Springe zum Inhalt

Psychologie (B.Sc.), Fernuni Hagen

  • Einträge
    38
  • Kommentare
    180
  • Aufrufe
    5.935

Update / Planung für das Sommersemester 2015

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Fernstudi_Psy

260 Aufrufe

Guten Morgen,

zum Zeitpunkt des letzten Eintrages stand meine weitere Vorgehensweise ja noch ein wenig in den Sternen.

Mein Körper hat mir einige Entscheidungen abgenommen. Pünktlich zu Heiligabend bekam ich einen grippalen Infekt, der nahezu 4 Wochen dauerte.

Die Klausur im März fällt aber definitiv aus! Abgemeldet bin ich auch schon.

Planungen für das Sommersemester 2015:

> Wiederholung M3 (da ich im WS nicht weit gekommen bin, gibt es hier noch einiges zu tun... Ich sag nur Bio :blink:)

> Belegung des Moduls 3D (Betriebliches Lernen und berufliche Kompetenzentwicklung) aus dem Studiengang Bildungswissenschaften. Dieses Modul ist mit einer Hausarbeit abzuschließen. Dies wird die erste Hausarbeit meines Lebens und ich bin schon sehr sehr gespannt darauf.

Plan ist also, diese beiden Module im Sommersemester erfolgreich zu absolvieren. Ich bin ganz guter Dinge. Im letzten Sommersemester habe ich auch zwei Module bearbeitet. Ich muss allerdings nochmal an meiner Lernplanung arbeiten. Zwar habe ich immer wieder geplant und geplant, aber ich habe noch nicht das Gefühl, das richtige System gefunden zu haben. Falls ihr also Tipps, insbesondere zur Planung habt, immer her damit. :thumbup:

Ich wünsche Euch allen einen tollen Sonntag!

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


7 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Ich bin gespannt auf deine Berichte zum Modul 3D! :)

Zur Planung kann ich sagen, dass ich immer vom Groben zum Feinen gehe.

1. Ich zähle zusammen, wieviele Seiten in dem Semester gelesen und bearbeitet werden müssen.

2. Ich schaue wieviele Woche Zeit ich in dem Semester habe und teile auf nach Bearbeitungsdauer, Wiederholungsphase und Pufferzeit.

Bsp: im diesem Semester hatte ich 1308 Seiten zu bearbeiten und 26 Wochen Zeit. 5 Woche habe ich zur Wiederholung eingeplant und die letzte als Puffer.

3. Dann rechne ich aus, wieviele Seiten ich pro Woche bearbeiten muss

4. Mit der Anzahl der Seiten pro Woche gestalte ich meine kommende Woche, d.h. ich setze mich Sonntag abends hin und plane die Tage der kommenden Woche

Das hat dieses Semester ganz gut geklappt, da ich immer einen Überblick hatte, wie weit ich bin und ob ich im Zeitplan bin. Ein bisschen habe ich mich auch selbst ausgetrickst, um mich nicht so sehr zu stressen: oft hast du am Anfang der Hefte 15 Seiten oder so Einleitung, leere Seiten etc.. Die habe ich mitgerechnet, damit ich mir auch mal ein ode 2 Tage relaxen gönnen konnte. Aber nur, wenns wirklich nicht anders ging. ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Zwar habe ich immer wieder geplant und geplant, aber ich habe noch nicht das Gefühl, das richtige System gefunden zu haben.

Was stört dich an deinem jetzigen System? Was gefällt dir gut? Und was fehlt dir bzw. wünscht du dir?

Ein Fernstudium hat durch seine große Flexibilität den Vorteil, dass es auch was die Planung und Organisation angeht viele Freiräume lässt und jeder daran arbeiten kann, ein für sich passendes Konzept zu finden. So möchten manche gerne für sich einen recht starren Plan haben, der bis zu den vorgegebenen Lernzeiten alles festlegt während andere sich nur sehr grob an Meilensteinen orientieren wie zum Beispiel den Terminen für die nächsten anstehenden Klausuren.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Vielen Dank für Eure Anregungen/Fragen.

Man muss ja vielleicht auch nicht das ganze System in Frage stellen, sondern kann an der einen oder anderen Stelle optimieren.

Definitiv ein Thema werden nochmal meine Zusammenfassungen... Diese sind leider viel zu lang und es gibt daher noch reichlich Optimierungsbedarf. :-)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Ich muss allerdings nochmal an meiner Lernplanung arbeiten. Zwar habe ich immer wieder geplant und geplant, aber ich habe noch nicht das Gefühl, das richtige System gefunden zu haben. Falls ihr also Tipps, insbesondere zur Planung habt, immer her damit.

Huhu,

gestern habe ich ein Buch dazu fertig gelesen:

Bestnote

Ich kann es empfehlen. Manches war mr bekannt, einiges neu und bei einigen Dingen tat es gut, es mal wieder zu hören.

Ich werde mir daraus (viele Zettel liegen schon im Buch drin) meine eigene Essenz rausschreiben.

Auf der Webseite des Autors gibt es auch Poster u.a. zum Download.

Er sagt bei 1000 Seiten Skript ist eine Zusammenfassung von 25 Seiten sinnvoll.

Was ist aus deinem Kurs "Personal- und Business-Coach" geworden?

Lieben Gruß

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hallo Psychodelix,

vielen Dank für Deinen Kommentar! :-)

Die "Bestnote" habe ich auch gelesen und daraus einige Tipps umgesetzt. Ich finde es ist ein wirklich hilfreicher Lernratgeber, aus dem man wirklich etwas ziehen kann.

Den Personal- und Business-Coach Lehrgang habe ich wieder zurückgeschickt. Ich möchte so eine Weiterbildung eher in einer Präsenzmaßnahme machen. Außerdem bin ich mir noch zu unsicher, was ich nun eigentlich wirklich will. Und bevor ich das nicht weiß, mag ich auch nicht so viel Geld ausgeben.

Studierst Du auch Psychologie?

LG

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Huhu Fernstudi_Psy

Studierst Du auch Psychologie?

Noch nicht. :biggrin:

Ich schreibe gerade an einem Beitrag, der dann heute Abend online geht.

Ich habe Personal-Coach und Business-Coach von Migge hier. Interessant - aber ein Fernlehrgang dazu ist mir a) zu teuer und B) zu wenig praxisbezogen. Und Zeit habe ich dafür auch nicht mit den Einsendeaufgaben.

Lg

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Definitiv ein Thema werden nochmal meine Zusammenfassungen... Diese sind leider viel zu lang und es gibt daher noch reichlich Optimierungsbedarf. :-)

Vielleicht kannst du ja zunächst versuchen, deine Zusammenfassungen nochmal zusammen zu fassen?

Und wenn das dann gut klappt, kommst du irgendwann vielleicht sogar ohne den Zwischenschritt aus und deine Zusammenfassungen werden gleich kürzer.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Vielleicht auch interessant?



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr dazu: Datenschutzerklärung