Springe zum Inhalt
Anmelden, um zu folgen  
  • Einträge
    23
  • Kommentare
    87
  • Aufrufe
    2.507

Mein Motivationsbüchlein

Anmelden, um zu folgen  
Ludvig

252 Aufrufe

Hallo ihr Lieben!

Heute mal ein kleiner Beitrag außerhalb meiner Wochenschau.

Noch stehe ich ja ganz am Anfang meines Fernlehrgangs; Die Motivation ist groß und die Ziele klar vor Augen.

Doch mir ist auch bewusst, dass es Zeiten geben wird, in denen das Aufraffen zum Lernen schwer fällt.

Aus diesem Grund habe ich ein kleines Motivationsbüchlein begonnen, dass ich euch heute mal vorstellen möchte.

Kapitel 1

Auf den ersten Seiten habe ich meine Ziele konkret formuliert.

Wieso möchte ich den Fernlehrgang schaffen? Was ist das Endziel, was sind meine Zwischenziele?

Gerade Letztere empfinde ich als sehr wichtig. Ich habe mir den Lehrgang in viele kleine Schritte eingeteilt, damit ich bei Erreichen eines Zieles einen Erfolgsmoment genießen kann. Auch wenn das große Endziel Abitur noch in weiter Ferne steht, so sind zumindest die kleinen Zwischenziele schneller zu erreichen.

blogentry-24417-144309791357_thumb.jpg

Kapitel 2

Für mich das wichtigste Kapitel: Das Lerntagebuch.

Jeden Tag notiere ich kurze Empfindungen oder Ereignisse meines Tages. Zum Beispiel das Ankommen einer Korrektur oder die Fertigstellung einer ESA. Aber auch negative Gefühle finden bei Bedarf platz.

Komme ich an ein Motivationsloch, kann ich einfach durch das Lerntagebuch blättern und mich daran erinnern was ich schon alles geschafft habe.

Außerdem bietet das kleine Tagebuch - obwohl es ja wirklich nur 1-2 Zeilen pro Tag sind - ein Ventil für meine Gedanken.

Kapitel 3

Hier fasse ich Gedanken zu einzelnen Studienheften zusammen. Was hat mir besonders gefallen? Gab es Probleme?

Auch diese Zeilen dienen der Erinnerung in schweren Momenten. Denn gerade in Motivationslöchern kommt ja oft das Gefühl auf, als wäre es gerade jetzt besonders schwer. Durch das Heft weiß ich aber, dass es immer kleine Steinchen oder Probleme gab und sie mir nur gerade größer vorkommen als sie eigentlich sind.

Im Gegensatz zum Lerntagebuch in Kapitel 2 sind die einzelnen Texte länger und ausführlicher.

Kapitel 4

Lustige Motivationsbildchen, Sprüche aus dem Internet und allerhand kurioses zur Aufheiterung fasst das letzte Kapitel. Sieht nicht nur lustig aus, funktioniert im Ernstfall auch wirklich. Zumindest kann es die schlechte Stimmung aufheitern und dadurch neuen Mut geben.

Außerdem enthält Kapitel 4 Ideen und Anreize, um Lernfrust zu vermeiden oder zu bezwingen. Kleine Sportübungen, ein Rezept für einen "Lern-Smoothie" und Ideen für Belohnungen, wenn ich ein gesetztes Ziel schaffe.

Nun würde mich natürlich brennend interessieren, ob ihr auch solche kleinen Helferlein für die Motivation habt.

Vielleicht finden sich ja noch ein paar tolle Ansätze, die ich mir kopieren kann ;)

Ob mein Büchlein effektiv gegen Lernfrust wirkt, werde ich ja (leider?) erst später sehen. Aber umso früher man Maßnahmen dagegen ergreift, desto besser denke ich. :)

Liebe Grüße und fröhliches Lernen

Anmelden, um zu folgen  


5 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Gefällt mir gut, wie du das machst! :D

Ich habe auch ein kleines Tagebuch hier rumliegen, da schreibe ich mir auch auf, was mir grade im Kopf rumschwirrt.

Außerdem nutze ich OneNote von Microsoft. Hier erstelle ich eine Notiz zu jeder Lerneinheit (Lege ich als Termin im Outlook an).

In die Notiz kommt dann:

- Was ich genau gelernt habe

- Problemthemen

- Was ich gemacht habe (z.B. MindMaps, Zusammenfassungen, Karteikarten, usw.)

- Gefundene Links zu Themen (z.B. Matheseiten, Erklärungen, usw.)

Es hilft mir dabei den Überblick zu behalten und zu sehen, wo noch Handlungsbedarf ist.

Außerdem schläft es sich besser, wenn man einen sichtbaren Erfolg vor Augen hat ;)

P.S.: Hier mal ein wirklich toller Mathematik-Witz (ja sowas gibt es ^^):

Wie errechnet man das Volumen einer Pizza mit einem Radius z und einer Höhe a?

--> Pi*z*z*a

^^

Vielleicht hilft das mal als Motivation bei Mathe :rolleyes:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Gute Idee mit dem Motivationsbuch. Und wenn es dann mal nicht so gut laufen konnte, kannst du zu den guten Zeiten zurückblättern.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Wo hast du bloß die Ideen her? ;) Ich könnte das komplett so klauen und für mich übernehmen. :lol:

Klingt echt toll!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Du gibst dir ja richtig Mühe :001_wub: Mir gefällt die Idee auch. Aber ich fürchte, ich wäre zu faul dafür :biggrin: Das ist auch einer der Gründe, warum ich hier den Blog habe. Da kann man schnell mal einen Eintrag tippen und später nachlesen. Und die Mitleser haben vielleicht auch noch was davon. Ein Buch hab ich auch, aber da schreibe ich eigentlich nur rein, welche Hefte ich im laufenden Monat schaffen will und andere Dinge, die ich erledigen muss.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Gefällt mir gut, wie du das machst!

Ich habe auch ein kleines Tagebuch hier rumliegen, da schreibe ich mir auch auf, was mir grade im Kopf rumschwirrt.

Außerdem nutze ich OneNote von Microsoft. Hier erstelle ich eine Notiz zu jeder Lerneinheit (Lege ich als Termin im Outlook an).

In die Notiz kommt dann:

- Was ich genau gelernt habe

- Problemthemen

- Was ich gemacht habe (z.B. MindMaps, Zusammenfassungen, Karteikarten, usw.)

- Gefundene Links zu Themen (z.B. Matheseiten, Erklärungen, usw.)

Es hilft mir dabei den Überblick zu behalten und zu sehen, wo noch Handlungsbedarf ist.

Außerdem schläft es sich besser, wenn man einen sichtbaren Erfolg vor Augen hat

P.S.: Hier mal ein wirklich toller Mathematik-Witz (ja sowas gibt es ^^):

Wie errechnet man das Volumen einer Pizza mit einem Radius z und einer Höhe a?

--> Pi*z*z*a

^^

Vielleicht hilft das mal als Motivation bei Mathe

hihihi der ist ja süß :lol:

Machen wir dann ja wirklich sehr ähnlich, freut mich! Dann bin ich nicht alleine so bekloppt damit :biggrin:

Klingt sehr gut durchdacht, gefällt mir!

Wo hast du bloß die Ideen her? Ich könnte das komplett so klauen und für mich übernehmen.

Klingt echt toll!

Danke, nur zu! Es hilft wirklich bisher!

Du gibst dir ja richtig Mühe Mir gefällt die Idee auch. Aber ich fürchte, ich wäre zu faul dafür Das ist auch einer der Gründe, warum ich hier den Blog habe. Da kann man schnell mal einen Eintrag tippen und später nachlesen. Und die Mitleser haben vielleicht auch noch was davon. Ein Buch hab ich auch, aber da schreibe ich eigentlich nur rein, welche Hefte ich im laufenden Monat schaffen will und andere Dinge, die ich erledigen muss.

Ich bin eigentlich ein sehr fauler Mensch :blushing:

Aber ich hoffe es mir durch diese kleinen Tricks und Kniffe ein wenig abzugewöhnen. Ist ja zum Glück nicht viel Text pro Tag ins Heftchen, da geht das noch gerade so..

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung