Management an der DAM

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    6
  • Kommentare
    5
  • Aufrufe
    490

Über diesen Blog

Mein erstes "Fernstudium": ein Fernkurs an der Deutschen Akademie für Management. In (un)regelmäßigen Abständen will ich über meine Erfahrungen mit dem Fernkurs und der Akademie wiedergeben.

Einträge in diesem Blog

Gjain

Chat und Foren

Nach langer Zeit melde ich mich mal wieder. Ich bin einigermaßen im Zeitplan - in meinem eigenen. Sitze gerade am Assignment des 10. Moduls und habe somit noch 2 vor mir. Hoffe, dass ich die bis Anfang Juli schaffe, sodass ich dann die letzten Monate bis zum Ende der offiziellen Studiendauer (Oktober) fertig werde. Unter anderem habe ich ein Modul Innovationsmanagement gehabt und ich fand es zum Teil sehr überaltet, da nicht nur Daten von 1998 als die neuesten angegeben waren, sondern auch Geldbeträge noch in DM da standen. Habe mich auch durch Qualitätsmanagement gequält und zum ersten Mal musste ich ein Modul noch mal lesen, um es zu verstehen. Fand es unglaublich schwammig und hatte echte Probleme sowohl die Kontroll- als auch die Prüfungsfragen zu beantworten.

Um es auch mal auszuprobieren, habe ich an 2 Chats teilgenommen. Eins war ein "Webinar", heißt mit Headset, Powerpoint-Präsentation und Kamera. Die Tutorin hat es ganz gut gemacht und da ich die einzige Teilnehmerin war, konnte ich auch einfach dazwischen fragen und ein bisschen mit der Tutorin diskutieren. Der zweite Chat war komplett schriftlich. Der Tutor hatte eine Präsentation vorbereitet und über den Chat mit den Teilnehmern (wir waren 2) gesprochen. Dies empfand ich als etwas anstrengend, da es immer etwas gedauert hat, bis man sich abgestimmt hatte: "Können wir anfangen?" "Können wir weiter?" "Noch Fragen?"

Wenn ich mal bei einem Chat aus Zeitgründen nicht teilnehmen konnte (die Themen finde ich wirklich gut und meist sind 2 Chats/Webinare in einer Woche, Beginn: 20:00 oder 20:30), habe ich mir die Präsentationen heruntergeladen und diese waren meist sehr aussagekräftig. Daher werde ich vermutlich bei den nächsten auch auf diese Methode zurückgreifen. Außer es geht um die Abschlussarbeit :) Dazu gibt es alle paar Monate einen Chat und zum Glück auch dann, wenn ich langsam in die Planung der Arbeit einsteigen werde.

Gjain

Nervende Werbung

Mein Plan war für das Wochenende, mit dem nächsten Modul weiterzumachen. Aber meine Lungenentzündung hält mich davon ab, klar zu denken. So habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, zumindest heute etwas zu unternehmen - gegen die immer wiederkehrende Werbeflut der ganzen Fernakademien/-unis, bei denen ich vor gut einem halben Jahr nachgefragt habe.

Da ich Angst hatte, dass ich, wenn ich eine E-Mail schreibe, mit SPAM-E-Mails zugeschüttet werde, habe ich heute angerufen. Sie waren alle sehr nett und haben sofort zugesagt, mich "raus" zu nehmen. Eventuell kommt noch mal ein Brief, da es sich überschneidet. Mal sehen, ob es wirklich funktioniert.

Die Briefe habe ich irgendwann nicht mehr aufgemacht und nur noch wegwerfen. Aber einen musste ich doch letztens aufmachen: Es wurde mir ein 50%-Gutschein für egal welchen Kurs bei der Studienwelt Laudius angeboten. Das finde ich mal gar kein schlechtes Angebot.

Gjain

Modul 3 und 4

Nach nun doch einer längeren Schreibpause schaffe ich es doch mal wieder zu schreiben. Irgendwie war in den letzten Wochen doch recht viel los (und damit meine ich nicht nur Weihnachten). Habe in der Zwischenzeit 2 weitere Module abgeschlossen: Strategisches Management 2 und 3. Mit dem zweiten hatte ich wirklich zu kämpfen, was sich dann auch in der Prüfung niedergeschlagen hat. Obwohl ich bei manchen Fragen auch den Eindruck hatte, dass ich sie mit dem Studienbrief auch nicht wirklich hätte beantworten können. Aber vielleicht will ich mich gerade nur herausreden. Jedenfalls hat die Korrektur bei dieser Klausur 1 Woche gedauert, was mich überraschte. Aber ich habe auch noch einmal nachgelesen und es kann sogar bis zu 4 Wochen dauern. Da will ich mich mal nicht beschweren. Besonders da ich immer eine E-Mail erhalte, wenn die Klausur benotet ist. Sprich: Ich muss mich täglich auf der Internetseite der DAM einloggen, um nachzusehen.

Startegisches Management 3 ging mir dann wieder leichter von der Hand. Habe wieder allein versucht, Antworten auf meinen Fragen in Unibibliotheken zu finden. Einige Fragen musste ich dann doch wieder dem Tutor stellen, besonders da ich 2 Prüfungsfragen nicht richtig verstanden habe. Auch die Probleme haben sich gelöst, sodass ich die Prüfung ablegen konnte. Im Neuen Jahr bekam ich dann eine E-Mail, dass meine Prüfung noch im alten Jahr durchgesehen wurde. Damit habe ich gar nicht gerechnet.

Da ich gerade krank geschrieben bin, werde ich die nächsten Tage für das 5. Modul Organisation nutzen. Dann aber zu Hause (nicht nur wegen Krankschreibung), da die Unibibliotheken langsam voller werden - und das abends! Vermutlich stehen gerade Prüfungen an. Mal sehen, wie ich daheim vorankomme. Weiß schon, warum ich in der Bibliothek sitze. Zudem bin ich zurzeit nicht gerade motiviert, da ich aber fertig werden will, schleppe ich mich dennoch einmal die Woche für gut 2,5 Stunden in die Bibliothek. In der Woche der Prüfung bin ich dann zweimal in der Bibliothek, um noch mal Sachen nachzuschlagen.

Die DAM bietet regelmäßig zu verschiedenen Themen/zu verschiedenen Studiengängen Online-Chats u.ä. an. Leider habe ich es nie geschafft, mal an einem teilzunehmen. Ich konnte daher nur auf die Folien zurückgreifen, die auf die Internetseite gestellt werden. Dort ist dann nicht der Chatverlauf zu sehen, sondern nur die harten "Fakten" - also Informationen, scheinbar Antworten auf Fragen u.ä. Kann daher nicht einschätzen, wie beliebt die Chats sind. Vielleicht schaffe ich es doch einmal, dann werde ich berichten. Eine Erinnerung bekomme ich an die Termine nur, wenn ich meine Prüfung abgelegt habe. Nach dem Motto: "Vielen Dank für die Einsendung. Folgende Chat-Termine stehen an..."

Soweit erstmal.

Gjain

Das 2. Modul

Geschafft. Das zweite Modul habe ich jetzt auch fertig. An diesem saß ich etwas länger dran und auch die Auswertung hat länger gedauert als das erste Mal - 4 Tage.

Ansonsten kann ich nicht viel berichten. Habe mich mal im Forum umgeschaut und muss feststellen, dass die Methode, den Tutor zu fragen, vermutlich die sicherste ist. Selten übersteigen die Forenbeiträge (Fragen und Antworten) mehr als 10 Threads. Meist sind es keine. Das Forum ist nach den einzelnen Modulen eingeteilt, sodass man nicht in einem allgemeinen Forum seine Frage stellen muss. Aber wer und ob jemand antwort, ist fraglich. Andererseits hat man die Möglichkeit, nach Mitstudenten zu suchen. Vielleicht funktioniert darüber der Austausch besser. Ausprobieren mag ich es aber gerade nicht.

Mal sehen, was das dritte Modul bringt...

Gjain

Nachtrag

Als ich eben in der Bibliothek saß, fielen mir noch verschiedene Sachen ein, die ich ganz vergessen hatte, zu erwähnen. Also:

Nachdem ich verschiedene Berichte über andere Fernakademien/Fernunis gelesen hatte, war ich sehr gespannt auf mein Paket und beim Öffnen etwas enttäuscht: Es waren nur die 12 Studienbriefe (einzelne Hefte; geleimt, nicht getackert) drin. Diese umfassen meist um die 50 Seiten (selten weniger, eher mehr). Was mich an diesen verwundert, ist, dass sie kein einheitliches Layout haben, sodass ich mich (auch aufgrund des Inhalts und dortiger Verweise) ein wenig frage, ob die Hefte zu Anfang überhaupt für die DAM entstanden sind.

Nach jedem Kapitel eines Moduls gibt es Kontrollfragen, die am Ende des Heftes aufgelöst werden. Bei der Bearbeitung des zweiten Moduls (Strategisches Management) muss ich sagen, dass ich an einigen wenigen Aufgaben ganz schön zu knabberen hatte. Zur Hilfe habe ich wieder den einfachen Weg gewählt und an den Tutor geschrieben. Nach 2 Tagen hatte ich die Antwort und ich hatte das Gefühl, dass die Tutorin auch ein wenig Probleme mit den Fragen hatte. Der etwas aufwändigere Weg (zumindest denke ich es mir so, da ich es noch nicht ausprobiert habe) ist, sich auf der Internetseite der DAM anzumelden und dort im Forum die Fragen zu diskutieren. Vielleicht sollte ich das mal machen, bevor ich alles nur mit mir, Büchern und den Tutoren kläre...

Ich hoffe jetzt, dass die Prüfung einfacher wird. Diese mache ich übrigens über die Internetseite der DAM: Einloggen, Modul raussuchen und Fragen beantworten. Es ist ein einfaches System - eine Frage nach der anderen. Zuerst kommen Multiple Choice-Fragen, dann Wissensfragen und dann noch Anwendungen, wo man wirklich sein Gehirn benutzen muss (was bei den Kontrollfragen bisher eher selten der Fall war - die Antworten waren im Text zu finden). In Ruhe kann man sich dann noch einmal alles ansehen und verbessern, bevor man es abschickt.

So, das zu meinem Nachtrag. Mehr, wenn ich das 2. Modul beendet habe.

Gjain

Der Anfang

Da mich sowohl die allgemeine wirtschaftliche Lage und die Lage meiner Firma beunruhigen, entschied ich mich nach langem hin und her für ein Fernstudium "Grundlagen des Management" an der DAM.

Warum ich mich für die DAM entschied? Dort konnte ich mir meine Studieninhalte selbst zusammensuchen. Okay, ich habe mich dann doch für die vorgeschlagenen Module entschieden. Aber diese Auswahl war für mich schon interessanter als das, was die anderen Anbieter in ihrem Curriculum hatten.

Nach meiner Anmeldung hat es dann fast 3 Wochen gedauert, bis ich meine Unterlagen hatte, aber es war doch rechtzeitig vor Oktober, dem Studienanfang, an.

Das erste Modul habe ich auch recht schnell durchgehabt. Von Vorteil ist, dass auf meinem Nachhauseweg 3 Unibibliotheken sind, in denen ich ungestört arbeiten kann. Daheim wird das einfach nichts. Und zudem habe ich dort Literatur zum Nachlesen. Ein paar Fragen blieben dennoch, sodass ich an den Tutor meine Fragen schickte. Leider gibt es nur eine allgemeine Tutor-Adresse, die dann scheinbar auch noch im Sekretariat endet. Von dort bekam ich nämlich eine Antwort, dass die E-Mail weitergeleitet wird. Nach nicht ganz 2 Tagen hatte ich dann auch eine Antwort bekommen. Das erste Assignment habe ich dann ein paar Tage später abgelegt und auch bestanden. :)

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0