Mandarinchen macht Abitur

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    6
  • Kommentare
    26
  • Aufrufe
    110

Über diesen Blog

Einträge in diesem Blog

Mandarinchen

Erkältung ist toll

Nachdem das Lernen ja eher schleppend voran ging, ich mich nicht konzentrieren konnte, ich Aufgaben aufgeschoben habe und immer noch keine Routine habe, bin ich nun auch noch krank geworden. Einen normalen Menschen würde das wohl total aus der Bahn werfen. Aber gut, dass ich in meiner eigenen Welt lebe mit eigener Logik.

Sonntag lag ich den ganzen Tag im Bett. Das war dann so langweilig, dass ich mein Mathebuch genommen und 90 min gerechnet habe, dann hab ich TV geguckt und bin bei einer 2-teiligen Bismarck-Doku hängen geblieben, weil ich dachte "Hui, Abi-relevant". An dem Tag habe ich dann noch 80 (achtzig!) neue Spanisch-Vokabeln gelernt.

Gestern war es ähnlich. Den ganzen Tag im Bett, habe aber "nur" 60 neue Vokabeln gelernt, die 80 vom Vortag wiederholt - es sind immerhin 72 hängen geblieben.

Dann habe ich noch 2 Stunden Übungsaufgaben gemacht (Sätze formulieren und einfache Texte übersetzen) und kann jetzt endlich Verben mit -ir, -ar, und -er konjugieren - vor Grammatik hab ich mich bis jetzt gedrückt. Angst vor Grammatik? Keine Ahnung. Seit gestern hab ich Grammatik richtig gerne.

Ich will immer krank sein, wenn so was dabei raus kommt. :lol:

Mandarinchen

ich muss mich an das Lernen gewöhnen

So langsam fange ich auch mit dem "richtigen" Lernen an. Bis jetzt stand Organisation im Vordergrund. Aber nur Pläne machen hilft mir später auch nicht in den Prüfungen. Schade eigentlich.

Vorgestern und gestern habe ich mich an Biologie versucht. Nach jeweils 30 min. habe ich nichts mehr verstanden und Pause gemacht. Ist das am Anfang normal, dass man sich nicht lange konzentrieren kann?

Das kommt aber noch, oder?

Ist schon etwas her, dass ich für die Schule lernen musste. Und ich war auch der Lerntyp, der in der Nacht vor der Arbeit anfängt.

Auf Mathe habe ich gar keine Lust und hänge immer noch bei den Linearen Gleichungen. Wenn das so weiter geht, mach ich mein Abi in 10 Jahren. :thumbup:

Dafür komme ich mit den Spanisch Vokabeln gut klar und habe einen Haufen Englischbücher rausgekramt - Grammatikbuch, Arbeitsbuch, einsprachiges Wörterbuch und "Take it easy", mit dem Buch hatte ich so manches Aha-Erlebnis, so von wegen Grammatik macht ja doch Sinn. Ein Großteil handelt von der Entstehung der englischen Sprache, da sollte man wohl Interesse dran haben.

In meinem Mathematikbuch sind angeblich ganz viele Fehler im Lösungsteil. Davon lasse ich mich jetzt erst mal nicht beeindrucken. Wenn ich was falsch hab, ist das Buch halt Schuld. :D

Mandarinchen

gesammelte Links

So,

ich habe die ganzen Links, die ich in der letzten Zeit zusammengesucht habe nun in die sidebar gepackt.

Vielleicht könnt Ihr ja auch was damit anfangen. Für mich ist es ganz schön so. Jetzt vergesse ich (hoffentlich) nicht mehr, wo ich den Kram gespeichert habe.:blink:

Wenn ich neue Seiten entdecke, füge ich sie natürlich hinzu.

Mandarinchen

Low-Budget-Abi und Organisation

Am Anfang dachte ich noch, ich brauche für jedes Fach einen Haufen Bücher. Von dem Gedanken habe ich mich gelöst. Jetzt finde ich die Vorstellung ganz witzig, mir alles durch Internetseiten anzueignen und mein Abi für 0 € zu bekommen (abgesehen von der Busfahrkarte zur Prüfung und die Collegeblöcke).

Grund dafür ist, dass ich für Bio und Geschichte jeweils eine Seite gefunden habe, wo der Oberstufenstoff ausführlich steht. Nun weiß ich noch nicht, ob da wirklich alles dabei ist, was ich brauche. Habe noch nichts bearbeitet.

Aber da ich mit dem Bücher kaufen eh noch warten wollte, habe ich schon mal Material.

Nein, ich bereite mich jetzt nicht nur durch google auf die Prüfungen vor. So doof bin ich auch wieder nicht. ;)

Eine Mischung aus Büchern und Internetseiten wird es werden. Weil ich bei manchen Dingen verschiedene Erklärungen lesen/ hören/ sehen muss, um sie zu verstehen.

Am PC habe ich eine Übersicht für die nächsten 2,5 Jahre angelegt. Einfach um mal zu sehen, wann ich spätestens womit anfangen muss und alle Themen zusammen gelistet sind.

Ich habe mir nun auch einen Kalender und ein großes Notizbuch beschafft. Hier übertrage ich dann wöchentlich/ monatlich die Sachen aus der Übersicht und gehe ins Detail mit allen kleineren Aufgaben.

Ins Notizbuch kommen erst mal alle Aufgaben, die mir einfallen und werden entweder zeitnah bearbeitet oder in den Kalender übertragen.

Noch finde ich das total toll. Jetzt werde ich erst mal eine Zeit lang damit arbeiten und dann ggf. ändern.

Hoffentlich bin ich beim eigentlichen Lernen heute Abend genauso motiviert, wie beim Planen.:blushing:

Mandarinchen

Eine kleine Übersicht und Selbsteinschätzung

Meine Fächer:

Schriftlich:

Deutsch, Englisch, Mathe, Psychologie

Mündlich:

Ernährungslehre, Biologie, Spanisch, Geschichte

Mathe

Ich hab im Moment vor, mit einem alten Schulbuch zu arbeiten. Vorerst reicht das, auch wenn nicht alle Themen drinstehen, die in der Prüfungsordnung aufgelistet sind.

Ich wiederhole jetzt erst mal Grundlagen und alles was ich noch aus der Schule kenne. Noch habe ich keine Magenschmerzen. ;)

Ich bin bei Kapitel 3 von 55. Yeah…

Es ist nur frustrierend, dass Mathe so viel Zeit frisst.

Spanisch

Neben Mathe das zeitintensivste Fach, weil ich komplett neu anfange.

Ich habe einen Anfängerkurs von Pons hier liegen und 1-2 Internetkurse entdeckt. Ich muss mir dann aber wohl noch ein Schulbuch (?) kaufen. Ich denke nicht, dass „Gratis-Internet-Kurs und mein Tandempartner Pedro“ als Vorbereitungs-Nachweis zählen, wenn ich mich zur Prüfung anmelde.

Deutsch & Englisch

Die beiden Fächer liegen mir, ich schreibe gerne Analysen, lese viel und traue mir beide Fächer als LK zu.

Englisch ist noch etwas verbesserungswürdig, aber wenn ich Englisch mehr in den Alltag einbaue (Bücher, Filme, Foren,…), dann klappt das schon.

Psychologie & Ernährung

Einerseits spannend, weil ich beides noch nie in der Schule hatte, andererseits habe ich großes Interesse an beiden Fächern. Mit Ernährung kenne ich mich ganz gut aus. Als ich die Themen gelesen habe, wurde mir ganz warm ums Herz.

Biologie

Kann ich jetzt nicht viel zu sagen. Habe noch kein Material und der letzte Bio-Unterricht ist schon lange her.

Geschichte

In NRW ist Geschichte Pflicht. Joa,… hätte ich jetzt nicht unbedingt freiwillig gewählt. Aber ich kann mich damit anfreunden.

Mandarinchen

Externes Abitur

Ich will das Abitur extern machen. Also ohne Fernschule.

Ich habe mich entschlossen, mich hier anzumelden, weil das Forum im Gegensatz zu den Nichtschülerforen, die ich gefunden habe, gut besucht ist.

Und da es hier ja auch um selbst organisiertes Lernen geht, bin ich hier ja nicht falsch.

Als das Thema "Abi nachholen" bei mir vor ein paar Wochen wieder aufkam, habe ich mich erst mal über die Fernschulen informiert. Da ich das Preis-Leistungs-Verhältnis aber eher vermindert optimal finde, werde ich mich alleine vorbereiten.

Der große Vorteil daran ist, dass ich in meinem Bundesland zur Prüfung gehen kann. Und hier in NRW ist die Auswahl an Prüfungsfächern auch interessanter (für mich).

Ich plane die Prüfung 2015 ein.

Werde erst mal Mathe-Grundlagen wiederholen, mit Spanisch anfangen und mir überlegen, welche Bücher ich mir anschaffe.

Dann fehlt nur noch ein Lernplan, an den ich mich auch halte. Da muss ich wohl noch etwas experimentieren.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0