Zum Inhalt springen

  • Beiträge
    210
  • Kommentare
    1.067
  • Aufrufe
    24.015

...oder doch lieber im stillen Kämmerlein?


Vica

552 Aufrufe

 Teilen

So schön Lerngruppen zum gemeinschaftlichen Lernen auch sind, so langsam frage ich mich, ob ich allmählich mal Reißaus von ebendiesen nehmen sollte. Der Wissens- und Arbeitsstand anderer macht mich zusehends nervös. Immer, wenn ich denke, etwas verstanden zu haben, taucht eine Frage von jemandem auf, aus der schon bald eine angeregte Diskussion wird - bei der ich aber das Gefühl habe, meilenweit zurück oder zumindest ganz am Anfang zu sein. Das betrifft auch die Hausarbeit. Helfen mir Jammerposts, dass einige nicht wissen, wo sie kürzen sollen, während ich hinterher hinke? Muss ich wirklich wissen, dass eine sogar Statistik-Tutorin ist und damit letztes Semester durch MM1 gerauscht ist? 

Ich merke interessanterweise gerade, dass mich diese Statements ziemlich demotivieren. Vielleicht sollte ich den Weg bis zu den Prüfungen jetzt einfach mal alleine gehen :) Zu viele Köche verderben den Brei, heißt es ja so schön. 

Bei der OU war es während der Prüfungsphase schon ähnlich. Viele Fragen in den Foren, viele Profis, die alles an Literatur gelesen hatten und deswegen immer die passende Antwort hatten. Interessanterweise waren die dann später notentechnisch aber auch nicht besser aufgestellt, wenn sie überhaupt bestanden haben. 

Mal sehen, ob eine Auszeit von den Gruppen gut tut! 

 Teilen

3 Kommentare


Empfohlene Kommentare

SirAdrianFish

Geschrieben

Ich musste ein beim Lesen deines Blog-Eintrags ein wenig schmunzeln, konnte ich doch deine Schilderungen sehr gut nachvollziehen. Ich würde mich in diesem Punkt, auch eher als Einzelkämpfer bezeichnen. Ich war zwar auch das eine oder andere Mal, aktives Mitglied einer Lerngruppe, aber meine Lernerfolge waren, was diese Runden angeht, eher überschaubar - obgleich ich diese Geselligkeit immer sehr genossen habe und den allgemeinen Austausch sehr spannend und förderlich empfand. 

Link zu diesem Kommentar

Geht mir auch so, eigentlich immer. Ich habe aber auch die Erfahrung gemacht, dass Fragen, die ich nicht verstehe, nicht unbedingt heißen müssen, dass die anderen mehr wissen als ich - manchmal sind es auch einfach komische und unverständliche Fragen und Antwortversuche, die man getrost ignorieren kann.

Im Allgemeinen finde ich Lerngruppen eher zur gegenseitigen Motivation gut (im Idealfall - manchmal zieht man sich ja auch eher gegenseitig runter), weniger zum fachlichen Austausch. Ich habe es schon zu oft erlebt, dass andere mich eher verwirrt haben bei Dingen, die ich eigentlich schon ganz gut verstanden hatte (oder mir manchmal sogar falsche Sachen eingeredet haben). Von daher meine ich, wer es gut findet, mag das machen, aber Lerngruppen sind sicher nicht die Allheilmittel, als die sie manchmal dargestellt werden. Du machst das schon richtig :)

Link zu diesem Kommentar

Wenn du merkst, dass diese Lerngruppen dich eher bremsen und vernunsichern, würde ich Abstand davon nehmen.

Kann deine Bedenken nachvollziehen, habe gerade den selben Schritt beschlossen ... es kam mir zu wenig Feedback bei manchen Fragen und andere wurden viel zu sehr thematisiert ... da wurde ich nur verrückt ^^. LG

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...