• Einträge
    180
  • Kommentare
    696
  • Aufrufe
    10.858

Widerspruch Kostenrechnung Klausur und Hausarbeit (die hundertse oder so)

Beetlejuicine

533 Aufrufe

Guten morgen @ all

 

Klausurwiderspruch

Ich hatte ja berichtet, dass mir die 4 in Kostenrechnung merkwürdig vorkam. Ich war jetzt nicht sooooo gut vorbereitet, aber das Gefühl sagte mindestens eine 3.

 

Dann stand im Campus die 4. Ich habe Klausureinsicht beantragt und bin in die Hochschule gefahren. Bei der Apollon kann man seine Klausuren vor Ort einsehen oder sie am Telefon besprechen.

 

Bei der Einsicht hatte ich dann tatsächlich eine Reklamation, die habe ich schriftlich als Widerspruch formuliert und binnen 3 Wochen kam nun gestern das Ergebnis: Meine Klausur wurde neu bewertet, es ist eine 3 geworden. Das freut mich sehr. Eine verdiente (!) 4 ist ok, eine verdiente 3 aber auch :-)

 

Die Hausarbeit, mein Dauerthema seit November 2015

Thema und theoretischer Teil stellen gar kein Problem dar. Problematisch war von Anfang an mein Empirieteil.

Zunächst hatte ich einen Fragebogen entworfen und wollte eine Befragung in einer Einrichtung vornehmen. Das war nicht so geschickt, sagte mein Tutor und meinte, ich soll lieber ein Experteninterview machen. Das liest sich nun in 2 Sätzen so easy, ist es aber gar nicht.

Man muss  sich einlesen! Das, was man letztlich produziert, muss ja im Methodenteil beschrieben sein und deshalb auch korrekt in der Methode. Nun muss man sich erstmal zurechtfinden in den gefühlt tausend Fragebogen und Interview Methoden, samt ihrer wissenschaftlichen Gütekriterien usw. Ebenso das Thema Grundgesamtheit usw., Empirie halt. Es nutzt auch nix selektiv mal eben ein oder zwei Kapitel zu lesen, es muss ja in den gesamten Forschungsprozess passen. 

 

Nun hatte ich endlich einen Interviewleitfaden und war mega froh, dann kam aber vom Tutor zurück, dass ich qualitatives Interview führen soll, ich hatte ausnahmslos Fragen mit Antwortmöglichkeiten (wie es eben auch meiner strukturierten Art mit Hang zur Kontrolle entspricht). Ok, auch falsch! Also wieder lesen, was genau der Unterschied ist und wie man offene Fragen formuliert und wie man als Kontrollfreak wie ich, mit sowas umgeht. Was ist, wenn der Interviewte Sachen sagt, die ich gar nicht hören will usw. Oder wenn er Sachen NICHT sagt....

Nun gut, viele Mails an meinen Tutor später, viel Erkenntnisgewinn später und viel Mut später (ich wollte zwischendurch schon hinschmeißen und eine rein praktische Arbeit schreiben), habe ich nun wenige offene Fragen formuliert und verlasse mich im Interview auf mein eigenes Expertenwissen zum Thema und stelle Nachfragen. Für Aussagen, die ich nicht benötige, habe ich auch schon Ideen im Kopf, wie ich damit umgehe. 

Ich habe @ jennys echt rumgejammert in den letzten Wochen zu diesem Thema, weil es mich irgendwie sehr herausfordert und alle anderen anscheinend spielend ihre Hausarbeit schreiben, nur ich nicht. Aber das ist natürlich Quatsch, ich sitze insgesamt an der 3. Version des Exposé und das ist echt ok. Die Zeit dazwischen war nur immer sehr lang. Und man muss auch mal sagen: Viele sind mit Mathe herausgefordert, ich kein bisschen und daher muss man auch  mal die Kirche im Dorf lassen, mit den Ansprüchen an sich selbst. Ich kann halt ganz schlecht ohne Detailsplanung, auch ein Erkenntnisgewinn und ein weiterer Schritt in die Persönlichkeitsentwicklung, wenn es dann auch mal anders klappt und einen Erfolg bringt.

Nun kann es - so hoffe ich - nur noch an Nuancen des Leitfadens hängen und das bekomme ich auch noch hin, sodass ich hoffe in der 3. Märzwoche endlich loszulegen, ich habe da 2 Wochen Urlaub und keinen einzigen Termin.

 

Nun muss ich mich noch um das Thema Transkription kümmern (wie macht man das?)

 

Fazit: Keine leicht erworbenen Credits, aber viel gelernt über Methoden und mich selbst!

 

 


8 Personen gefällt das


7 Kommentare


Du hast gar nicht soviel gejammert. Ich kann dir ja auch gar nicht so viel helfen, weil ich selbst bisher ausführliche Literaturrecherchen hatte und empirisch nie eine Arbeit verfassen musste.-_-

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hast du Literatur zu Transkiption? Ne Freundin hatte da ein Buch und war ganz zufrieden ... müsste ich raussuchen.

 

Alles in allem habe ich das Gefühl, dass du dich mit der Methode wesentlich tiefer beschäftigst als ich das gemacht habe ;) Transkription habe ich komplett gelassen - meine Betreuerin meinte nämlich, dass sinngemäße Mitschriften total in Ordnung gehen für meinen Fall. Fand ich gut!

 

Bei der Auswertung und Einarbeitung der Antworten in meine Thesis habe ich mir dann auch manchmal gedacht "verdammt, warum hat xyz nicht noch das erwähnt" oder "warum hat abc das bloß gesagt!"  - aber hilft ja nix. Bringt nix, dass ich weiß, dass jemand das und das hätte sagen können ... wenn ich gefragt hätte :D 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Beetlejuicine

Geschrieben

vor 21 Stunden, Esme sagte:

Hast du Literatur zu Transkiption? Ne Freundin hatte da ein Buch und war ganz zufrieden ... müsste ich raussuchen.

 

 

 

Ja, Tipps zu Literatur sind willkommen @ Esme

 

Ehrlich gesagt habe ich da auch nicht so die Lust zu mich da noch tiefer mit zu befassen, aber wenn ich das nicht verstehe, dann denke ich immer, ich bin ein Hochstapler  :confused:

 

 

1 Person gefällt das

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Markus Jung

Geschrieben

vor einer Stunde, Esme sagte:

 Ich bin irritiert darüber, dass das Buch frei zugänglich als PDF gibt.

http://www.audiotranskription.de/download/praxisbuch_transkription.pdf?q=Praxisbuch-Transkription.pdf

 

 

Ist quasi ein Whitepaper, das Werbung für die Seite macht. Geld verdienst Audiotranskription meiner Meinung nach hauptsächlich über den Shop etc.

 

@Beetlejuicine: Der Einspruch hat sich ja wirklich gelohnt. Und vor allem auch schön, dass jetzt das Gefühl zur Note passt :).

1 Person gefällt das

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Beetlejuicine

Geschrieben

Vielen Dank, jennys hatte das auch schon gefunden. Ist ganz gut!

1 Person gefällt das

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Beetlejuicine

Geschrieben

@Esme Das Praxisbuch hat mir sehr gut geholfen. Es erklärt wirklich gut verständlich und verweist darüber hinaus auch auf Literatur. Klasse. Ich konnte soweit meine speziellen Fragen damit klären.

 

1 Person gefällt das

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?