Springe zum Inhalt
Anmelden, um zu folgen  
  • Einträge
    2
  • Kommentare
    13
  • Aufrufe
    312

Hilfe ich bin blogsüchtig....

Anmelden, um zu folgen  
claudi67

118 Aufrufe

:lol::lol::lol:

Hallo Ihr Lieben,

heute mal wieder ein Lebenszeichen von mir.Als ich im Mai diesen Jahres mit dem Fernabitur anfing,war mir ja einiges ganz klar:" Man muss sich selber motivieren", "Es gibt immer wieder mal Phasen,in denen es ganz schlecht läuft","Letztendlich lernt man allein"....und einiges mehr.

Was mir aber nicht bewusst war ist,dass das Fernabitur auch gewisse "Suchtgefahren"auslösen kann!

Bei mir ist es momentan eindeutig die Fernabitur Blogsucht.

Ich habe vor der Anmeldung bei der SGD hin und wieder mal im Internet gestöbert,bezüglich Erfahrungsberichte über das Fernabitur.ABER: seit einigen Wochen bin ich regelrecht süchtig danach geworden,Blogs von Leuten zu lesen,die auch das Fernabitur ablegen möchten,bzw.schon das Fernabitur erfolgreich bestanden haben.

Und dabei ist mir etwas aufgefallen:

Viele fangen an einen Blog zu schreiben,aber wenige führen ihn bis zur Prüfung zu Ende....Warum ist das so? Brechen so viele das Fernabitur vorzeitig ab oder haben sie einfach keine Lust Ihren Blog fortzuführen?

Schade eigentlich,denn es gibt wirklich sehr interesante und auch Informative Blogs,die einen selber auch motivieren.Na ja,Motivation brauche ich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht,da ich ja noch ganz am Anfang bin(1.Studienvierteljahr fast beendet) und mir das Lernen zur Zeit einfach Spaß macht.Was wahrscheinlich auch daran liegt,das ich,bis jetzt,sehr nette Lehrer habe.

So,das war es erst mal von mir für heute.Mathe wartet auch mich und auch das erste Geschichtsheft schaut mich schon vorwurfsvoll an....

Lieben Gruß an Euch und eine erfolgreiche Woche!

Anmelden, um zu folgen  


6 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Ich denke die Gründe dafür sind sehr unterschiedlich.

Klar - Abbrecher gibt es Einige.

Aber auch der Blog an sich kann nervig werden. Zu Anfang, wenn alles Neu ist, hat man 1000 Ideen für einen Post. Schließlich ist alles aufregend! Nach einiger Zeit ist es dann aber sehr monoton und die Freude davon ausführlich zu berichten schwindet doch. Gegen Ende meldet man sich nur noch bei wahnsinnigen Neuigkeiten oder hat den Blog komplett vergessen ;)

Umso länger die Lücken zwischen Postings werden, desto schwieriger fällt es auch weiter zu machen... Das ist eben der Lauf der Dinge.

Natürlich mit löblichen Ausnahmen :)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich denke das sehr viele das Fernabitur anfangen aber nicht zu Ende bringen - es ist einfach eine Herausforderung sich auf so lange Sicht zu motivieren - insbesondere dann wenn der Stoff anspruchvoller wird, man viel Zeit aufwendet und trotzdem keine gute Bewertung in den ESA's bekommt. Ich habe absoluten Respekt vor den Leuten die das Fernabitur, womöglich noch neben einem Vollzeitjob, durchziehen. Einige werden das Blog-Schreiben aber auch aufgeben weil es zuviel Zeit frisst und man die ja für das Lernen einsetzen kann.

Auch die Abiturprüfung dann am Schluß 4x schriftlich 4xmündlich und keine Vornote zählt hat es in sich finde ich ...

Ich selbst bin aber auch sehr interessiert an LERN-BLOG's (egal ob Abi oder was anderes) - kennt Du den von abitierechen - ihr Blog ist für mich so was von motivierend weil die für mich einfach so sturkturiert ist. Ihre Abiturnoten waren entsprechend!

Sei aber ehrlich zu Dir selbst - nach der Arbeit das Vergnügen - also erst für das Abitur lernen und dann Blog's lesen !!!! Man kann sich da nämlich ziemlich lange mit aufhalten ... sag ich aus Erfahrung.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Warum ist das so? Brechen so viele das Fernabitur vorzeitig ab oder haben sie einfach keine Lust Ihren Blog fortzuführen?
Beides! Ich denke aber, dass mehr Leute tatsächlich abbrechen als den Blog aus Zeit- oder Lustmangel zu vernachlässigen. Genaue Zahlen gibt es ja nicht, aber ich habe schon oft gelesen, dass es über 80% Abbrecher sein sollen, was ich mir auch gut vorstellen kann. Zu den kommenden PKs treten ca. 68 Leute an (ohne Gewähr, habs bisher nur überschlagen), bei den letzten PKs haben sich die Teilnehmerzahlen auch immer so in dem Dreh bewegt. Und das ist schon arg wenig dafür, dass die Fernschulen hunderte bis tausende Leute haben dürften, die sich regelmäßig zum Abi anmelden.

Ich lese überwiegend Abi-Blogs, wo die Leute schon etwas weiter sind. Grundsätzlich find ich zwar alles interessant, aber aus Zeitgründen muss ich mich dann doch beschränken. Und da sind die, die schon weiter sind, eben gleichzeitig auch hilfreicher für mein eigenes Weiterkommen und nicht "nur" interessant. Als ich angefangen habe, hab ich dafür nicht die Blogs derer gelesen, die schon weiter waren - viel zu frustrierend :lol:

Ausnahme ist hier. Hier lese ich ne Menge. Auch andere Blogs, die mit dem Abi nix zu tun haben und die ich sonst nie auf die Idee käme zu googlen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich kann mich Snowchild nur anschließen - es liegt bei mir einfach auch am Zeitmangel, dass es nicht häufiger geht. Und ich glaube dass es beim Fernabitur eben auch sehr krass wird, je näher die Prüfungen rücken.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung