Springe zum Inhalt
  • Einträge
    129
  • Kommentare
    430
  • Aufrufe
    5.910

Unboxing XXL

polli_on_the_go

362 Aufrufe

Vorhin habe ich gemeinsam mit dem "Boss" meinen neuen Mitbewohner aufgebaut. 20170926_194726.thumb.jpg.e42e538d54260935b505baff45e748a5.jpg

Ging ganz fix. Denn der Schreibtisch kam schon fast zusammengebaut. Preis Leistungsverhältnis lässt sich nicht schlagen.  Große Arbeitsfäche, zwei Staufächer und eine große Schublade. Auch die Sitzhöhe ist super. Gut verarbeitet auf Metallbeinen für etwas unter 40 Euro inkl. Versand aus Dänemark, da kann man nichts sagen. Und ich habe auch erst mit der Aufbauanleitung geshen, dass er vom Dänischen Bettenlager ist, bestellt hatte ich bei einem Anbieter, der scheinbar Möbelrestposten verkauft, mir aber auch egal.

 

Dann hieß es Wohnungstetris betreiben. Wobei es weniger Tetris war, als dieses Spiel wo man verscheidengroße Autos hat und dann das kleine rote Auto durch die Lücke soll. Nach einer Stunde bin ich fast zufrieden. Perspektivisch muss jetzt noch irgendwann der abgewetzte Kratzbaum ausgetauscht werden und die Fensterbank doch noch bestückt werden. Ich hab einen Platz direkt am Fenster rausgesucht, Blick ins Grüne, aber vor allem nicht auf irgendeine Wand. Das wird mir auch helfen zwischendrin mal achtsame Pausen zu machen. 

Und damit ich das auch tatsächlich tue, ist auch gleich mein Timer an seinen Platz gekommen. 

 

Und bevor aufmerksame Bildbetrachter fragen, ja ich lerne Dari (Persisch wie in Afghanistan gesprochen). Im Moment ruht das aber ein wenig, wenngleich ich schon versuche ein gewisses Level zu halten, da ich es immer wieder in Gesprächen bei Glaubensaktivitäten anwenden kann und darf. Und ich freue mich schon auf die erste Unterhaltung mit meiner Nichte, die zweisprachig Dari und Deutsch aufwächst. Ist übrigens eine schöne Sprache, sehr musisch, auch wenn es einen Kehlkopflaut gib20170926_212631.thumb.jpg.7969ee50812303f3d292975cfe7ba36b.jpgt den ich einfach von der korrekten Ausführung nicht gebacken bekomme, weil es ihn  im deutschen  Sprachgebrauch nicht gibt.

 

Und neben all dem, habe ich wohl den Fehler schlechthin heute gemacht. Ich dachte ich finde Ruhe in der Uni Bib. Dem war alles,  aber nicht so. Es gab im Wesentlichen 5 Problemkategorien:

1. Ausflug von Schulkindern zur Internetnutzung für ein Projekt  (6. Klasse)

2. Underage Erstsemester, die noch nicht wissen, dass die Bib in Ruhebereichen nicht für Social Talk gedacht ist

3. Abriss von Mauern zur Umstrukturierung (Presslufthammer)

4. Klausurphase bzw. Nachschreibtermine (hohes Volumen diskutierfreudiger Lerngruppen)

5. Defekte Belüftung im Lernraum (keine Fenster Hochsommertmeperaturen und Luft wie im Pumakäfig)

 

Ich war alles, aber mit Sicherheit nicht so produktiv wie ich zu Hause gewesen wäre. Aber angesichts der bezahlten Fahrtkosten habe ich mein Fernleihebuch direkt digitalisiert, ein wenig recherchiert und schon Teil 1 von SOZI Korrektur gelesen.

 

Im Moment plane ich auch meine letzten zwei Klausuren und parallel rattert der Kopf ein wenig am Exposé. Mal sehen, ich hoffe ich habe Kilometer 30 jetzt hinter  mir.



4 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Au weia, da kam ja so ziemlich alles an Lärmfaktoren zusammen in der Bib, was man sich so ausdenken (und nicht ausdenken) kann...

 

Sieht solide aus dein neuer Schreibtisch :91_thumbsup:. Wie ist es denn mit der Sonneneinstrahlung bzw. Blendeffekten direkt am Fenster? - Mein Arbeitsplatz ist auch so und obwohl die Sonne hier nicht direkt ins Fenster rein scheint, stört mich die Helligkeit und Reflektionen von den Häusern gegenüber mitunter.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Gegenüber  sieht so aus

1506510657818-1429283981.thumb.jpg.157626a644d14d36c9eaa7f0cb7e0f99.jpg

Und da siehst du auch  direkt die  Sonneneinstrahlung nämlich  nichts ;). Das ist nur Abends ich habe einen West Balkon. (Sorry übrigens für den Herbstmodus) Im Frühjahr kommt auch noch ein dunkles  Katzennetz und wieder der bunte Garten darauf. Rechtsseitig steht auch noch ein großer Baum, so dass Südsonne eben gut aufgefangen wird.

 

 

So muss mal wieder ran. Gestern bimmelte der Win Defender und Avast hab mir den Tollen Win32:Vironof A Trojaner eingefangen, der mein System unsäglich  verlangsamt und aufhängt und den Datenträger total an den Rand des Machbaren jagt  und den zu beseitigen ist gerade etwas mühseelig bzw. bisher nicht gelungen 

Bearbeitet von polli_on_the_go

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Das Dänische Bettenlager scheint ja generell sehr empfehlenswert zu sein!
Muss endlich mal einen Blick reinwerfen! :) 
Schubladen am Schreibtisch sind echt Gold wert. Habe zwar einen riesigen, aber ohne Schubladen und so ist es echt schwer, da Ordnung reinzukriegen. :( 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung