Springe zum Inhalt

Julikäfer will studieren

  • Einträge
    55
  • Kommentare
    299
  • Aufrufe
    3.379

Was tun?

Julikäfer

185 Aufrufe

Als ich meine Praxisanleiterausbildung absolvierte, hatte ich hier geschrieben, dass sich jemand für mich im Rahmen der wissenschaftlichen Mitarbeit interessiert.

Ich konnte mir noch nichts darunter vorstellen. Ich habe heute mit der Dame telefoniert und wir haben einen Gesprächstermin vereinbart, um über die ganze Sache zu sprechen.

 

Sie hat mir grob berichtet, dass es in dem Fortbildungsinstitut ein Lehrmodul für den Bereich Pflegeforschung gibt, bzw. aufgebaut werden soll und sie den quantitativen und qualitativen Forschungsansatz vermitteln wollen. Für den Unterricht brauchen sie noch eine zusätzliche Person, da es bei unvorhergesehene Ausfällen zu Engpässen kommt.

 

Mein Problem: Ich habe das Modul Pflegeforschung noch gar nicht bearbeitet von der Hochschule. Ich habe schon überlegt, ob ich beim Hochschulservice anrufe und frage, ob Sie mir nur dieses Modul schon mal vorab schicken könnten, damit ich mich einlesen kann. Es ist schwer an Bücher ranzukommen, weil viele in der Bibliothek nicht ausgeliehen werden. Extra ein Buch kaufen möchte ich mir jetzt auch nicht, wenn noch gar nicht klar ist, dass ich mit ins Boot steige.

Vielleicht ist auch einer von den ApollonStudenten so freundlich und schickt mir das Modul als Email?

 

Die Frage, die sich für mich gerade stellt ist, was würdet ihr tun? :-D Würdet ihr sagen, dass eure Erfahrungen begrenzt sind`? Denn sie möchte auch Ideen hören, was ich mir so vorstelle. Leider habe ich noch keine genauen Vorstellungen.

 

Das ganze ist an sich kein Bewerbungsgespräch, aber ich habe Angst, dass ich doch nicht die Person bin, die sie sich so vorgestellt haben. Vor allem, weil ich uuuuuuuunbedingt wenigstens ab und zu mal aus dem Schichtdienst draußen sein will.

 

Vielen Dank schon mal im Vorraus für euren Senf. :-)

 

 



9 Kommentare


Empfohlene Kommentare

jennys

Geschrieben (bearbeitet)

Lass dir das Modul schon mal schicken. Das ist kein Problem. 

Freue dich drauf und sei einfach gespannt,  was sie dir zu sagen haben. Bereite dich drauf vor. Ich persönlich würde mir weitere Literatur anschaffen. Wenn diese Möglichkeit nichts bringt, dann kommt bestimmt die nächste.....:91_thumbsup:

 

Achso, und was hast du zu verlieren? Nix! Du erweiterst deine Erfahrungen, und bist beim nächsten Mal schlauer. Du musst dieses Gespräch unbedingt wahrnehmen - das ist doch total toll!

Bearbeitet von jennys

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich würde mir das auch einfach schicken lassen, das sollte kein Problem sein.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Natürlich ist das toll, wenn man zu so einem Termin eingeladen wird.

Dennoch sehe ich hier die gleichen Bedenken, wie du sie selbst hast: Wenn man zu einem Thema unterrichtet, dann sollte man dazu auch fundiert etwas wissen. Und Wissen generiert sich eben nicht nur aus dem Lesen von Studienheften und Literatur.

 

Meine Meinung dazu ist, dass man zumindest schon mal selbst Forschungsmethoden angewendet haben sollte. Das ist ein komplexes Thema, das aus Theorie und Praxis besteht. Zu lesen, wie man eine Forschungsfrage entwickelt und/oder eine komplette Studie durchführt ist eine Sache, es selbst durchzuführen eine andere. Ich denke, dass es dazu auch Übung, Misserfolge und Erfolge benötigt, also Erfahrung. Erfahrung wäre zumindest für mich (!) ein Kriterium, das ein Dozent mitbringen muss. 

 

Möchtet ihr von jemand unterrichtet werden, der dazu ein Studienheft gelesen hat? 

 

Sorry, wenn ich das kritisch sehe!

 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Musst dich dafür nicht entschuldigen @Beetlejuicine. Ich fühle mich da nicht angegriffen. Vielleicht geht die ganze Sache ja auch damit einher, dass wir Forschungsfragen gemeinsam bearbeiten und ich dadurch Erfahrung sammel. 

 

Ich werde trotzdem zu dem Termin gehen und dann weiter sehen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
vor 6 Minuten, Julikäfer schrieb:

Musst dich dafür nicht entschuldigen @Beetlejuicine. Ich fühle mich da nicht angegriffen. Vielleicht geht die ganze Sache ja auch damit einher, dass wir Forschungsfragen gemeinsam bearbeiten und ich dadurch Erfahrung sammel. 

 

Ich werde trotzdem zu dem Termin gehen und dann weiter sehen.

 

Das wäre natürlich eine tolle Sache! 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Man könnte es auch so sehen: du musst deinen Schülern immer nur eine Stunde im Voraus sein.

Quereinsteiger an Berufsschulen machen das doch auch so, wenn sie das entsprechende Fach nicht studiert haben. Sowas gibt es heute leider alles...  

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Habe jetzt beim Studienservice angerufen. Einzelne Module schicken geht leider nicht. Sie schicken mir jetzt das ganze Paket zu. Naja, das liegt dann eben mal 2 Jahre im Schrank ? 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Also hin gehen würde ich auf jeden Fall. Und auch offen sein, sonst kannst du meiner Meinung nach später in große Probleme kommen.

 

Und so ein Gespräch dient ja dann immer auch dazu festzustellen, ob es passt, und zwar für beide Seiten. Den Kontakt herzustellen und zu halten finde ich wichtig, vielleicht kann dir dieser ja auch später noch nutzen, selbst wenn es jetzt nicht klappen sollte.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung