Springe zum Inhalt

B.sc. Informatik

  • Einträge
    61
  • Kommentare
    241
  • Aufrufe
    5.006

12 Tage später...

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
JuliaK

260 Aufrufe

Heute hatte ich das Visum-Interview und es ging alles echt super. Aber der Reihe nach.

Die letzten Tage habe ich mich echt verrückt gemacht und alles mögliche noch an Dokumente zusammengesucht bzw. zusammengestellt. Alle Auslandsreisen der letzten 5 Jahre oder eine Zusammenfassung wann ich wo in den USA sein werde. Mein Termin war heute morgen um 8:00 Uhr. Eine Freundin von mir hat dankenswerter Weise auf meine Sachen aufgepasst (in einem nahen Cafe) und so war ich um 7:40 an dem Konsulat. Nach zahlreichen Sicherheitskontrollen kam ich in ein großen Raum, wo ich der Empfangsdame das I20, I901 (Sevis), DS160 und Reisepass haben wollte, die ich dann anschließend bei einem Schalter abgeben musste. Nach 5 Minuten Wartezeit musste ich noch mal zu Schalter und meine Fingerabdrücke abgeben und die Frage beantworten was ich in den USA mit dem Visum machen wollte.

Nun kam noch eine zweite Wartephase (20 Min) und musste zu einem anderen Schalter und lauter Fragen beantworten die ich erwartet habe. Wie lange fahren Sie? Wer hat die Gebühren bezahlt. und so. Was mich überrascht hat, war die Frage "Warum ausgerechnet Sacramento?". Hierzu muss man wissen, dass die WBH nirgendwo erwähnt war und dass auf dem I20 "Sprachkurs" drauf stand. Und zur Beantwortung "warum Sacramento", musste ich dann schon etwas ausholen und das Studium irgendwie rein bringen. Aber es waren nur 2-3 Nachfragen und dann war es auch gut. Insgesamt war ich 45 Minuten im Konsulat wovon 30 Min nur Warterei war. Zum Ende sagte er noch "Ihr Visum ist genehmigt. In 3-5 Werktagen wird der Reisepass zugeschickt."

Nun ist mir auch ein riesiger Klotz vom Herzen gefallen. Auch alle Unterlagen die ich mühsam zusammen gestellt habe wurden nicht gebraucht. Auch waren alle Gespräche komplett auf Deutsch. Nun heißt es aber erst einmal runter kommen und genießen, dass dieser Schritt hinter mir liegt.

Außerdem wollte ich mir heute noch einen Internationalen Führerschein besorgen. Dies war mehr spontan als geplant weil ich gesehen habe dass die Führerscheinstelle heute bis 18:00 Uhr auf hat. Als ich um halb 6 dort ankam habe ich aber die Auskunft bekommen, dass sie die Stelle vorzeitig um 15:30 schließen mussten, da sie total überlaufen wurden. Selbst um halb 6 saßen noch 200 Leute dort. Muss ich mich wohl mal am Freitag morgen um 7 dort anstellen. Eigentlich hasse ich diese Behörde. Das letzte mal wo ich dort war, war morgens um 7:00 schon eine 100 m Schlange... Aber das ist nun ein anderes Thema.

Auch haben wir schon unsere Pre-Arrival Assignments bekommen. Sind knapp 350 Seiten zu lesen und mehrere Seiten Aufgaben. Es ist recht gut geschrieben und macht auch Spaß zu lesen. Nur ist es halt ein Batzen. Also habe ich nun Weiterführende Programmierung erst einmal gestrichen und gönne mir lieber ein wenig Ruhe vor dem CSUS.

Julia

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


6 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Ich konnte den internationalen Führerschein auch beim Bürgeramt beantragen. Vielleicht ist es da besser als bei der Führerscheinstelle?

Mein Erlebnis im Konsulat war identisch :) Viel Aufregung um nichts...

Ich wünsch dir viel Spaß :thumbup:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hallo Julia,

ein Internationaler Führerschein ist in den USA nicht zwingend notwendig. Je nach Bundesstaat kannst Du mit der deutschen Karte problemlos fahren. Ich kenne es aus Nebraska, dass Du das dort bis zu 30 Tage tun kannst. Die Fristen können in anderen Staaten natürlich variieren. Danach solltest Du den örtlichen Führerschein haben (was kein größeres Problem und auch nicht sonderlich teuer ist) Mich hat es damals $18 und zwei Stunden Zeit gekostet. Das gute ist, dass D mit den USA offenbar ein Abkommen über die gegenseitige Anerkennung geschlossen hat. Das führt dazu, dass Du (im Gegensatz zu anderen Nationalitäten) nicht unbedingt eine praktische Prüfung machen musst. Ich brauchte da nur einen kurzen Theorietest am Computer, der kinderleicht war.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Zumal auch die Bezeichnung Internationaler Führerschein echt lächerlich ist. Du bekommst nämlich ein graues Papierheftchen mit deinem Foto, in dem nur deutscher Text steht. Damit könnte kein Polizist was anfangen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Gibt es bei eurer Führerscheinstelle keine Möglichkeit einen Termin zu vereinbaren? Hier in Köln geht das zumindest beim Bürgeramt (habe ich zuletzt für meinen neuen Perso genutzt) und das klappte super.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Mir ist schon bewußt dass ich nicht wirklich einen internationalen Führerschein brauche, aber wenn er mir so über den Weg laufen würde, würde ich ihn schon mitnehmen. Leider gibt es den wirklich nur be der Führerscheinstelle und nicht im Bürgerbüro. Werde mr da wohl mal den Arbeitslaptop einpacken und 2-3 Stunden aus dem Wartezimmer arbeiten.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung