Springe zum Inhalt
  • Einträge
    75
  • Kommentare
    239
  • Aufrufe
    17.390

Prädikator-Beitrag - Was ist das???

Anmelden, um zu folgen  
Jeanete

1.704 Aufrufe

Aktuell bin ich gerade dabei meine Zusammenfassungen und Karteikarten für die Wiederholungsklausur Statistik auswendig zu lernen. Eine Studienkollegin hat mir einige Fragen aus Ihrer Klausur im Mai geschickt gehabt, an diese Sie sich noch erinnern konnte. :)

Eine Frage hinterlässt bei mir aktuell nur Fragezeichen. Erläutern Sie den Prädikator-Beitrag? Was ist das? Im Skript wird nur die Signifikanz des Prädiktor-Beitrag erläutert mit Hilfe vom F-Test und t-Test. Aber was genau der Prädikator-Beitrag ist, ist mir nicht bekannt und wird dort leider auch nicht erläutert. Bei Google konnte ich leider auch keine Erklärung finden.:(

Ich hoffe mir kann hier jemand weiterhelfen und mir den ein oder anderen Tipp geben, was sich genaues dahinter verbirgt. Aktuell bin ich eher noch ahnungslos.

Vielen Dank schonmal im Voraus.

VG Jeanete

Anmelden, um zu folgen  


7 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Liebe Jeanete,

ich bin gerade noch auf Arbeit, daher schreibe ich dir heute Abend mal was dazu. Diese Frage kommt mit hoher Wahrscheinlichkeit auch in der Klausur dran.

Bist du eigentlich in der Studentengruppe General Management bei Facebook?

LG Eric

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich drück dir die Daumen, bin total froh Statistik hintermir zu haben, auch wenn es mit tatsächlich Spaß gemacht hat *grusel*:blink:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Der Prädiktor ist die unabhängige Variable und dient zur Vorhersage bzw. Erklärung eines Kriteriums. Der Beitrag müsste also der Anteil sein, der durch die unabhägige Variable erklärt wird. Wenn du z.B. den Einfluss der Intelligenz auf die Deutschnote (sorry, wir haben nur Psychologiebeispiele ;) ) nimmst, dann ist der Prädiktorbeitrag der Anteil des Einflusses, den der Intelligenzquotiont auf die Deutschnote nimmt. (Thema Regression)

So würde ich es herleiten, ich hoffe das stimmt! :blushing:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Luna84 ist schon auf dem richtigen Weg. Als Prädiktor bezeichnet man das/die x und das y ist das Kriterium in der Regressionsgleichung. Den Prädiktorbeitrag misst man auf zwei Arten. Einmal mit dem F-Test, der die Vorhersagekraft der Regressionsgleichung im Ganzen ausdrückt. Der t-Test misst wieweit das einzelne x zur Erklärung des Y beiträgt. Der Beitrag der x wird durch die entsprechenden Bj ausgedrückt.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

So weit sind wir noch nicht im Thema. ;) Aber dann war der Ansatz ja zumindest richtig.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Vielen lieben Dank für eure Beiträge. Damit wäre das Rätsel ja gelüftet.:)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung