Springe zum Inhalt

Vitali

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    65
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

36 Gut

1 folgt dem Benutzer

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    IUBH
  • Studiengang
    Wirtschaftsingenieurwesen
  • Geschlecht
    m

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Nein, es gibt in diesem Sinne kein zeitliches Limit.
  2. Fragen dürfen nun mal nicht weitergereicht werden, so ist das unter anderem in der Prüfungsordnung festgelegt. Wie mightymike bereits sagte, ist das leider gängige Praxis geworden - durch Kontakte zu Kommilitonen kann ich seine Aussage auch bestätigen. Das lässt sich auch nicht mit "jeder kann einer Austauschgruppe betreten" rechtfertigen, hier muss die IUBH konsequent durchgreifen. (z.B. mittels Lockvogel-Accounts)
  3. So ist es! Gleiches Argument könnte man auch generell bei Online-Klausuren vorbringen. Was bei der Online-Klausureinsicht funktioniert, wird auch bei der Online-Klausur funktionieren... Dieser Problematik kann man nur durch einen ausreichend großen und zeitlich variierenden Fragepool entgegenwirken - die Prüflinge dürften zu keiner Zeit die Sicherheit haben, dass sie sich mit ihren auswendig gelernten Antworten eine tolle Note ergaunern können. Hier liegt es aber im Interesse der IUBH selbst aktiv zu werden. Auch würde ich es begrüßen, wenn die IUBH konsequent gegen Facebook/ WhatsApp "Austauschgruppen" vorgehen und Fragenveröffentlicher exmatrikulieren oder zumindest mal verwarnen würde. Letzten Endes schaden solche "Kommilitonen" uns, mit fairen Mitteln kämpfenden, Studenten. Edit: Habe den Vorschlag, auch wenn ich mir nicht allzu große Chancen ausmale, per createyourstudies@iubh-fernstudium.de eingereicht. Sobald eine Rückmeldung erfolgt ist, werde ich euch selbstverständlich darüber informieren :-)
  4. Hallo Leute, aus gegebenem Anlass werde ich eine Klausureinsicht in Marketing I + II beantragen. Zum jetzigen Zeitpunkt kann eine Einsichtnahme nur in einem Prüfungscenter möglich, was zwar aus Vertraulichkeitsgründen nachvollziehbar ist, jedoch für sehr viele Studenten mit zusätzlichem Aufwand verbunden ist. Zudem muss man, wenn es blöd läuft, einen Monat bis zur Einsicht warten - in diesem Zeitraum vergisst man das ein oder andere Detail, was auch nachteilig im Hinblick auf die Begründung(en) auswirken kann. (Skript darf man während der Einsicht m.W.n. nicht verwenden) Lange Rede, kurzer Sinn: Was spricht dagegen, die Klausureinsicht per Examity überwachen zu lassen? Ich verlange jetzt nicht, dass dieser Service kostenlos sein muss. Mir, und sicherlich auch vielen anderen Kommilitonen, wäre die Zei- und Anreisekostenersparnis die paar Euro wert. Dann wäre das Studium wirklich zu 100% online durchführbar. Möchte diesen Vorschlag bei der IUBH einreichen, eure Meinungen bzgl. der Erfolgschancen interessieren mich aber brennend! Vielleicht gehe ich die Sache etwas zu blauäugig an und übersehe irgendwelche Hürden? Lasst es mich wissen! Cheers, Vitali
  5. Mir fällt es aktuell auch schwer am Ball zu bleiben, nicht zuletzt bedingt durch unvorhersehbare Ereignisse. Allerdings mag ich die Winterzeit überhaupt nicht, verfalle von Jahr zu Jahr immer wieder in eine Art "Winterlethargie" und möchte am liebsten nur noch auf der Couch liegen und Netflix schauen😅 Wünsche dir viel Erfolg für dein Vorhaben! 😎
  6. Hatte zu Beginn meines Studiums auch etwas Bammel, ob ich die mathelastigen Module packen werde. Letztendlich bin ich der Überzeugung, dass jeder normalbegabte Student mit Mathe I & II keine großen Probleme haben dürfte. Von daher stimme ich Markus zu - mache deine Entscheidung nicht von Mathe abhängig! Das wirst du bei entsprechender Vorbereitung packen, da bin ich mir sicher ;-)
  7. Ja, sicherer ist es auf jeden Fall geworden. Die Proctoren sind zudem besser geschult und halten sich an die IUBH Vorgaben, da sie auch mal eine nicht ausreichende Kamerapositionierung bemängeln. Hoffe jetzt einfach mal, dass es sich bei mir gestern nur um paar einmalige Startschwierigkeiten gehandelt hat. Das nächste mal werde ich, wie Anyanka es beschrieben hat, die interne Kamera einfach komplett deaktivieren. Benutze doch lieber eine externe Cam als ein Smartphone :)
  8. Ich bleib dabei: Der alte Proctoring-Anbieter war vom Ablauf und der Benutzerfreundlichkeit wesentlich einfacher zu handhaben! Der geforderte Kommunikationsanteil mit dem Proctor gestaltete sich bei mir stellenweise etwas holprig, da ich die Aufforderungen oftmals nicht verstanden habe und oft nachhaken musste. (immerhin war die Proctorin zu jeder Zeit nett und hilfsbereit 😅) Eine schriftliche Kommunikation z.B. über das Chatfenster würde ich deshalb bevorzugen. Hatte leider auch einen Camfreeze beim Umschalten auf die externe Cam (standardmäßig wird die interne Webcam des Laptops erkannt). Musste dann letztendlich wieder das Smartphone als Webcam zweckentfremden. Für die Zukunft würde ich mir wünschen, dass vielleicht mal ein Anbieter aus dem deutschsprachigen Raum auf den Markt kommt. Nicht einmal wegen der Kommunikationserleichterung sondern weil ich eher auf das BDSG vertraue als auf das amerikanische Pendant :P Ach ja, die Klausur wurde übrigens super schnell kontrolliert - 2.0, passt! 👍
  9. Schreibe morgen International Management (BWINT) um 15:30. Auf ein gutes Gelingen! Drücke uns beiden die Daumen :)
  10. Genau, bis zu 24 Stunden...aber nicht innerhalb der 24 Stunden. Habe ich ja ursprünglich auch so geschrieben :P Das nächste Mal werde ich den Termin aber auch kurzfristig buchen, den aktuellen Termin für morgen habe ich schon 2 Wochen im Voraus gebucht. War im Nachhinein keine sonderlich weise Entscheidung :D
  11. Hmm, finde die Umstellung auf den neuen Service Provider (examity) offen gestanden nicht so toll. Wenn ich einen Termin gebucht habe und dann aufgrund des schnelleren Lernfortschritts die Klausur doch früher ablegen möchte, kann ich den jeweiligen Termin innerhalb der vorgegebenen 24-Stunden-Frist nicht mehr "nach vorne" verlegen. In dieser Hinsicht fand ich den alten Anbieter flexibler, das Argument mit der schnelleren Wartezeit kann ich auch nicht ganz nachvollziehen (beim alten Anbieter musste ich noch nie länger als 10 Minuten warten, das ist es mir aber auch allemal wert). Also für mich eher ein Rückschritt...
  12. Warum auch nicht? Mehr als eine weitere Absage hast du nicht zu befürchten, zumal du ja sämtliche Unterlagen schon vorbereitet hast. Die Chancen stehen zu einem späteren Zeitpunkt evt. besser, wenn die finanziellen Mittel für Stipendien wieder aufgefüllt sind.
  13. Ich kann euren Ärger schon nachvollziehen - vermute mal, dass die IUBH ihr gesamtes Budget für Stipendien im Rahmen der "Adventskalenderaktion" verpulvert hat. Finde es auch nicht fair gegenüber denen, die es (wie ihr) wirklich verdient und benötigt hätten. Letztendlich wird damit der Sinn und Zweck eines Stipendiums leider völlig verfehlt.
  14. Kurz zur Auflösung: Heute hat mir das Prüfungsamt mitgeteilt, dass (wie erwartet) alles in Ordnung ist. Der Vermerk wird angezeigt, wenn man die zu einem gemeinsamen Modul gehörenden Prüfungen in unterschiedlichen Semestern schreibt. Was mich noch interessieren würde: Besteht nach der Umstellung der Online-Klausuren und dem damit verbundenen Wechsels des Proctoring-Dienstleisters immer noch die Möglichkeit, die Klausur ohne jegliche Voranmeldung zu schreiben? Wie ich mitbekommen habe, müssen nun Termine reserviert werden...ich fälle solche Entscheidungen aber ziemlich kurzfristig :P
  15. Ja, das werde ich mal machen! :) Wäre schon der Super-Gau, wenn ich die auf dem überarbeiteten Skript basierende Klausur bekommen würde :D
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung