• Einträge
    133
  • Kommentare
    333
  • Aufrufe
    5.638

Was sich so alles getan hat in letzter Zeit...

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Lernhilfentk

195 Aufrufe

Ja es hat sich viel getan.

Mittlerweile ist auch schon meine staatliche Anerkennung angekommen. Damit hatte ich so schnell gar nicht gerechnet. Vom Heilerziehungspfleger (da gab es auch schon eine staatliche Anerkennung) hatte ich noch sowas um die 3 Monate im Kopf. Also da muss man schon sagen, das ging jetzt fix.

Nächster Punkt: Neue Arbeitsstelle. Toll. Super viele neue Gesichter. Bin jeden abend nur noch müde. Momentan habe ich zwar noch keinen Fernseher in der kleinen Wohnung, aber wie gesagt, schlafen ist mein momentanes Hobby. Dieses Wochenende bin ich das erste Mal etwas zur Ruhe gekommen. Einarbeitung übernehme ich selbständig, das kann man aber wohl auch bei der Position von mir erwarten. Außerdem: Dafür wurde ich wohl ausgebildet. Das kann ich ziemlich gut - wer BASA/Telekolleg oder Fernstudien allgemein hinter sich hat, den kann das nicht schrecken. Wie gesagt, ich fühle mich wohl... Ich denke aber Sinn macht diese Rückschau wahrscheinlich erst in ein paar Monaten, wenn man richtig im neuen Job angekommen ist. Aber alleine die letzten zwei Wochen lassen mich schon sagen, das war es wert. Eine wirklich gute Erfahrung.

Dann kam jetzt noch ein Brief von der SBB: Die Masterförderung habe ich nicht bekommen. :( Begründung gibt es keine. Dennoch werde ich den Masterstudiengang fortsetzen.

Masterstudium: Hier habe ich einige Vorlesungen unter den Tisch fallen lassen.

- Marketing: Wurde durchgeführt von Herrn Kraft, der auch mal Marketingchef bei Sat 1 war. Laut seiner Aussage wurde er auch schon mal für seine Didaktik kritisiert, da er sehr viel über Anekdoten erklärt. Ich fand es spitzenklasse. Viele Geschichten, die die trockene Theorie gut illustrierten. Und dann kann man sich auch vieles ziemlich gut merken. Die Vorlesung wurde auch von einigen BA-Studenten besucht. Z.T. fand ich es etwas schwierig, dass die (dank Überzahl) die Schwerpunkte der Vorlesung mitbestimmen zu versuchten ("können wir noch ein Beispiel hören, und dafür was im Skript überspringen?" - Skript ist übrigens prüfungsrelevant). Das wurde von Seiten der Hochschule dann gelöst, indem die BA-Studenten vor der zweiten Marketingvorlesung nochmals auf den Gasthörerstatus hingewiesen wurden. Fand ich okay.

Leider war nicht so viel zum Thema Sozialmarketing dabei. Die Hochschule organisiert daher einen extra SozialmarketingTag für mich und einen Kommilitonen. Über das Netzwerk der Hochschule wird diese Vorlesung dann für Gasthörer geöffnet. Die Vorlesung soll über praktische Beispiele der Teilnehmer und eventuell (wenn ich das richtig verstanden habe) der Dozenten gehalten werden. Wie gesagt. näheres folgt noch.

- nächstes Wochenende in Führungspsychologie: war wieder super. hat viel Spaß gemacht. Wieder das Riemann-Thomann-Modell, und diesmal der Schwerpunkt auf Gesprächsführung. Dabei wird das Kommunikationsquadrat als Hilfe zur Gesprächsführung eingesetzt, aber eben auch als Führungsinstrument in Verbindung mit dem Riemann-Thomann-Modell. Beispiel: Wenn ich einen Menschen vor mir habe, dem Distanz wichtig ist, wie muss ich dann mit ihm reden wenn ich ein erfolgreiches Gespräch führen will? Und was muss ich tun, um es so richtig zu vermasseln ? (z.B. Körperkontakt herstellen;))

Ja das ist grade der Stand der Dinge. Natürlich nur in Kürze. Ach ja, ich habe das Kindle HDX Fire -Angebot genutzt. Kommt in den nächsten Tagen. Bin gespannt....:lol:

Bis dahin....


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


5 Kommentare


Markus Jung

Geschrieben

Viel los bei dir, hört sich aber alles positiv an :-) Spannende Zeit.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Beetlejuicine

Geschrieben

Hierzu (wie kann ich es vermasseln) finde ich auch interessant das Persönlichkeitsmodell von Riemann Thomann (beschrieben beim inneren Team von Schultz von Thun).

Riemann Thomann beschreiben ja diese Nähe/Distanz/ Dauer/Wechsel Menschen. Und ich finde mich da voll wieder, wenn ich in Gespräche gehe. Wenn jemand mir unvorbereitet kommt, unorganisiert, nicht tsrukturiert usw, habe ICH es schwer. Ein Vorgesetzer, der so agiert erreicht mich nur schwer. So ist das dann eben auch mit den Distanz Menschen: Zu nah und zu wenig Autonomie und schon sind die vergrellt. Und die nahen Menschen überfordert man in Gesprächen mit zuviel Angebot statt Führung.

Super spannendes Thema :-)

Du klingst echt sehr souverän, Glückwunsch zum Selbstwert, den du ausstrahlst!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Fernstudi_Psy

Geschrieben

Schade, dass es mit dem SBB-Stipendium nicht geklappt hat :-(

Aber alles andere klingt doch toll und sehr aufregend!

Wie war eigentlich Dein Seminar? Oder hast Du darüber berichtet und ich habe es verpasst?

Liebe Grüße

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

schade das mit der SBB.

Das mit dem Job ist dich toll :)

Die Themen mit der Führungspsychologie sind echt interessant, haben da sogar in der Firma Schulungen gehabt, war echt interessant. Ich hab mir extra Erinnerungsnotizen aufgegangen damit ich immer wieder daran erinnert werde :thumbup:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Lernhilfentk

Geschrieben

@Fernstudi_Psy: Ich hab ganz kurz was zu dem Seminar berichtet, ja:)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?