Springe zum Inhalt

Lernhilfentk

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    801
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

96 Sehr gut

Informationen

  • Status
    Ehemaliger Fernstudent
  • Anbieter
    ZFH
  • Studiengang
    Soziale Arbeit
  • Geschlecht
    w

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ich empfehle die Birkenbihl-Methode. Die funktioniert tatsächlich sehr gut. Es klappt allerdings nicht so gut mit vorbereiteten Kursen, selbstgemacht ist sehr hilfreich.
  2. Möchte mich da Markus anschließen und ergänzen: in manchen Fächern ist die Primärliteratur einfach auch sehr veraltet. Finde das in der Sozialen Arbeit immer wieder krass. Da kann sich das Skript auch nicht aus der Nase ziehen. In manchen exotischen Fächern finden Autoren fast keine Quellen, die einem gewissen wissenschaftlichem Anspruch genügen. Daher: Qualität first! Ich hab auch schon Aktualisierungen erlebt , die in die Hose gingen. Habe mal ein Einzelmodul unabhängig von meinem Studium gebucht, da war es sehr krass: Neu nahezu unverständlich. Alt, alles logo. Wir h
  3. Hamm ich kenne auch negative Berichte von der TU. Da ist die Betreuung zum Teil so eine Sache und die Skripte teilweise nicht so aktuell... also von daher ...
  4. Also ich glaub auch das ist nicht so zielführend wie Du Antworten suchst. Ich hab zuerst Soziale Arbeit studiert , dann BWL. Mein Erstberuf ist nahe an sozialer Arbeit dran. Daher war das einfacher und hat meist Spaß gemacht. BWL war einfach anstrengend, da ich fachfremd war. Selbst unter den Kommilitonen gab es unterschiedlichen Zeitaufwand in beiden Studiengängen. Dann war mein Fernstudium ganz anders aufgebaut: in 6 Monaten etwa 350- 500 Seiten, dafür präsenztage mit Vorlesungen, online-Inhalten etc. Ich weiss auch von anderen Anbietern dass dann
  5. Letztlich ist Recht das eine und Kundenorientierung das andere. Natürlich muss sich die Kundenorientierung auch im rechtlichen Rahmen bewegen.... aber mich interessiert eben weniger was die dürfen als ob ich ohne Aufwand vergleichen kann.
  6. Zfh macht das auch nicht, ich frage mich , da es einige nicht tun, wie kann sich ein Anbieter heute noch halten? Wenn ich nicht wirklich vergleichen kann, was soll das dann? Dann schneiden andere Anbieter bei den Befragungen hier immer wieder besser ab....also da muss mir mal einer erklären warum ich noch mit Adresse bezahlen soll....
  7. Naja theoretisch könnte man zusätzlich zu bwl mit Medien mal schauen, welche Hochschule möglichst viel anerkennt als geleistete Module. Also z.b. der Fachwirt wird bei manchen Studiengängen anerkannt und dadurch verkürzt sich das Studium. Man müsste also mal schauen, was für Fortbildungen und Weiterbildungen man so hat und die Hochschulen anrufen. Wenn es mehr um Schnelligkeit geht, warum dann nicht ein MBA innerhalb von zwei Jahren? Höherer Abschluss.... Gute Betreuung kann aber auch wichtig sein, weil man so nicht so viel Theater mit dem ganzen Hochschulkram hat.und a
  8. Bei BASA online war die Berufstätigkeit als das Praktikum anerkannt, d.h man muss nebenher arbeiten und das ist in dann das entsprechende Praktikum.
  9. Also bei BASA online wurde der Kontakt zu den Kommilitonen forciert. Natürlich hatten wir Präsenz Termine. Aber das kann man auch ohne, bei uns mussten wir in 4er Gruppen zusammen gehen, und wir wurden bestärkt, den Kontakt zu halten. In meinem Fall hält der eine nun noch seit 3Jahren nach dem Studium. Also 7Jahre😁 das könnte man auch online durch verpflichtende Gruppenarbeit machen. Grund war, dass die einfach gesagt haben, das so ein Kontakt die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass wir dran bleiben. So war es dann auch. Die Idee Mentor ist nett. Ich habe jetzt aber nach BASA , s
  10. Das stimmt schon, aber das schliesst sich ja nicht aus. Sicher gibt's ja auch Vorgaben. Aber die Tätigkeit an sich kann ja unterschiedlich heißen.
  11. 100Tage= 8 Stunden am Tag? Wie sieht es mit was ehrenamtlichen aus? Die haben doch oft was mit wenigen Stunden am Tag...meinetwegen telefondienst für den weißen Ring oder so was... dann wäre es doch auch flexibel?
  12. Bei der zfh ist mir schon aufgefallen, dass Studiengänge ganz woandershin verschwinden und dort auftauchen. Z.b. an eine Hochschule im Verbund, sang und klanglos.
  13. Also obwohl ich Frau Kanzler und der Pate zustimme, möchte ich es mal anders formulieren: bei mir in Bachelor war jemand dabei, der genau die beschriebene Vorerfahrung hatte. Sie hat den Abschluss sehr gut absolviert und heute den Sprung in die hauptamtliche Tätigkeit als professionelle Fachkraft geschafft. Aber: davor stand Schweiß, Schweiß, Schweiß. Wir haben uns gegenseitig als Kommilitonen gut unterstützt, sonst hätte sie es so nicht geschafft. Sie hat vor und während des Studiums ein berufliches Netzwerk aufgebaut, das ihr extrem geholfen hat.
  14. Also erstmal zu den Pflanzen. Ich hatte 17 oder 18 auf 60qm. Und das sind nicht nur kleine. D.h. mein Schreibtisch stand im grünen Dschungel - war auch gewollt. Jetzt habe ich aber seit 3 Jahren 2 Wohnsitze plus hatte ein Masterstudium. Und dann ist man bei einer halben Stunde mit gießen mindestens dabei. Für Pflanzen, die ich kaum zu Gesicht bekomme... Die Pflanzen sind jetzt eben weniger, und in gute Hände gekommen. Von daher...heute war ich innerhalb von 5 Minuten mit dem gießen fertig. Insgesamt hab ich 10 Jahre lernen hinter mir, gestartet mit dem Telekolleg in 2007-2010
×
×
  • Neu erstellen...