaftspsychologie
  • Geschlecht
    w

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hurra, es ist geschafft ! Nach sensationell kurzer Zeit habe ich schon das Ergebnis meiner Thesis bekommen. Mit der Note bin ich sehr glücklich und es ist ein wirklich tolles Gefühl zu wissen, man hat es jetzt tatsächlich geschafft. Keine schlaflosen Nächte mehr und endlich nicht mehr das Gefühl, jede freie Minute zum lernen nutzen zu müssen. Diese Woche hatte ich ja auch meine erste Arbeitswoche und es war toll ! Hätte nie gedacht, dass ich morgens so gerne aufstehe um arbeiten gehen zu dürfen !! Und es war ein perfekter Zeitpunkt - so bin ich nach Abgabe der Thesis in kein "Loch" gefallen weil es so gar keine Perspektive gibt sondern konnte mich schon auf die neue Aufgabe freuen. Alles in allem also eine wirklich tolle Woche für mich !
  2. Oh Aliud, da habe ich Glück. Bei uns ist die Korrekturzeit mit 6 Wochen angesetzt und mein Prof ist einer der schnellen - kann also gut sein dass ich noch kürzer auf das Ergebnis warten muss ! Bis zu 6 Monate - das ist echt sehr lang. Oder schon wieder so lang, dass man das Warten inzwischen vergessen hat
  3. So, jetzt heisst es Warten und Daumen drücken . Gestern ist die Thesis per Post raus gegangen. Gefühlt hab ich viel zu lange dran gesessen ich muss sagen, es ist schon eine zähe Geschichte so ganz am Ende des Studiums. Und die letzten Tage wird die Angst immer größer, doch irgendwas Wesentliches übersehen oder vergessen zu haben ... Na ja, einerseits ist jetzt schon eine gewisse Erleichterung da zu wissen, die Arbeit ist fertig geschrieben und man ist eigentlich fertig mit dem Studium. Andererseits natürlich das bange Gefühl des Wartens - die Note ist mir inzwischen völlig egal, ich möchte nur bestehen und möglichst schnell das Ergebnis erfahren. Ich kenne mich - die schlaflosen Nächte werden in nächster Zeit wieder zunehmen Was mich wirklich freut ist, dass ich ab dem 1.12. wieder einen Job habe - d.h. ich falle jetzt in kein schwarzes Loch, weil ich plötzlich "so gar nichts mehr" neben meinen drei Kindern zu tun habe So hat man wenigstens ein Ziel auf das man sich als nächstes freuen kann !! Endlich mal wieder unter Menschen kommen und nicht Tag für Tag zu Hause am Schreibtisch sitzen und lernen Tja, da ich jetzt erst mal noch "arbeitslos" bin, werde ich mich auf den Weg zum Sport machen - und ich werde euch berichten, wenn ich mein Studium tatsächlich geschafft habe !
  4. alexjana

    Das Ende ist in Sicht !!!

    Hurra, letzte Woche hab ich das Ergebnis meiner letzten Klausur bekommen - das für mich so lästige Modul Rechnungswesen ist auch erfolgreich bestanden !! Und jetzt ... steht nur noch die Thesis an Inzwischen habe ich auch zusammen mit einen Professor mein Thema fixiert und auch seine Betreuung sicher. Hat zwar jetzt doch ein bischen gedauert, aber am Montag habe ich den offiziellen Antrag für die Thesis eingereicht. Bin inzwischen auch schon am recherchieren und auf der Suche nach passender Literatur und hoffe, dass ich schnell das ok der Euro FH bekomme und richtig loslegen kann. Plan ist immer noch, bis Ende November das Studium abzuschließen... sollte zu schaffen sein ! Parallel dazu fange ich an, mir Gedanken über den Wiedereinstieg ins Berufsleben zu machen und werde auch in den nächsten Wochen schauen, was es für Angebote gibt und Bewerbungen schreiben. Da ich zunächst wg. der Kinder noch in Teilzeit einsteigen möchte wird das sicher nicht ganz so einfach sein. Aber ich freue mich so, endlich wieder "rauszukommen", andere Leute zu sehen und wieder eine andere Form der Beanspruchung zu haben. Auf Lernen habe ich wirklich keine Lust mehr im Moment - und ich hätte auch nie gedacht, dass ich mich mal so aufs arbeiten freue
  5. alexjana

    Auf zum Endspurt !!!

    So, in den letzten Monaten habe ich wieder einiges geschafft: VeÖk-Klausur im Mai habe ich erfolgreich absolviert ! Das Modul ist somit auch abgeschlossen. Direkt im Anschluss hatte ich mich an die Hausarbeit in Markt-/Werbepsychologie gemacht und auch diese habe ich mit einer wirklich tollen Note geschafft - bin aber auch fast vier Wochen drangesessen. Vorgestern bin ich von meinem internationalen Seminar zurück gekommen - ich war zwei Wochen in Madrid. War alles in allem ganz ok dort, Madrid ist eine tolle Stadt, das Wetter war natürlich super und die Vorlesungen waren sehr human. In der ersten Woche hatten wir auch relativ wenig Unterricht, in der zweiten Woche war das Programm dann etwas straffer und wir hatten immer bis zum späten Nachmittag Unterricht bzw. zwei Betriebsbesichtigungen. Jeweils am Freitag mussten wir eine Prüfung absolvieren, die bestand zum einen Teil aus Multiple Choice Fragen und zum Anderen musste man sich aus gegebenen Themen 2 bzw. 3 aussuchen und dazu ein kurzes Essay schreiben. War zu schaffen, aber man musste sich die Themen vorher auf jeden Fall nochmals anschauen und wiederholen. Aber nach den 14 Tagen war ich wirklich froh, dass ich wieder nach Hause konnte - ist eben einfach kein Urlaub sondern eine Zeit, die man mit eigentlich fremden Menschen zusammen verbringen muss. Jetzt geht es in die letzten Züge - am 16. August schreibe ich meine letzte Klausur - Rechnungswesen - und dieses Mal wieder in München. Ende Juli steht der Umzug an und ich hoffe, dass ich trotz des Umzugs zum Lernen komme und die Klausur einigermassen gut über die Bühne bringe. Meine Motivation ist gleich 0 und das Thema ist überhaupt nicht meins. Aber noch habe ich ja knaoo zwei Wochen hier in DüDo in denen ich in Ruhe lernen kann und dann schauen wir mal was dabei rauskommt. Mit der Thesis habe ich auch angefangen mich zu beschäftigen, allerdings bin ich ehrlich gesagt im Moment immer noch ziemlich planlos was die Themenfindung angeht. Weiss auch nicht so recht, wie ich vorgehen soll - einen Prof. kontaktieren und gemeinsam versuchen ein Thema zu definieren bzw. hoffen, dass er einen auf den Weg bringen kann ? Aber so ganz ohne Richtung macht das m.E. keinen Sinn .... Plan ist jedenfalls trotzdem, spätestens Anfang September mit der Thesis zu starten und November, allerspätestens Dezember, komplett fertig zu sein ! Schauen wir mal .....
  6. alexjana

    Mal wieder ein Update

    So, VeÖk habe ich vor zwei Wochen geschrieben. War ok, sollte bestanden sein, auf die Note warte ich aber noch. Letzte Woche war ich dann zwei Tage auf meinem letzten Präsenzseminar "Kommunikation und Konfliktmanagement" in HH. Das war auch recht entspannt. Man musste dafür im Vorfeld nur ein Heft durchlesen und das Seminar bestand aus vielen Rollenspielchen. Normalerweise bin ich da kein großer Freund von, aber es waren nette Teilnehmer, die Dozentin hat das sehr gut und amüsant gemacht und die Zeit geht schneller vorbei als wenn man nur da sitzt und zuhören muss. Seit zwei Wochen sitze ich jetzt auch an meiner letzten HA "Markt-, Medien- und Werbepsychologie". Das ist leider von der Aufgabenstellung gar nicht das, was ich mit vom Thema erhofft hatte. Man hat 6 Themen zur Auswahl und es geht um Einstellungen von Menschen. Leider macht mr da überhaupt keinen Spaß und nachdem die erste Version jetzt steht sollte ich da noch ein bischen weiter dran arbeiten, feilen etc. Aber meine Motivation ist tatsächlich nach wie vor seeeehr gering;) Ich hoffe, dass ich die HA irgendwann nächste Woche dann doch fertig habe und verschicken kann. In Rechnungswesen habe ich die erste PA tatsächlich bestanden, nicht glänzend - aber Hauptsache durch :-) Die zweite habe ich gestern angefordert, wird wohl dann am Montag kommen. Und das ist dann tatsächlich die allerletzte des gesamten Studiums !!!!!! Da ich die Klausur ja vorr. erst im September schreiben kann, werde ich mich nach der zweiten REWE PA dann mal etwas intensiver mit dem Thema meiner Bachelor Thesis auseinandersetzen. Habe noch überhaupt keinen Plan, was ich für ein Thema wählen soll bzw. worüber ich schreiben soll ..... Aber nachdem ich direkt nach der letzten Klausur im Sept. damit starten möchte und das ganze ja vorher auch mit einem Prof. abstimmen und genehmigen lassen muss, sollte ich mcih da mal irgendwann dran machen. Ansonsten steht ja jetzt auch noch mein 2-wöchiger Madrid Aufenthalt an. Da sind inzwischen auch die ersten Unterlagen und Skripte gekommen. Die werde ich dann auch in den nächsten Wochen mal durchlesen müssen.
  7. Ich kann es nicht glauben, ich habe gestern nach sehnsüchtigem Warten endlich die Note und Expertise zu meiner Change Management HA bekommen. Ich habe das Modul mit einer sensationellen 1,1 abgeschlossen !!!! Nach meiner ersten schlechten Erfahrung in der GPSY-HA hätte ich im besten Fall mit einer 2,5 oder so gerechnet - aber das übertrifft wirklich alle meine Erwartungen Und es ist natürlich ein riesen Motivationsschub, jetzt doch noch mal hinzusitzen und die restlichen Module auch erfolgreich abzuschließen. Parallel zum lernen von VeÖk habe ich jetzt auch mal die Prüfungsaufgabe für Rechnungswesesn - Bilanzierung und Buchführung - angefordert und bearbeite diese gerade. Bisher habe ich noch nicht so richtig den Durchblick gefunden - aber die muss ich ja nur mit einer 4 bestehen. Das wird schon zu schaffen sein. Und zum Lernen hab ich ja noch genug Zeit, da ich die Klausur erst im August oder September plane. So, weiter geht's - Verhaltensökonomie wartet :-)
  8. In den letzten Wochen habe ich wieder zwei Module parallel bearbeitet: Zunächst war Change Management auf dem Plan. Da musste ich am 1. + 2. April wieder zu einem Präsenzseminar nach HH. Auf dieses Seminar "Visualisieren und Präsentieren" mussten wir uns im Vorfeld zu einer 3-er Gruppe zusammensuchen. Vier Wochen vor dem Seminartermin bekamen wir das Thema "Schulunterricht in Deutschland" und mussten gemeinsam eine Präsentation vorbereiten. Das war aber gut zu schaffen, wir waren ein prima Team und allzuviel Arbeit haben wir uns nicht gemacht, da wir alle nach neuer Prüfungsordnung studieren und daher die Note der Präsentation nicht in unsere Modulabschußnote eingeht. Wir mussten also nur bestehen .. und haben das am Ende sogar mit einer guten 2,0 geschafft. Parallel dazu habe ich dann auch schon die Change Management Hausarbeit angefordert. Diese bildet für mich den Abschluß des Moduls und die Note zählt zu 100%. Drei Wochen bin ich nun drangesessen und habe so Bammel, da ich ja in meiner ersten Hausarbeit im Modul "Grundlagen der Psychologie" eine ziemlich schlechte Note hatte. Aber nun ist sie weg und ich warte gespannt auf das Ergebnis ..... Da Change Man. mit 16 Credits auch das grösste Modul des ganzen Studiums ist, ist die Note entsprechend wichtig .... Für Verhaltensökonomik habe ich in den letzten Wochen alle Hefte durchgearbeitet und auch die erforderlichen Prüfungsaufgaben bestanden. Da ich jetzt alles schneller als geplant geschafft habe, werde ich dieses Fach nun doch schon am 10. Mai mit einer Klausur abschließen. Aber ich muss gestehen, dass mir im Moment die Lust zu lernen komplett fehlt. Irgendwie ist die Luft doch ein bischen raus und ich merke zunehmend, dass ich jetzt einfach nur noch fertig werden möchte. Aber nachdem ich jetzt die letzten 1,5 Jahre wirklich viel gelernt und Zeit investiert habe, werde ich mir die Note am Ende jetzt nicht kaputt machen. Den Anspruch habe ich jetzt an mich selber, das auch ordentlich fertig zu machen. Aber es ist wirklich absehbar - nach der Klausur im Mai werde ich noch eine Hausarbeit im Modul "Medien- und Werbepsychologie" schreiben und dieses damit auch abschließen. Dann kommt Anfang Juli das intern. Seminar in Madrid und danach muss ich nur noch das Modul Rechnungswesen abschließen - hier plane ich die Klausur im September, da wir ja im August schon wieder umziehen. Danach dann die Thesis und ich hoffe, wie geplant tatsächlich Ende des Jahres fertig zu sein. Dann habe ich insgesamt genau 2 Jahre für das Studium gebraucht Meine Endnote habe ich auch mal "kalkuliert" und im besten Fall schließe ich mit einer 1,4 ab - im schlechtesten Fall mit einer 2,4. Mein Ziel ist es, die 1 vor dem Komma auf jeden Fall zu schaffen
  9. So viele Noten habe ich ja noch nie in so kurzer Zeit bekommen. Und alle so traumhaft: VWL mit einer 1,2 bestanden - kaum zu glauben. Heute nacht kam auch die Wirtschaftsrecht-Note: das Modul, das ich aus Angst so lang geschoben habe: ich bin fassungslos über eine 1,0 :thumbup:. Und heute auch noch das Präsenz-Seminar "Unternehmensführung & Controlling" in HH erfolgreich absolviert: unser Team hat - trotz einiger Patzer - eine 1,7 geschafft. Das Seminar war anstrengend, aber die Zeit ging doch schnell vorbei - manchmal hat sie sogar gefehlt ! An sich war das eine spannende Sache: in einem simulierten Unternehmen muss man über 5 Jahre zunehmend komplexere Entscheidungen treffen und entsprechende Kennzahlen eingeben. Das Schwierige ist, dass man zu Beginn wirklich noch keinen Überblick über das System hat und auch einige Auswirkungen von Änderungen bestimmter Zahlen nicht oder falsch einschätzt. Da kommen dann unschöne Überraschungen :-( Aber man kommt dann doch schnell rein und es macht teilweise auch Spaß, sich das Ganze zu erarbeiten :-) Am Ende muss dann in einer "Hauptversammlung" noch eine kleine Präsentation gehalten werden, in der Erfolge/Misserfolge dargelegt werden müssen. Aber jetzt bin ich doch erschöpft und froh, es geschafft zu haben. Mit dem Seminar ist das Modul jetzt auch komplett abeschlossen und 10 weitere Credits sind auf meinem Konto zu verbuchen :-). Jetzt noch nach Hause fliegen und das Wochenende kann kommen
  10. alexjana

    Ich glaub es nicht ...

    Danke euch :-) !!!
  11. alexjana

    Ich glaub es nicht ...

    .. ich habe den ersten - bis dato noch ausstehenden Teil - der Personalmanagement-Klausur tatsächlich mit einer 1,0 bestanden !!!! Bin wirklich stolz - damit habe ich das Modul jetzt mit einer 1,1 abgeschlossen - das hätte ich bei diesem umfangreichen Thema nie für möglich gehalten :thumbup: Das war ein wirklicher Motivationsschub !! Gestern sind auch die Unterlagen zur Vorbereitung des Seminars "Unternehmensführung & Controlling" gekommen. Da ist doch ein bischen mehr Vorarbeit nötig als ich dachte: es handelt sich hier um ein Unternehmensplanspiel, welches wir in Teams über einen Zeitraum von 5 Jahren führen müssen - inklusive aller finanziellen, personellen, taktischen Entscheidungen. D.h. ich muss mir hierfür nochmals Marketing anschauen und vor allem auch Kostenrechnungen, Bilanzen, GuV etc. Berichten zufolge soll es aber ein spannendes und doch auch "unterhaltsames" Seminar sein - ich finde es besser, ich bin zwei Tage aktiv beteiligt als wenn ich nur "rumsitze" und stundenlang zuhören muss. In zwei Wochen werde ich es dann geschafft haben Meine Unterkunft für Madrid habe ich inzwischen auch gebucht - die Unterlagen sind vor ein paar Tagen endlich auch verfügbar gewesen. Somit kann's fleissig weitergehen
  12. Puh, das war heute wirklich anstrengend. Habe es tatsächlich gewagt und zwei Klausuren an einem Tag geschrieben. Um 9 Uhr zuerst Wirtschaftsrecht und um 11.30 Uhr dann noch Volkswirtschaftslehre. Also nochmal würde ich das nicht machen ... Es ist mir in der kurzen Pause wahnsinnig schwer gefallen, das eine Thema jetzt komplett auszublenden und mir gleich die anderen Themen in den Kopf zu "rufen". Aber es war ok. Ich denke, ich habe beide Klausuren bestanden. Eigentlich hatte ich ja das Ziel WiRe sicher zu schreiben und VWL nur, wenn die Themen passen. Im Endeffekt lief VWL jetzt sogar besser, habe da ein deutlich besseres Gefühl. WiRe kamen irgendwe total blöde Themen dran, viel Unternehmens- uns Arbeitsrecht. Und wenig (keine) Fälle zu Verträgen, Stellvertreung, Anfechtung etc. Da hätte ich viel mehr dazu gelernt. Also bei 1-2 Fragen habe ich mir dann was aus den Fingern gesaugt. Hauptsache es steht was da und es gibt vielleicht noch "Gnadenpunkte". Na ja, schauen wir mal, was insgesamt rauskommt. Leider habe ich auch meine Klausurnote vom Januar immer noch nicht bzw. nur von einer Teilklausur. Eigentlich ist die Frist 4 Wochen, die sind heute um ... Ärgerlich weil man doch täglich drauf wartet und endlich wissen will, wie man bestanden hat. Werde Montag mal anrufen. Und wie geht's jetzt weiter ? Klausuren stehen erst mal keine mehr an. Dafür jetzt die beiden Hausarbeiten in Change Management und in Medien- und Werbepsychologie. Die will ich ja beide noch bis Juni schaffen. Dann habe ich mich neben den beiden Seminaren zu Unternehmensführung & Controlling im März und Change Management im April noch für ein weiteres im Mai angemeldet: Kommunikation & Konfliktmanagement. Das ist erforderlich für das Modul Medien- und Werbepsychologie (gibt aber keine Note, muss nur absolviert werden). Für das Change Seminar muss im Vorfeld auch ein gemeinsames Projekt erarbeitet werden (da mussten wir uns ja als 3-er Team anmelden). Da werden wir die Unterlagen dann Anfang März bekommen - kann im Moment noch nicht einschätzen, welcher Aufwand da dahinter steckt. Mal schauen was kommt. So jetzt werde ich bei einem Glas Wein den anstrengenden Tag ausklingen lassen und bin stolz, dass ich das heute geschafft habe und happy, dass ich jetzt gleich zwei Modul-Ordner auf einmal vom Schreibtisch räumen konnte Ach ja, die vorläufige Agenda für das 2-wöchige Auslands-Semester in Madrid ist gestern auch gekommen. Da werde ich dann auch in den nächsten Tagen mal in Ruhe drüber schauen und vor allem jetzt auch mal wg. einer Unterkunft schauen.
  13. Nein, das hatte ich schon mal in Betracht gezogen. da wir aber etwas ausserhalb wohnen müsste ich erst mal zum HBF kommen, umsteigen und in Summe wäre ich recht lange unterwegs. Konnte jetzt meinen Mann überreden, mich zu fahren und nachmittags wieder abzuholen
  14. Da ich dieses Mal den frühen Prüfungstermin hatte, bin ich mit 2h Vorlauf aus Düsseldorf losgefahren. War um 8 in Köln und wollte dann noch in Ruhe ein bischen wiederholen bis zur Prüfung um 9. Pustekuchen - habe bei der Parkplatzsuche immer weitere Kreise gezogen, es wurde immer später .. um 8.30 Uhr wurde ich leicht panisch, um 8.40 hatte ich endlich, endlich einen gefunden, der aber ziemlich weit weg war. Musste dann gute 5 5min. "rennen" und kam entsprechend aufgelöst bei der FH an. War dann nichts mehr mit Lernen Aber Gott sei Dank lief die Klausur ganz gut, jetzt bin ich mal auf das Ergebnis gespannt und froh, dass ich dieses umfangreiche und teilweise unstrukturierte Thema endlich weg habe. Hatte zu Beginn des Studiums eigentlich ncoh gedacht, dass ich gerade diesen Bereich sehr interessant finde und evtl. nach dem Studium doch in diese Richtung gehen würde. Aber nein danke, das ist nichts für mich. Immerhin aber auch eine hilfreiche Erfahrung Gestern war ich ganz mutig: ich habe mich für Februar für zwei Klausuren angemeldet: Wirtschaftsrecht und Volkswirtschaftslehre. Bin mal gespannt, ob das alles so klappt (aber dann habe ich mir wenigstens ein Mal die Fahrt & Parkplatzsuche in Köln erspart !!!!) Und dann habe ich bis zum Ende des Studiums nur noch zwei Klausuren ausstehen und die werde ich dann erst in der zweiten Jahreshälfte schreiben und dann wohl wieder von München aus - mit deutlich kürzerer Anfahrt und ohne Parkplatzprobleme
  15. Und die 21 Seiten waren wohl nicht ganz sinnlos - bin wirklich sehr zufrieden mit der Note ! Nachdem ich gestern ein totales Tief hatte gehe ich heute wieder motivierter an PEMA ran und versuche in den letzten Tagen noch möglichst viel in den Kopf zu bekommen. Hab letzte Woche auch noch die beiden Pürfungsaufgaben von Change Management verschickt und hoffe dass ich die bestehe, da ich mich mit zwei anderen Mädels bereits als Team für das geplante Seminar im April angemeldet habe. So, Kinder sind in der Schule .. keine Ausrede mehr Ach ja, habe nun doch vor Wirtschaftsrecht im Februar zu schreiben - was weg ist ist weg und die Thematik wird sich mir in ein paar Monaten auch nicht besser erschließen !!
×
×
  • Neu erstellen...