Springe zum Inhalt

Vitali

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    91
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

55 Sehr gut

1 folgt dem Benutzer

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    IUBH
  • Studiengang
    Wirtschaftsingenieurwesen
  • Geschlecht
    m

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Die Diskussion bzgl. "Online-Prüfungseinsicht" ist doch mittlerweile ein alter Hut. Schon 2016/2017 wurde dieser Vorschlag auf der Plattform "create your studies" eingebracht - und seitens der IUBH abgeschmettert. Ist nun mal so...auch wenn das Werbeversprechen "100% online" an dieser Stelle einen faden Beigeschmack hat. Ich vermute, dass ein Nicht-Realisieren der Online-Einsicht weniger einem drohenden Leak geschuldet ist, sondern vielmehr einer Überlastung von Examity sowie der Prüfer. Das würde darauf hinauslaufen, dass jede Prüfung doppelt betreut werden muss, da aufgrund des deutlich erleichterten Prozederes wohl jeder Klausureinsicht beantragen würde. Deshalb kann ich es aus organisatorischen Gründen schon nachvollziehen, weshalb die Klausureinsicht nicht komplett "barrierefrei" ist....
  2. Also scheiden die bereits immatrikulierten Kurzarbeiter aus?
  3. Da gebe ich dir vollkommen recht - z.B. kann ich es immer noch nicht nachvollziehen, weshalb man keine Formelsammlung verwenden darf. An so gut wie jeder Uni/ FH ist das Mitführen einer zulässigen Formelsammlung gängiger Standard. Klar, es kann nicht schaden, wenn man aus Zeitgründen die geläufigsten Formeln bereits im Hinterkopf hat. Letzten Ende zählt aber nur das Anwenden und das "Wissen wo was steht". toi toi toi! Wird schon klappen
  4. Man sollte aber berücksichtigen, dass in der aktuellen Situation das Videomaterial auch von einem IUBH Mitarbeiter gesichtet wird - eine weitere, stichprobenartige Kontrolle kann ich mir aus diesem Grund deshalb nicht vorstellen, wäre ja doppelt-gemoppelt. Live-Proctoring findet in dem Sinne keins statt (die KI zähle ich jetzt mal nicht dazu) Das heißt, nach erfolgreicher Prüfung durch einen Examity als auch IUBH Mitarbeiter wird die Klausur erst zur Korrektur freigegeben. Jedenfalls habe ich das so verstanden - korrigiert mich, wenn ich falsch liege.
  5. Ich Dussel habe die Probeklausur nicht ausprobiert. Dachte mir: "Wird schon hinhauen" 😒 Habe mich heute nochmal eingeloggt und siehe da: Die Option "Schedule Exam" war nun wieder verfügbar! Scheinbar hat das Resetten einige Zeit gebraucht - schlussendlich konnte ich die Klausur doch noch schreiben. Vom Feeling her alles möglich zwischen 2 und einer schlechten 3. Offengestanden habe ich nicht damit gerechnet, dass es mit dem Rescheduling klappt und wurde ein wenig auf dem falschen Fuß erwischt - aber letzten Endes bin ich doch sehr erleichtert. Hat jemand schon Erfahrungen, wie viel Zeit die Sichtung bzw. Auswertung des Videomaterials nach dem "Zwei-Augen-Prinzip" in Anspruch nehmen wird?
  6. Wollte die "Grundlagen der industriellen Softwaretechnik" Klausur nach 3 tägiger, intensiver Vorbereitung endlich abhaken. Leider wurde das zum kompletten Fiasko...seltsamerweise hat Chrome meine Frontkamera als Standardkamera ausgewählt. Und mir gelang es partout nicht, das auf die externe Webcam umzustellen bzw. das Umstellen hat geklappt, nur wurde es von der bestehenden Session nicht angenommen. Nach Rücksprache mit dem Support habe ich schließlich das Fenster geschlossen, da mir zugesichert wurde, man könne das einfach reschedulen. Nach einem knapp zweistündigen Hin und Her hat es nicht geklappt und man vertröstete mich damit, dass sich nun ein Account Manager darum kümmern werde - Ergebnis steht noch aus. Ich für meinen Teil kann jedenfalls sagen, dass dies mit Abstand die unangenehmste Prüfungserfahrung meiner gesamten "Online-Klausur-Laufbahn" war. Zwar zählt das nicht als Fehlversuch, da ich die Prüfung nicht gestartet habe. Dennoch ein sehr unangenehmes Gefühl, wenn man top vorbereitet aufgrund technischer Schwierigkeiten die Prüfung fürs erste vertagen muss. Naja, was solls - werde mir zum Runterkommen erstmal ein kühles Bierchen und nen Sargnagel gönnen
  7. Bin mir nicht sicher, ob das hier schon mal erwähnt wurde. Jedenfalls wird es ab März 2021 möglich sein, den Studiengang B.Eng. Robotics zu belegen. Habe mal kurz die Module überflogen. Wie e der Name schon vermuten lässt, wird der neue Studiengang ziemlich technik- und mathelastig. Persönlich hätte ich sogar mehr Interesse an Robotics als an meinem aktuellen Studiengang, WIng. Allerdings macht ein Wechsel zum Status quo keinen Sinn mehr, da nur ein Bruchteil der Module übereinstimmen.
  8. Oh je, die bisher geschilderten Erfahrungen hören sich nicht gerade prickelnd an 😕 Irgendwo auch verständlich, da das System in einer Nacht und Nebel-Aktion auf die Beine gestellt wurde. Werd´s trotzdem mal riskieren, da ich sowieso im Rückstand bin und die "Corona-Ferien" zumindest zur Vorbereitung nutzen konnte.
  9. Danke für die Info @emexy Schade, dass die IUBH seine Studierenden nicht per Rundmail über die sich veränderten Gegebenheiten informiert hat 😕 Edit: OK, soeben den Eintrag auf Care gelesen.
  10. Ich wohne unmittelbar an der deutsch-französischen Grenze. Da laut RKI nun auch das Elsass als Risikogebiet gilt, wurden sämtliche Grenzgänger von der Arbeit freigestellt (unter Fortzahlung des Entgelts). Soweit so gut, möchte man meinen. Allerdings fahren eben jene Grenzgänger einen Tag später zum Einkaufen nach Deutschland. Ohne Grenzschließung macht diese Maßnahme wenig Sinn und führt nur zu Unmut bei den "nicht-französischen" Kollegen...
  11. Muddlehead hat diese Aussage wohl auch nicht so ganz ernst gemeint
  12. Du hast absolut richtig gehandelt, denn was bringt einem das ganze Geld, wenn man nicht mal Zeit hat das Leben zu genießen? Umso respektabler das Tempo, mit welchem du, trotz aller äußeren Umstände, in deinem Studium voranschreitest! Keep it up, Matthias! 💪
  13. So, habe vom Studierendensekretariat eine Rückmeldung erhalten. Seitens IUBH gibt es keine Vorgaben bezüglich der Aufzeichnung der Q&A Tutorien. Diese Entscheidung obliegt dem jeweiligen Tutor - das heißt, sollte ein Tutor es für sinnvoll erachten, so wird er aufgezeichnete Q&A Tutorien auch auf myCampus zur Verfügung stellen. Meine Vermutung: Die Tutoren wollen mit Q&A Tutorien, gerade in Nischenmodulen, eine möglichst hohe Live-Teilnehmerzahl erreichen. Daher wird es wohl als kontraproduktiv gesehen, wenn man Aufzeichnungen anbietet.
  14. Q&A Tutorien finde ich allerdings deutlich sinnvoller, als repetitiv die gleichen Themen und Folien vorzutragen. Vor ca. 1 Jahr gab es in einigen Modulen dann 50 Live-Aufzeichnungen von denen man aber locker 40 redundant sind - daher finde ich es gut, dass hier etwas aufgeräumt wurde. Weshalb Q&A Tutorien nicht aufgezeichnet werden, ist mir allerdings auch ein Rätsel. Evt. hat es auch einen datenschutzrechtlichen Hintergrund, da ja z.T. auch Sprachaufnahmen von Studenten gespeichert werden. Werde mal bei der IUBH nachhaken und die Antwort ggf. hier posten
  15. Grundsätzlich ist man mit dem gesamten IUBH-Umfeld per "du". Während meines Studiums gab es bisher nur einen Dozenten, der explizit wünschte, gesiezt zu werden.
×
×
  • Neu erstellen...