B.sc. Informatik

  • Einträge
    49
  • Kommentare
    181
  • Aufrufe
    3.532

Über diesen Blog

Einträge in diesem Blog

JuliaK

Allein

Am Dienstag habe ich EKE geschrieben. Das Besondere an der Prüfung war, dass ich mit der Aufsicht alleine in dem ganzen Raum war. Es war schon ein komisches Gefühl. Die Prüfung selbst war teilweise recht einfach und teilweise recht schwierig, weil die Fragen in einem offenen Kontext gestellt wurden und man daraus nicht ableiten konnte worauf der Prüfer anspielt. Ich bin mir sicher, dass wenn man das Kapitel auf dem Heft daneben legt, dass man dann sofort versteht worum es geht aber diesen Kontext hatte ich nicht. Ich hoffe dass ich bestanden habe, weil ich mich viel lieber auf meine Bachelorarbeit konzentrieren würde als auf eine mögliche Nachprüfung Mitte Januar....

JuliaK

Countdown zur letzten Prüfung

In zwei Wochen werde ich die letzte Prüfung an der WBH schreiben. "Entwurf und Kommunikation eingebetteter Systeme" kurz EKE. Hätte IT Security auch toll gefunden, aber das wird erst noch raus kommen. Meine Lust an EKE nimmt nun täglich ab. Eigentlich war so eine rechte Lust noch garnicht da, aber das hatte ich schon öfters. Nun heißt es sich noch 2 Wochen zusammen zu reißen. Leider hat die WBH nun das Rep für EKE abgesagt, so dass ich nur für die Prüfung nach Pfungstadt fahren darf... toll.... Das Rep war sonst immer die Versicherung gegens durchfallen... Hoffe es wird schon.

Julia

JuliaK

Hi

meine Thesis ist gefühlt noch so weit weg, aber es fühlt sich so nah an. Muss noch zwei Klausuren und eine B-Aufgabe schreiben um quasi bereit zu ein. Nach jetziger Planung werde ich die letzte Prüfung Anfang November schreiben. Also 3-4 Monate noch. Trotzdem ist das Thema "Thesis" quasi in meiner täglichen Gedankenwelt. Ein Thema mit entsprechender Anwendung habe ich mir schon ausgedacht. Nun heißt es einen Betreuer finden (hab da schon einen im Auge) und ihn dann von der Idee überzeugen. Perfekt wäre es dann wenn man schon das Inhaltsverzeichnis der Thesis hat. So dass der Betreuer sich auch was vorstellen kann und man selber auch leichter tut. 

 

Aber es fühlt sich so an, als müsste man die Hälfte der Arbeit schon vor der Bearbeitungszeit machen. Themensuche, Anwendungssuche, technische Machbarkeit, das Design, die Struktur der Arbeit, und und und.... Und alles neben den Prüfungen. In 2 Wochen ist KII dran. Freu mich schon wenn ich das Thema auch fertig habe. 

 

Julia

JuliaK

ITI geschrieben

Huhu

nachdem meine Verletzung soweit wieder halbwegs verheilt ist, habe ich mich entschlossen mal wieder mit den Prüfungen weiter zu machen. Hab mich dann gleich mal an Informationstechnologie ITI rangetraut. Die Prüfung war heute beim Herrn Lausen.  Es waren 4 Aufgaben mit je 25 Punkten und jeweils 4 Unteraufgaben. Mit der Detailtiefe hat er mich teilweise etwas auf dem linken Fuß erwischt. Das Rep war nicht wirklich auf die Prüfung vorbereitend. Allgemein fand ich das Rep gar nicht so gut. es war recht allgemein gehalten und waren seine Standartfolien seit 2008. Sagen wir es mal so: ich habe schon bessere Reps gehabt.

 

Die Aufgaben an sich waren teilweise zum Rechnen. Zum Beispiel bei der Bitfolge 1101 1001 1011 den CRC Mechanismus erklären. Das andere war die Effizienzberechnung für Koaxial-Ethernet (10 mbits) bei 5 km und wie sie sich ändert zum wenn man da auf 100 mbits geht. Ansonsten war wieder viel schreiben und die Zeit hat nicht ganz hingehauen. Meine Vorhersage wird so 2,3 oder 2,7

 

Mittlerweile bin ich aber dazu übergegangen dass ich einfach nur noch die Prüfungen hinter mich bringen will. zwar nicht auf biegen und brechen, aber schon asap. Bin nun ja auch schon zwei Jahre dabei. 

 

Julia

JuliaK

Das war anders geplant

Hi

der Plan war eigentlich dass ich Künstliche Intelligenz und Netzwerke (ITI) Ende Juni schreiben werde und ich den Urlaub nutze um dafür zu lernen. Bis zum 10.4 hat dies auch ganz gut geklappt. Dann habe ich mir in Maui am Strand einen Halswirbel gebrochen (keine Lähmung). Seit der Zeit bin ich nun durchweg in Krankenhäuser und mittlerweile wurde ich auch nach Deutschland geflogen. Wenn ich Glück habe schaffe ich noch ITI. KII habe ich jetzt schon storniert. 

 

Schöne Sche**e

Julia

JuliaK

IMPA *grml*

Ich habe es wirklich versucht. Wirklich und ernsthaft, aber ich und IMPA sind total nicht auf einer Wellenlänge. Ich habe es 2 Wochen lang versucht mich hier im Urlaub für IMPA zu begeistern, aber die Aufgaben von der B-Aufgabe waren mir einfach zu blöd. Nun habe ich beschlossen IMPA erst sein zu lassen und mir KII (künstliche intelligenz) durchzulesen. Und was soll ich sagen, es läßt sich wunderschön lesen. (Und hat kein SiSy)...

 

Ansonsten wurde mein BPP anerkannt. Leider liegen die Details zuhause im Briefkasten und werde nicht vor Ende April dran kommen. Aber wieder was von der Liste. Ansonsten bin ich wieder DBI und VII ab checken. DBI ist nun 7 Wochen her und VII wollte der Herr Best eigentlich auch bis zum April korrigiert haben. Naja vielleicht wenn ich morgen aufwache... Ist das tolle an 12 Stunden Zeitverschiebung. 

JuliaK

BPP und Steuer

Hallo Zusammen,

 

Zum Glück habe ich es vor dem Urlaub (ab Donnerstag) geschafft den BPP-Bericht fertig zu schreiben und habe ihn vorhin bei der Post abgegeben. Somit ist ein weiteres Fach von meiner Liste. Habe nun IMPA (Informationsmanagement und Prozessmodelierung) im Auge während des Urlaubs zu erledigen.

 

Früher wo ich noch nicht mit dem Studium angefangen habe, aber hier schon mitgelesen habe fand ich das immer total irre, wie alle mit den Abkürzugen rumwerfen und alle sofort wussten was gemeint ist. VII hier, RAI da und MAI dort. Ist mir gerade wieder mal bewusst geworden, dass ich das nun auch mache.... nur so ein Gedanke

 

Ansonsten habe ich heute Post vom Finanzamt bekommen. Meine Steuer mit den ganzen Sachen vom CSUS sind komplett angenommen worden. Das Hotel vorher in SF, die ganzen Mietwagen, das Uograde vom Flieger, alles! Damit ist nun 14 Monate nachdem es angefangen hat, die CSUS-Geschichte zuende. Wenn ich sehe wie nun sich die 2016er Gruppe auf Sacramento vorbereitet wird mir schon etwas wehmütig. Naja Spaß sollen sie haben :)

 

Julia

JuliaK

0 von 13

Hallo

 

Gestern und heute war ich mal wieder in Pfungstadt und habe VII geschrieben. Wie immer habe ich die Chance genutzt mir eine alte Klausur anzuschauen und habe genau dabei die Überschrift gelesen. Sonst keinerlei Kommentar oder Anmerkung. nur ein f und 0/13. Ich habe schon öfters gesehen dass bei Klausuren keinerlei Kommentare zur Bewertung abgegeben. Einerseits kann ich es verstehen dass man keine große Lust hat jeden Scheiß zu kommentieren, aber trotzdem habe ich die Erwartungshaltung da was vorzufinden. 

 

VII beim Herrn Best lief super. Wobei bei der Prüfung ich mich manchmal gefragt habe wieviel Sätze er erwartet hat. Normalerweise hatte ich immer vom Umfang her gedacht, dass 15 Punkte ungefähr einer Din A4 Seite voll Text entsprechen. Bei manchen der Fragen bei VII war es erheblich weniger. Und da kam immer das schlechte Gewissen durch dass ich doch mehr schreiben muss. Aber das habe ich nun abgehakt. 

 

Heute gönne ich mir noch einen freien Abend, aber morgen kommt BPP dran. Will den Bericht vor meinen Urlaub in 1,5 Wochen eigentlich fertig haben,

JuliaK

Viele Kleinigkeiten

Hallo Zusammen,

 

bei mir gibt es im Moment viele Kleinigkeiten. Zum einen habe ich nun endlich die Note von Rechnerarchitektur (RAI) bekommen und es ist eine zwei geworden. Insgeheim habe ich mit einer etwas besseren Note gerechnet, aber irgendwie kommt langsam dieser "Ich will nur dass es vorbei ist"-Blues. Meine Topnote die ich noch erreichen kann ist eine 1,36, aber es stehen noch 77 CP aus (wovon die 15 CP nicht bewertet werden). Dazu gleich mal ne Frage. Die Endnoten vom Studium werden ja auch in 1,0 / 1,7 / 2,0 / und so weiter bewertet. Die die Noten dann immer von

1,0 bis 1,15 => 1,0

1,16 bis 1,5 => 1,3

1,51 bis 1,85 => 1,7

oder wie läuft das? 

 

Als letzte Nachwehe zum CSUS habe ich nun meine Steuer eingereicht und hoffe ganz gewaltig drauf, dass ich ordentlich was wieder bekomme. Zum anderen habe ich die BPP anrechnen lassen und darf nun zum 1. Mai den Bericht schreiben. 15-20 Seiten hat sich zuerst viel angehört, aber es sind 3cm Rand links und 4cm rechts gefordert bei 1,5 fachen Zeilenabstand. Damit sieht es schon weniger schlimm aus. Ich habe schon mal die Vorlage mir erstellt und schon ein paar Sätze geschrieben. (Ich drücke mich gerade vor dem Lernen für VII (Verteilte Informationsverarbeitung) die nächste Woche dran kommt. 

 

Ansonsten habe ich nun endlich alle Hefte bekommen. Als Wahlpflichtfächer habe ich nun "Künstliche Intelligenz" und "Entwurf und Kommunikation eingebetteter Systeme" gewählt. Der Stapel der nun bei mir auf dem Schreibtisch ist nun erstaunlich kein. So wie @Esme und @Lumi habe ich mir nun auch auf der Tür vom Arbeitszimmer die noch zu schreibenden Prüfungen/Module geklebt und genieße es immer wenn ich aus Pfungstadt wiederkomme diese durchzustreichen. Aktuell sind noch VII, BPP, IMI, IMPA, KII, EKE und die Thesis offen. Zu letzt schwirren ein paar Bachelorthemen durch meinen Kopf. Ich hatte bei mir in der Firma nachgefragt, aber die hatten aktuell nichts konkretes. Ist ja noch was hin....

JuliaK

DBI done

So, ich komme gerade aus Pfungstadt und habe DBI geschrieben. Vor dem Fach hatte ich erstaunlich wenig Angst, da ich von der Arbeit her schon viel mit Datenbanken zu tun habe. Die Aufgaben waren recht einfach:

  • wahr/falsch Fragen, wobei man die Falschen korrigieren musste
  • SQL Selects über drei Tabellen, wobei man bei allen inner joins machen musste was etwas stupide war und man immer viel schreiben musste.
  • Von einer Textaufgabe sollte man ein UML-Diagramm malen mit den ganzen Tabellen (4 Haupttabellen und zwei Zwischentabellen)
  • Drei verschiedene Aufgaben: 1) Erkläre die drei Normalformen 2) Beschreibe die drei SQL Befehlsgruppen und gib ein Beispiel (DML, DDL, DCL) 3) keine Ahnung
  • Von einem ER-Diagramm sollte man eine UML-Diagramm machen in der 3. NF
  • Noch irgendwas was ich aber gerade vergessen habe....

 

Alles in allem war es eine recht einfache Klausur, wobei ich wohl nicht mit einer eins abgeschlossen habe, da einige Lücken in meinem Gedächnis waren. Sowas, was man in der Realität nicht so wirklich macht wie DROP mit cascade. Was mich etwas verärgert hat, war dass das Rep kurz vorher abgesagt wurde weil der Tutor zu einer Beerdigung musste. Kein Thema deshalb, aber dass man dann mitbekommt dass der Tutor am Dienstag noch ein Online-Rep zum Thema gehalten hat und das dann von keiner Seite erwähnt wurde fand ich schon schwach von der WBH. Aber vielleicht erwarte ich hier etwas zuviel...

 

Nun steht bei mir ein ruhiger Abend an, aber dann muss ich mich wirklich wieder hinsetzen und VII lernen. Die Prüfung ist schon in drei Wochen....

JuliaK

Emotionale Bindung

Vor knapp 6 Wochen habe ich RAI geschrieben und habe noch keine Ergebnisse. Und ich merke nun seit einigen Wochen wie es mir von Woche zu Woche weiter egal wird was da raus kommt. Versteht mich nicht falsch, wenn es eine 1,3 wird freue ich mich, aber die Begeisterung ist weg. Wenn ich mir die Prüfung dann irgendwann anschaue, werde ich nicht mehr wissen warum ich was gemacht habe. Während ich in den ersten 2 Wochen täglich 10 mal auf die Notenseite geschaut habe, vergesse ich das nun immer wieder. In dieser Form habe ich das schon lange nicht mehr gehabt, aber die Prüfungen in den letzten 12 Monaten kamen auch schnell. 

 

Ansonsten versuche ich schonmal ein Bachelorthema mir auszusuchen, wobei das schon recht schwierig ist, irgendwas interessantes zu finden wo man wissenschaftlich was drüber schreiben kann ohne zu tief einzusteigen und und und... Aber ist zum Glück noch etwas hin...

 

Julia

JuliaK

Hallo

 

eigentlich wollte ich einen Titel nehmen wie "371 Tage" oder so um zu beschreiben wie lange das Unterfangen CSUS gedauert hat vom Anmelden bis zum Auftauchen der Noten im Study Online, aber leider dauert es. Am 28.12 habe ich mein Anrechnungsbescheid bekommen und seitdem warte ich darauf dass es eine Abteilung der WBH schafft drei Noten vom Papier abzulesen und in das System einzugeben. Das sind 5 Wochen!!!1

 

Seit 2 Wochen male ich mir die tollsten Gedanken aus, warum die es nicht schaffen drei mal drei Zeichen zu lesen, sie zu verstehen und dann einzutragen. Meine ersten Theorien waren die Art, dass die Leute nach dem Weihnachtsurlaub die volle Mailbox einmal beherzt gelöscht haben. Aber dann kommt immer wieder das Verhalten, dass man am Mittwoch eine Email schreibt und die dann am Freitag um 16 Uhr kurz antworten und dann sofort im Wochenende sind. 

 

Ich bin nun seit 1,5 Jahren WBH aber froh wenn die überhaupt auf Email antworten und überaus glücklich wenn sie die Emails vor dem Antworten noch gelesen haben. Meine letzten Theorien sind dass ich automatisch in so ein Killfile lande mit einem lauten *plonk*. 

 

Aber Spaß beiseite. Ich frage mich wirklich was das für Prozesse sind in der WBH und ob man die nicht mal optimieren kann. Wenn ich nach einer Woche eine Antwort erhalte das einer mal seine Kollegin angefragt hat, dann sehe ich da durchaus Potenzial. 

 

So genug ausgek***t

JuliaK

RAI und WAQP

Hallo

 

nur mal kurz eine Zwischenmeldung. Ich habe letzte Woche RAI geschrieben und war danach gleich so motiviert, dass ich WAQP als B-Aufgabe gleich danach gemacht habe. Hab nun die Note und bin eigentlich zufrieden, wobei es wohl auch hätte besser sein können. Aber ich werde es mir nächsten Monat mal in Pfungstadt anschauen wo ich die Punkte verloren habe.  Zu RAI: die Prüfung habe ich gut überstanden. Im Nachhinein sind mir ein paar Punkte eingefallen wo ich (unnötig) Zeit verloren habe und ein paar Flüchtigkeitsfehler sind auch drin. Aber ich warte nun mal auf die Note und lass mich überraschen....

 

Nun heißt es aber nach vorn blicken. Aktuell lerne ich für DBI und VII. Und wenn ich Lust und Zeit finde mache ich auch noch die DBI B-Aufgabe.... Laut meiner jetzigen Planung mache ich DBI in 5 Wochen und VII in 8 Wochen. Um ehrlich zu sein mache ich mir um DBI keine Gedanken, aber bei VII bin ich mir etwas unsicher. Aus irgend einen komischen Grund gibt es die VII Prüfung auch im Feb und im März (einmal 5. Semester und ein mal 6.). Keine Ahnung warum. Bin mir aber noch am überlegen ob ich VII vorziehe und dann zusammen mit DBI schreibe. Quasi als Doppelprüfung. Hätte den Vorteil dass ich mir einen Urlaubstag spare und nur einmal nach Pfungstadt fahren muss... Fragen über Fragen :)

 

Julia

 

PS: Mein erstes Wahlpflichtfach wird Künstliche Intelligenz 

JuliaK

Jahresrückblick

Hallo Zusammen,

nachdem alle nun ein Jahresrückblick machen, habe ich auch für mich einen kleinen Jahresrückblick gemacht. Dabei war ich recht erstaunt, was ich alles geschafft habe. Und vor allem wie kontinuierlich. 

 

Januar

Das Jahr fing gut an, als ich am 2.1 direkt meine MAI1 Note bekommen habe die ich im Nov. 14 geschrieben habe. Auch habe ich mich für die TII und BWL Prüfung am Ende des Monats vorbereitet. TII hat mich gewurmt, da ich da meine bisher einzige 5 bekommen habe. In der Nachprüfung war es aber sehr viel besser. Es war bisher auch meine einzige Doppelprüfung. Prinzipiell geht das, aber ich werde es wohl nicht noch mal machen.

 

März

Ende März habe ich SEI geschrieben. Nach TII endlich mal ein Fach was etwas mehr Spaß gemacht hat.

 

April

Hier habe ich BSI verseppelt. Hatte hier irgendwo im Blog gelesen, dass wohl die durchschnittliche Bearbeitungszeit von BSI bei ne Woche liegt und wollte es auch in den Zeithorizont schaffen. Leider ist mir da wohl der eine oder andere Flüchtigkeitsfehler passiert... Grml... Das wurmt mich echt... Grml....

 

Juni

Mai und Juni stand voll auf Urlaub und MAI2. Wollte erst was anderes machen, aber die Prüfungstermine lagen so blöd mit dem Urlaub, da habe ich mich dann entschlossen MAI zu machen.

 

Juli

Hier habe ich noch kurz Recht hinterher geschoben. Quasi als Lückenfüller. Hatte spekuliert ob ich vor dem CSUS noch WFP machen könnte, aber habe es dann doch gelassen, wo klar wurde was man als Vorausaufgaben machen musste.

 

September

Der September stand voll und ganz im Zeichen des CSUS. Es waren umfangreiche Vor- und Nacharbeiten nötig. Mittlerweile habe ich den Brief bekommen dass die Anrechnung geklappt hat und ich die Noten fürs Projekt, ICC und K&F bekommen habe. 

 

November

Ende November habe ich dann noch WFP geschrieben. Ich genieße immer die Fächer die was mit Informatik zu tun haben.

 

Dezember

Wie im letzten Post geschrieben habe ich hier MMI geschafft. 

 

Fazit

Insgesamt waren es 70 CP die ich dieses Jahr gemacht habe. Nachdem ich im halben Jahr 2014 nur 15 CP geschafft habe. Also fast Halbzeit vom Studium. Das CSUS habe ich mir schon als Booster für die CP vorgestellt, bin aber etwas enttäuscht. Irgendwie hat sich der Gedanke bei mir fest gesetzt, dass ich mehr CP ohne das CSUS hätte schaffen können. Aber sei es drum.... war schon ne Gaudi

 

Ausblick

Wie schon im letzten Post beschrieben kommt nun in einer Woche RAI dran und ich nutze jede Chance mich abzulenken (siehe diesen Post). Nach RAI wird Datenbanken dran kommen. Ich will nebenher noch probieren WAQP reinzuquetschen. Dann könnte ich das BPP beantragen und bis zu meinen Urlaub Ende März den Bericht schreiben. Aber vielleicht kommt es ja noch anders...

 

Julia

 

JuliaK

MMI geschafft

Ich bin zwar gerade in der Vorbereitung zu RAI, aber ich konnte mir nicht verkneifen noch nebenher MMI (Multimedia) zu machen. Ich war mir die ganze Zeit recht unschlüssig was den genau gefordert wurde. Wenn da steht "eine typische Webseite" dann kann das alles heißen. Und so kam es dass ich Abends immer mal wieder dran rumgeschraubt habe. Hier mal ein Refactoring im Code, dann da mal ein neues Layout. Gestern habe ich mir mal ein Herz genommen und habe die Aufgabe abgegeben. 100% kam heute als Antwort vom Prüfer. Meine beste Note die ich nun noch erreichen kann ist eine 1,28, während die schlechteste eine 2,75 ist. Meine Durchschnittsnote ist bisher 1,56

JuliaK

Es nervt

Vor drei Wochen habe ich WFP geschrieben und gleich zwei Tage später vom Prüfer auch die Rückmeldung bekommen dass alles korrigiert ist und er es an die WBH schickt. Seit dem warte ich dass die WBH die Noten einträgt. Das sie es innerhalb von 2 Wochen nicht schafft spricht wieder mal Bände. Auch schreibe ich in 3 Wochen RAI. Nun habe ich mal den Studienservice angeschrieben wer da der Prüfer ist. Die meinten es stimmt noch nicht fest. Die Prüfer werden erst Ende Dez. Anfang Jan. festgelegt.... Die Prüfung ist am 6./7. Januar. So wie ich die Prozesse der WBH verstanden habe sollte der Prüfer schon 3 Wochen vor der Prüfung fest stehen. Ich finde das nervt alles so schrecklich. 

JuliaK

Anrechnung, WFP und Sinsheim

Hi

 

als erstes kam es zu einigen Verwirrungen zu den Praktikumsbericht vom CSUS. Die meisten hatten hier 5-6 Seiten geschrieben. Nun hat einer erfahren dass es 15-20 Seiten sein sollten. Also musste ich letztes Wochenende meinen Bericht um noch einmal 10 Seiten ergänzen. (Dabei habe ich Word hassen gelernt). Nach einigen hick hack haben wir vom letztjährigen Kurs die Info bekommen, das die ein Info-Schreiben bekommen haben, wo all die Sachen beschrieben sind, wie der Bericht auszusehen hat. Leider hat man wohl vergessen und diesen Kurzleitfaden zuzuschicken... *grml* Mir machts ja solche Laune Praktikumsberichte zu überarbeiten wenn ich eigentlich für eine Klausur lernen müsste.

 

Wegen Klausur. Ich habe heute Weiterführende Programmierung (WFP) geschrieben. Hatte es damals schon vor dem CSUS ins Auge gefasst, aber dann lieber abgesagt. Ich bin mal vorsichtig über Aussagen welche Noten das wohl werden wird, aber bestanden habe ich. Im Gunde waren es 7 Aufgaben.

1) 10 Ja/Nein Fragen  (Ist Java eine rein objektorientierte Programmiersprache? Alle Variablen werden in Java "by reference" übergeben?)

2) Ein C-Programm anschauen und sagen was es für eine Ausgabe macht. 

3) Ein Programm schreiben dass nach n fragt und dann ein Schachbrettmuster mit der Seitenlänge n ausgibt.

4) Ein Javaprogramm schreiben das ein Palindrom erkennt und dazu eine formatierte Ausgabe macht

5) Ein Array "1,2,3,4,5" sollte so mit Modulo ausgegeben werden:

1,2,3,4,5

2,3,4,5,1

3,4,5,1,2

4,5,1,2,3

5,1,2,3,4

6) a) Berechnen des Binomialkoeffizient vie Rekursion (Rechenvorschrift gegeben)

b ) gegeben war ein Programm zur Berechnung des Binomialkoeffizient via Fakultäten. Aussage, warum das Programm nicht 6 aus 49 lösen kann,

7)a) In c eine Austauschfunktion von zwei Werten in einem Array schreiben (für nen Bubblesort). 

b ) Sagen wie oft eine Schleife ausgeführt werden

c ) Die Formel sagen womit man die Schleifenanzahl berechnet werden kann.

 

Prinzipiell alles recht einfach lösbar. Nun heißt es wieder 3 Wochen warten. Werde mir die Zwischenzeit mit Rechnerarchitektur (RAI) vertreiben. Nach der Prüfung habe ich mir noch einen kleinen Ausflug nach Sinsheim ins Technikmuseum gegönnt. Nachdem ich im Sommer schon mal in Speyer war, wollte ich mir mal dies anschauen. Der Zeitpunkt war günstig. Keine 100 Leute waren an diesem verregneten nasskalten Nachmittag dort. War ganz allein in der Concorde und der TU-144.

 

Julia 

JuliaK

Ist es schon 8 Wochen wieder her?

Hallo Zusammen,

 

letztes Jahr habe ich mich schon ein wenig geärgert, dass die Leute nach dem CSUS in ein kleines Loch gefallen sind und keine Blogs mehr geschrieben haben. Tja und dieses Jahr bin ich selber etwas rein gefallen. Es war nicht wirklich ein Tief aber irgendwie hatte ich immer gut zu tun. Hier nun erst mal ein Bericht zum CSUS:

Am Anfang war ich 3 Tage in San Francisco was toll war, aber ich mir als erstes einen Sonnenbrand geholt habe. Auf den Weg nach Sacramento habe ich dann auch den ersten Waldbrand gesehen. Also nicht direkt sondern nur am Horizont. Dachte es wäre DER ULTIMATIVE Sonnenuntergang, aber 2 Stunden später war die Sonne immer noch am Himmel.... Das Hotel war nett wo die uns untergebracht haben. Wir waren insgesamt 30 Leute die sich dann am Samstag da langsam gesammelt haben. Und gleich am Samstag war auch die erste Party. In der ersten Woche haben wir an 6 von 7 Tagen Party gemacht, in der 2. Und 3. Waren es nur 4 von 7 

Die Tage waren dabei immer gleich aufgeteilt. 7 Uhr aufstehen, 9 Uhr Uni bis 16 Uhr. Dann in den Pool springen, Abendessen, Gruppenarbeit bis 22 Uhr und dann Party bis 0 Uhr 
Die Uni war unterteilt in 3 Fächer: 
- Interkulturelle Kompetenz
- Mechatronik (Bond-Graphen)
- Mechatronik (Roboter bauen)

Interkulturelle Kompetenz war schon spaßig. Die Kurzfassung ist die, dass verschiedene Kulturen in 5-6 verschiedene Dimensionen beschrieben  werden können. Und anhand der Dimensionen kann man dann schauen wie die so ticken. Hier mal ein Link zu Deutschland: http://geert-hofstede.com/germany.html
Eine weitere Dimension war nach Hall. Da ging es hauptsächlich um den Kommunikationsprozess und wie verschiedene Kulturen Zeit verstehen: http://www.interkulturelles-management.com/nationale-kultur/kulturdimension/hall.html  Hier mussten wir dann insgesamt 4 Vorträge machen. 2 Min als Einzelvortrag und 10, 10 und 45 Min als Gruppenvortrag. Die Vorträge zu machen hat ungefähr 90% der Zeit eingenommen.

Die Bondgraphen waren schon recht knackig, weil man da im normalen Leben nix mit zu tun hat. Es ging in der Kurzfassung da drum, dass man elektronische und mechanische Systeme mit der gleichen Notation beschreiben kann. Und dann auch berechnen kann. Normalerweise macht man das mit Blockschaltbildern und vielen tollen Formeln, oder halt mit Bondgraphen. Für die Bondgraphen gab es dann ein altes DOS-Tool was einen Export in Matlab und Simulink machen konnte. Dort musste man dann nur noch die Werte einsetzen und schon hat man irgendwelche tollen Diagramme gehabt 
https://en.wikipedia.org/wiki/Bond_graph

Der letzte Punkt war Roboter bauen. Was einmal den Hardwareteil und den Softwareteil umfasst. Der Softwareteil war easy, aber der Hardwareteil war heftig, da bei mir nicht so funktioniert hat wie gedacht. Ich hab mal an einem Wochenende 20 Stunden investiert und der hat immer was anderes gemacht. Als Abschlussaufgabe ging es da drum eine Linie zu folgen und dann Objekten auszuweichen und auf die Linie zurückzufinden. Naja und am Prüfungstag ging mein Roboter immer noch nicht und ich war recht fertig deshalb. Wir haben dann mal die Sensoren und dann hat es funktioniert. Dann musste ich nur noch die Software in 3 Stunden runter rotzen und schon hatte ich meine 1. Da war ich dann wirklich froh als der Tag vorbei war...
https://www.parallax.com/product/32335

An den Wochenenden haben wir dann mit mehreren Leuten immer Touren gemacht. Am ersten Wochenende waren wir: Lake Tahoe, Reno, Virginia City, Mono Lake und Yosemite Nationalpark. Gerade an Yosemite kann man sich tot schauen. Von Reno war ich etwas enttäuscht aber war mal was... Am zweiten Wochenende war es etwas ruhiger. Unser einer Professor war früher mal Jet-Pilot bei der Bundeswehr und nun bei der Air Squadron vom Sheriffsdepartment. Spich er kannte jede Menge Leute mit Flugzeugen und dann haben wir am Samstag mal einen Rundflug über Lake Tahoe gemacht. War schon ganz witzig mit so einer kleinen Maschine.

Und dann war es auch schon wieder vorbei. Auf dem Rückweg nach San Francisco Flughafen haben wir noch ne Tour durchs Silicon Valley gedreht. Apple, Steve Jobs Garage wo die Appel erfunden haben, Google und Facebook. Und das wars dann...

Als ich dann zurück kam ging auch gleich am nächsten Tag wieder die Arbeit los und auch verschiedene Planungen wie es weiter gehen soll. Zum einen muss man für die Anrechnung der Noten aus dem CSUS verschiedene Voraussetzungen schaffen (Projektberichte, bearbeiten von A-Aufgaben) zum anderen ist nun Mitte November die Prüfung für weiterführende Programmierung (WFP) dran, wo ich mich vorbereiten muss. 

 

Wo ich arg enttäuscht war, war dass die 5 Wochen gebraucht haben bis sie uns die Noten aus Sacramento mitteilen konnten. Laut Aussage von der WBH hingen die Dokumente 2 Wochen im Zoll fest. Ich lass das mal so stehen. 

 

 

Julia

 

JuliaK

Nun gehts los

Huhu

nun sitze ich hier am Münchener Flughafen und es geht tatsächlich los. Ich weiß nicht ob ich gerade furchtbar aufgeregt oder gelassen bin. Trotzdem war ich froh dass es mit dem Pilotenstreik gerade noch so ausgegangen ist. Wobei noch sitze ich nicht im Flieger. Und die US Grenze liegt auch noch vor mir. Ich mache drei Kreuze wenn ich in 17 Stunden im Hotel bin.

Julia

JuliaK

Hallo

in 12 Tagen geht es los Richtung San Francisco/Sacramento. Und seit zwei Wochen steigt bei mir die Aufregung. Naja.... Das Skript habe ich nun zu Ende gelesen und bin gerade dabei mich an den Aufgaben dran zu machen. Bin da schon etwas angesäuert wegen ICC bzw. der Arbeitslast. Bei mir im Study Online steht ICC als B-Aufgabe drin. Ich habe mir gerade die B-Aufgaben angeschaut und es ist weniger als beim Preassignment. Das Preassignment bei mir zählt aber nur 15% von der ganzen Note. Sprich da folgt noch nen Haufen Workload in Sacramento. Sprich die Punkte von der B-Aufgabe hätte ich auch locker machen können.

Die Skripte hätten sich da im großen und ganzen die Waage gehalten. Wobei bei dem WBH-ICC 100 Seiten weniger zu lesen wären. Sprich das was ich mir Anfang des Jahres davon versprochen habe geht nicht wirklich auf. Ich dachte das ungefähr so:"18 CP in 3 Wochen... Das ist nen toller Studiumboost". Tja nun heißt es dass man 6 Wochen vorher die Studienhefte durchlesen muss. Auch habe ich irgendwo gehört dass man für die Anerkennung die ganzen A-Aufgaben machen muss von den Aufgaben... WTF? Also komme ich auf 18 Punkte in 3-4 Monaten. Das ist schon ein recht lahmer Boost.

*Grml*

Julia

JuliaK

Ablenkung, nichts als Ablenkung

Hallo

wie der Titel schon nahelegt habe ich gerade etwas Probleme den Kurs zu halten. In 3,5 Wochen geht es Richtung Sacramento und bei der Pre-Assignment Aufgabe habe ich bisher keinen Handschlag gemacht. Ok von den 300 Seiten habe ich knapp 180 gelesen, aber es ist ein richtiger Kampf "Seite um Seite".

Bei mir auf der Arbeit ist gerade extrem die Luft raus. Normalerweise arbeite ich echt gerne und mache gerne auch 40+ Stunden, aber durch eine geänderte Projektsituation machen wir seit 4 Wochen nur noch Defect fixing und es ist sehr langweilig und eintönig. Das schlägt sich auch auf meine Motivation zurück und ich habe schon Probleme die 35 Stunden voll zubekommen.

Auch habe ich mir ein neues Tablet gekauft und da laufen nun ein paar Spiele drauf, die auf meinem alten Tablet nicht mehr liefen. Und so ist immer die Ablenkung direkt da, wenn ich das Tablet in die Hand nehme um zu lesen. "Man kann ja mal 5 Minuten spielen um sich in die richtige Gemütslage zu bringen :)"

Der Lernstoff für CSUS ist schon spannend und es sind viele Sachen dabei die ich schon irgendwo gehört habe und dachte "Komisches Zeug machen schon die Japaner/Südafrikaner/Franzosen/..." und nun bekommt man quasi die Erklärung dazu. Aber trotzdem will der Lernfunke einfach nicht überspringen. Hab mir mal als Ziel gesetzt dass ich bis Ende nächster Woche alles durchgelesen habe.

Auch eine Ablenkung war natürlich das schöne Wetter. Da konnte man sich quasi jeden Tag in den Biergarten verabreden und zuhause bei 30°C in der Wohnung wollte ich dann auch nicht lernen. Ich bin froh dass ich bei Weiterführende Programmierung schon die Notbremse gezogen habe. Das wäre schon zu viel geworden. Trotzdem habe ich seit einiger Zeit wieder den Programmier-Blues wo ich mich einfach mal 1-2 Abende/Nächte hinsetze und was runter schreibe. Hab echt vergessen wie viel Spaß das doch macht.

Naja nun habe ich mich schon lang genug mit dem Blog abgelenkt. Wird Zeit dass ich mal weiter das Skript durchlese...

Julia

JuliaK

12 Tage später...

Heute hatte ich das Visum-Interview und es ging alles echt super. Aber der Reihe nach.

Die letzten Tage habe ich mich echt verrückt gemacht und alles mögliche noch an Dokumente zusammengesucht bzw. zusammengestellt. Alle Auslandsreisen der letzten 5 Jahre oder eine Zusammenfassung wann ich wo in den USA sein werde. Mein Termin war heute morgen um 8:00 Uhr. Eine Freundin von mir hat dankenswerter Weise auf meine Sachen aufgepasst (in einem nahen Cafe) und so war ich um 7:40 an dem Konsulat. Nach zahlreichen Sicherheitskontrollen kam ich in ein großen Raum, wo ich der Empfangsdame das I20, I901 (Sevis), DS160 und Reisepass haben wollte, die ich dann anschließend bei einem Schalter abgeben musste. Nach 5 Minuten Wartezeit musste ich noch mal zu Schalter und meine Fingerabdrücke abgeben und die Frage beantworten was ich in den USA mit dem Visum machen wollte.

Nun kam noch eine zweite Wartephase (20 Min) und musste zu einem anderen Schalter und lauter Fragen beantworten die ich erwartet habe. Wie lange fahren Sie? Wer hat die Gebühren bezahlt. und so. Was mich überrascht hat, war die Frage "Warum ausgerechnet Sacramento?". Hierzu muss man wissen, dass die WBH nirgendwo erwähnt war und dass auf dem I20 "Sprachkurs" drauf stand. Und zur Beantwortung "warum Sacramento", musste ich dann schon etwas ausholen und das Studium irgendwie rein bringen. Aber es waren nur 2-3 Nachfragen und dann war es auch gut. Insgesamt war ich 45 Minuten im Konsulat wovon 30 Min nur Warterei war. Zum Ende sagte er noch "Ihr Visum ist genehmigt. In 3-5 Werktagen wird der Reisepass zugeschickt."

Nun ist mir auch ein riesiger Klotz vom Herzen gefallen. Auch alle Unterlagen die ich mühsam zusammen gestellt habe wurden nicht gebraucht. Auch waren alle Gespräche komplett auf Deutsch. Nun heißt es aber erst einmal runter kommen und genießen, dass dieser Schritt hinter mir liegt.

Außerdem wollte ich mir heute noch einen Internationalen Führerschein besorgen. Dies war mehr spontan als geplant weil ich gesehen habe dass die Führerscheinstelle heute bis 18:00 Uhr auf hat. Als ich um halb 6 dort ankam habe ich aber die Auskunft bekommen, dass sie die Stelle vorzeitig um 15:30 schließen mussten, da sie total überlaufen wurden. Selbst um halb 6 saßen noch 200 Leute dort. Muss ich mich wohl mal am Freitag morgen um 7 dort anstellen. Eigentlich hasse ich diese Behörde. Das letzte mal wo ich dort war, war morgens um 7:00 schon eine 100 m Schlange... Aber das ist nun ein anderes Thema.

Auch haben wir schon unsere Pre-Arrival Assignments bekommen. Sind knapp 350 Seiten zu lesen und mehrere Seiten Aufgaben. Es ist recht gut geschrieben und macht auch Spaß zu lesen. Nur ist es halt ein Batzen. Also habe ich nun Weiterführende Programmierung erst einmal gestrichen und gönne mir lieber ein wenig Ruhe vor dem CSUS.

Julia

JuliaK

11,5 Tage....

Nachdem sich das bei mir mit dem I-20 etwas hingezogen hat, ging es plötzlich alles ganz fix. Am Montag bekam ich ein Scan von dem I-20 damit ich schon mal anfangen konnte die Formulare auszufüllen. Gestern war es dann auch soweit und ich habe das originale I-20 in den Händen gehalten. Heute kam auch die Bestätigung über das Bezahlen der Gebühr und ich konnte tatsächlichen den Interview-Termin ausmachen. Am 28. Juli. Nun heißt es die Papiere zu ordnen und das Beste zu hoffen :)

Ansonsten mache ich gerade etwas am Weiterführende Programmierung ran. Ja ich weiß dass ich eigentlich etwas ruhiger machen wollte vor dem CSUS, aber irgendwie ist es halt so passiert. Als IDE nehme ich hier nun IDEA CLion. Ist der Hersteller von IDEs wie WebStorm oder IntelliJ für Java. Früher habe auch mal auf Eclipse geschworen, aber mittlerweile will ich nichts anderes mehr als IntelliJ. Und das tolle an CLion ist nun auch, dass es die gleichen Tastenkombinationen sind :). Und dass es super bedienbar ist. Während GOP habe ich bei Visual Studio schon ein paar Mal in die Tischkante gebissen. Hier freue ich mich wirklich auf die A-Aufgaben

Visum:

Foto (analog / digital)

Reisepass

Nachweis über ausreichend finanzielle Mittel

Nachweis, dass Sie wieder nach Deutschland zurückkehren wollen

Nachweis der Auslandskrankenversicherung

Poststreik beendet

Vorbereitung der Daten für das DS-160

I-20-Formular

Bestätigung DS-160

Bestätigung der gezahlten SEVIS-Gebühr (online nach Erhalt des I-20-Formulars)

Termin in dem Konsulat ausmachen

Unterlagen zusammensuchen

Interview in dem Konsulat Ende Juli

Lernstoff:

Vorab Hausaufgabe für ICC

Stoff ICC anschauen (Kulturdimensionen, ...)

Stof Mechatronic anschauen (Bond Graphen, BoE Bot)

Flüge + Sacramento:

Flüge buchen

Hotels buchen

Studentenausweis beantragt

Zugang zur CSUS

Piloten denken über Streik nach (Link)

Kabinenpersonal Streik vorerst abgewendet (Link)

Nacharbeiten:

DAAD Stipendium

Anrechnung bei der WBH

Steuer