Springe zum Inhalt
  • Einträge
    25
  • Kommentare
    115
  • Aufrufe
    2.215

Die Sache mit den Exzerpten ...

HappyMogry

401 Aufrufe

Moin allerseits,

 

Ich habe ein neues "Sorgenkind" (obwohl ... so neu ist es gar nicht 😅) und das heißt: "Exzerpt". Ich glaube ganz stark, dass ich die Tendenz habe, deutlich zu viel und zu detailliert zu exzerpieren ... Das Problem ist nicht neu ... Die Dozenten haben jetzt für G1 nochmal explizit gesagt: "nur das Nötigste" - aber WAS IST das Nötigste? 😯

Ich habe einfach großen Bammel, genau DAS nicht zu exzerpieren, was dann wichtig ist, oder noch schlimmer, was in der Prüfung abgefragt wird 😜 

Und obwohl ich darum weiß, und um meine Tendenz viel zu viel rauszuschreiben - was mich bei L1 beinahe den Kopf gekostet hätte, weil ich einfach nicht fertig wurde - krieg ich es irgendwie nicht hin, das zu ändern ... Scheinbar fehlt mir (noch) der Blick fürs Wesentliche ... Könnte ja ALLES wichtig sein, weiß man's? 😜😶😅

 

Habt ihr da Tipps oder Erfahrungen? Ich fürchte, ein Patentrezept wird es nicht geben ... Und sobald die Hausarbeiten losgehen wird das vielleicht nicht mehr ganz so ins Gewicht fallen, trotzdem würde ich da gerne dran arbeiten, denn das "Problem" hatte ich schon in der Schule ... (Ich erzähle jetzt niemandem von meinem Biologie-Ordner für die schriftliche Abi-Prüfung, nein, mache ich nicht 😂😂😂)

 

Ich freue mich auf eure Anregungen. 😊

 

Schönes Wochenende wünscht euch

HappyMogry



5 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Du könntest als Lernweg mal anfangen zu versuchen, ein Exzerpt deines Exzerpts zu erstellen - also die Zusammenfassung nochmal zusammenfassen. Und dann schaust du, was du in diesem zweiten Schritt weg gelassen hast. Und je nachdem wie umfangreich das ganze ist, sind auch weitere Durchläufe möglich ;).

 

Mit der Zeit wird es dann möglicherweise so sein, dass du die Zwischenschritte weg lassen kannst, weil du automatisch besser einschätzen kannst, was wirklich wichtig ist.

 

Schreibt einer, der sich damit selbst auch immer schwer tut und Sorge hat, genau das wegzulassen, was eigentlich wichtig ist ;).

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Bei L1 hatte ich am Schluss das Exzerpt des Exzerpts des Exzerpts ... Und war völlig frustriert 😜 habe ich also bereits versucht. Das Problem ist auch, dass der Stoff so umfangreich ist, dass du da eigentlich auch gar nicht die Zeit für hast 😜

 

Aber auf Anraten der Dozenten versuche ich jetzt eine andere Art von exzerpieren, nämlich auf Karteikarten statt Collegeblock. Die Dozenten sagen auf Basis ihrer Erfahrung hilft das mehr beim Lernen (Vorderseite Fachbegriff, Rückseite kurze Erklärung) - und: du hast schlicht und ergreifend nicht so viel Platz 😉

 

Außerdem sind die unterschiedlichen Kurseinheiten in unserem Institut intern mit verschiedenen Farben belegt - was ich durch entsprechende verschiedenfarbige Karteikarten gleich mit verinnerlichen möchte.

 

Erster Eindruck: Erstmal komisch, könnte aber funktionieren 😉

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

"Das Nötigste" ist eine sehr subjektive Formulierung, denn letztendlich musst Du mit Deinem Exzerpt zurecht kommen, und meist ist durchaus positiv, dass ein Exzerpt etwas ausführlicher und detaillierter ist. Denn schlussendlich solltest Du mit Deinem Exzerpt auch nach einer großen Zeitspanne noch arbeiten können.

 

Ein Exzerpt orientiert sich in der Regel immer an einer Forschungsfrage/Hypothese/etc., die es zu beantworten respektive zu untersuchen gilt. Daher solltest Du Dir beim Exzerpieren stets die Frage stellen, ob und inwieweit das, was Du in Dein Exzerpt aufnehmen möchtest (Zitat/Paraphrase/etc.), zwingend notwendig ist, um die gestellte Forschungsfrage zu beantworten, oder ob es nur ein "Nebenkriegsschauplatz" ist, der vernachlässigt werden kann. Letztendlich gibt es aber, wie Du schreibst, kein Patentrezept. 

 

 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Was mir manchmal sehr hilft: ein Thema zu visualisieren, also zB als Mindmap oder farbiges Bild. Ich kann mir so was einfach besser merken.

Natürlich geht das nicht bei jedem Thema.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Probiere doch ruhig mal verschiedene Wege wie MindMaps und Karteikarten aus - kommt ja vermutlich immer auch auf das Thema an. Ich finde zum Beispiel, dass mit MindMaps übersichtlich vor allem Strukturen und vielleicht kurze Definitionen notiert werden können, aber oft schwer komplette Inhalte.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...