Blog ViktorH

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    5
  • Kommentare
    17
  • Aufrufe
    846

Über diesen Blog

Einträge in diesem Blog

ViktorH

Hallo Leute,

so habe am 26.01 in Bad Honnef BuB I und II geschrieben.

Teil I war super einfach :) das ging richtig flott von der Hand.

Bei Teil II habe ich mich gefühlt als ob ich das Thema zum ersten mal gelesen habe :(

Kam mit der letzten Aufgabe, die 18 von 45 Punkten bot überhaupt nicht zurecht.

Speziell mit den Rückstellungen, PWB's und EWB's kam ich gar nicht klar.

Auf jeden Fall kann ich sagen, dass BuB nicht mein Thema ist. Ich konnte und kann Buchführung nach wie vor nicht ausstehen ;)

Ich hoffe mal das ich jetzt mit einer 2 oder 3 durchkomme und das Thema damit abschließen kann.

Ihr dürft jetzt nicht denken, dass das Fach sehr schwer ist, viele meiner Mitstudenten fanden es relativ einfach und gut. Ich denke mal da fehlt bei mir einfach das Interesse und das war bei diesen dicken Skripten (ich glabue BuB II war bisher das dickste) dringend nötig.

Fazit: Zeige INteresse bei einem Thema, ansonsten fehlt die Motivation oder man kann sich die Sachen nicht wirklich gut merken.

Für mich gehts jetzt weiter mit Computertraining und Wirtschaftsmathe --> bisher kann ich sagen das ich die Fächer interessant finde :thumbup:

ViktorH

Kennt Ihr das?

Keine Ahnung ob der Titel richtig gewählt ist :)

Aber, kennt ihr das Gefühl nicht "genug" für eine Prüfung gemacht zu haben, dann bei einer Klausur anstatt in 3h schon in 1 1/2 h fertig seid und dabei noch ein super Gefühl habt?

Mir ging es jetzt so, habe im Dezember letzten Jahres eine KLausur über wissenschaftl. Arbeiten und Selbst-& Zeitmanagement geschrieben.

Ich habe mich meiner Meinung nach (im Vergleich zu BWL oder BuB ) gefühlt weniger Zeit zum lernen investiert (ca. 2 1/2 Wochen, 2 - 4 h tägl.).

Aufgrund der Weihnachts- und Feiertage habe ich doch sehr lang auf mein Ergebnis gewartet, nämlich bis zum heutigen Tag. Mit der längeren Wartezeit hat sich ein zunehmend schlechteres Gefühl eingestellt, mit den Zweifeln, dass Ganze doch nicht sogut gemeistert zu haben, da ja doch 10ECT's auf dem Spiel standen.

Und siehe da :) 1,3 :D

Geht es euch auch manchmal so, das an sich schlecht vorbereitet fühlt und zum Schluss doch alles gut geht?

Also von mir kann ich auf jeden Fall sagen ich bin Top motiviert und freue mich auf die nächsten Klausuren an der IUBH.

Wie immer : Viel Glück an alle Mitstudenten

ViktorH

Erste Prüfung an der IuBH

Also die erste Prüfung an der IUBH fand bei mir am 17.11.12 in Bad Honnef statt (1 Tag vor meinem B-day :thumbup:)

Ich habe mich in den 4 Wochen enorm auf BLW I und II vorbereitet, habe in den letzten 2 Wochen Werktags um die 3-4h täglich gelernt.

Alles zusammengefasst und die WBT's wiederholt und und und.

Morgens dann auf dem Weg nach Bad Honnef (mein integriertes Navi vom Fahrzeug ging erstmal nicht ! dachte schon das ist ein schlechtes Zeichen :( ; hat sich dann aber nach 2 Minuten wieder erholt). Auch wurde ich 2 mal fast geblitzt in den Serpentinen Richtung Bad Honnef (also Achtung wer so wie ich schon ein paar Punkte hat :D ).

So also war ich dort und die Laune entsprechend am *****.

Danach haben wir die Prüfungsbögen erhalten und ich musste nur noch schmunzeln.

In meiner Phantasie habe ich mir eine mega schwere Prüfung vorgestellt.

Die Prüfung war in meinem Augen sehr einfach (will ja nicht zu arrogant klingen :D, aber ich habe mir deutlich mehr und schwerere Fragen vorgestellt), es waren insgesamt 11 Seiten, davon 9 Seiten Prüfungen, 50% Multiple Choice und 50% offene Fragen und alles war mir ein Begriff.

In der BWL musste man ja sehr viele Aufzählungen lernen, z.B. was gehört zum Personalwesen, welche Funktionen hat die Materialwirtschaft, bestimmen Sie die Schritte der Programmplanung usw. also sehr viele Tabellen.

Es wurde aber nicht sehr tief auf diese Themen eingegangen, sondern nur grob geschaut ob man in allen Teilbereichen bescheid weiß.

Also alles in allem habe ich bei der Prüfung ein sehr gutes Gefühl und bin noch viel motivierter für die nächsten Prüfungen.

Also allen Mitstudenten viel Erfolg weiterhin :)

ViktorH

So es ist Sonntag Abend und ich habe Zeit für diesen Blog

Also habe gerade nochmal die Woche Revue passieren lassen und muss sagen bin sehr zufrieden.

Also von Montag bis Heute habe ich folgendes Fertig gebracht:

Karteikarten von BWL I, BWL II und Buchführung & Bilanzierung I fertig gestellt und konsequent durchgeübt.

Die WBT's für BWL I und BuB I habe ich alle komplett bestanden und wiederhole diese 1x täglich.

Am Samstag morgen bin ich gegen 7 Uhr in der Früh in die Firma gefahren mit dem Ziel Buchführung und Bilanzierung II durchzuarbeiten. Also das Skript zu unterstreichen, mit Zusammenfassungen zu erstellen und die Karteikarten fertig zu machen.

Ich muss sagen, BuB II war bis jetzt das schwerste Skript. Im Modulhandbuch ist zwar ein Aufwand von 60h eingetragen dennoch sind 187 Seiten Skriptmaterial mit entsprechenden Gestzestexten im HGB und den IAS Regeleungen doch ziemlich Umfangreich.

Hier ein kurzer ÜBerblick welche Themen in der Vertiefung angesprochen worden sind:

Basiselemente der Blianzierung

Bilanzierung des Anlagevermögens

Immaterielle Vermögensgegenstände des Anlagevermögens

Sachanalagevermögen

Finanzanlagen

Bilanzierung des Umlaufvermögens

Vorräte

Forderungen, Wertpapiere und flüssige Mittel

Eigenkapital

Verbindlichkeiten

Rückstellungen

Latente Steuern

Jahresabschluss

Aber im Nachhinhein muss ich sagen das es doch nicht so schlimm war.

Sicher kennt ihr das selbst, wenn man ein neueres Thema bzw. eine Vertiefung durchnimmt dann versteht man am Anfang gar nix nachdem 2. LEsen lichtet sich das Ganze dann doch und man bekommt wieder ein gutes Gefühl.

Habe BuB II auf jedenfall dieses Wochenende durchgerabeitet, Zeitaufwand waren rund 16 Stunden mit Raucher- und Kaffeepausen . JEtzt ist alles Bunt markiert und mit verschiedenen Post-It's versehen.

Die Karteikarten sind fertig und das WBT für die 1. Lektion ist mit 100% (nachdem 4 Anlauf ) bestanden.

Meine Wochenplanung ist auch soweit fertig geworden und ich freue mich auf die neue Woche und einen noch besseren Start, dass ich meine Zielsetzung auch erreiche.

Einen schönen Restsonntag wünsche ich (sind noch 10 Minuten )

ViktorH

Mein Blog über mein Studium an der IUBH

Hallo Leute,

ich starte heute mit meinem Blog bezüglich dem IUBH Fernstudium im Bereich BWL.

Ich werde mit euch meine Lerntechnicken, meinen Alltag und natürlich meine Lernerfolge teilen.

Vielleicht könnt ihr mir diesbezüglich über die Zeit Verbesserungsvorschläge unterbreiten, bzw. ein paar von meinen Technicken übernehmen.

Ich werde versuchen so oft wie möglich ein kurzes Statement abzugeben wie ich meinen Alltag neben dem Beruf gestalte.

Kurz zu meiner Person:

Ich bin 22 Jahre alt, habe mich nach meinem Abitur und einem Jahr bezahltem Praktikum :thumbup: in einer Unternehmensberatung, zu einem Studium an der FH Köln entschlossen.

Habe dann aber während des Semesters ein sehr gutes Jobangebot erhalten, wonach ich mich dann zu einem Fernstudium neben dem Beruf entschlossen habe.

Das positive an meinem Job ist, dass die Firma relativ klein ist und sich momentan im Wachstum befindet. Durch meine Stellung im Betrieb habe ich Kontakt zu Steuerberatern, Rechtsanwälten, Wirtschaftsberatern und Finanzberatern sowie Banken.

Das Wissen was ich mir dadurch aneigne kann und konnte ich sehr gut für mein Studium an der IUBH nutzen.

Ich hoffe das ich hauptsächlich die Lust und Zeit dafür finde diesen Blog kontinuierlich aufzubauen. Wir Menschen sind ja eher faul ;I) und gehen den Weg des geringsten Widerstands.

Ansonsten wünsche ich allen Studenten viel Glück und Erfolg bei Ihrem Studium und ich hoffe das ihr das alle packt ;)

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0