Springe zum Inhalt
  • Einträge
    6
  • Kommentare
    18
  • Aufrufe
    154

Über diesen Blog

Ich studiere zur Zeit an der FernUni Hagen den B.A. KuWi mit Schwerpunkt Literaturwissenschaft und Nebenfach Geschichtswissenschaft (geplant).

Aktuell 2. Semester kurz vor der Abschlussprüfung 😮😉

Vielleicht liest der Eine oder die Andere mal rein, würde mich freuen. 😊

Ich schaue mal, was sich so ergibt zum bloggen 😉

Ahoi!

Einträge in diesem Blog

 

Doch lieber Zuversicht? 😉

Ahoi,   Es wechselt momentan stimmungsmäßig hübsch hin und her bei mir 😜 Im Moment sehe ich der Klausur tatsächlich etwas entspannter entgegen - nach intensivem Studium der Probeklausur habe ich beschlossen, mich auf bestimmte Aspekte innerhalb der Lernblöcke zu fokussieren - der Prof machte auch entsprechende Andeutungen - und voilà 😜 man kann auch gar nicht alles können, das müssen selbst Mitarbeiter der Literaturwissenschaftlichen Fakultät, die nicht unbedingt über ihren eigenen wissenschaftlichen Tellerrand schauen können, einsehen xD   Und plötzlich fühlt sich die ganze Sache nicht mehr wie Hexenwerk an xD    Bin gespannt, wie lange dieser Optimismus anhält - kenne mich ja 😝   Aber: immerhin, oder?   Schönen Abend euch 😊

HappyMogry

HappyMogry

 

Mittelschwerer Fruuuuust ...

So ...   Block 1 von 4 die für die Klausur zu können sind: literarische Epochen, deren wichtigste Merkmale, deren Zusammenhang untereinander und das generelle Problem der Epochenabgrenzung ... So weit so schön ...   Hab den Blödsinn jetzt sage und schreibe VIER mal zusammengefasst, bin immer kürzer geworden, jetzt habe ich pro Epoche nur noch jeweils eine Doppelseite (außer Moderne, die hat zwei Doppelseiten xD), beschäftige mich damit seit mindestens zwei Wochen und habe das Gefühl, DASS ICH MIR DAS PARTOUT NICHT MERKEN KANN ... 😛 So ein Müll ... Vermutlich weiß ich einiges mehr als ich jetzt selbst denke, aber wenn mein Mann mich abfragt ist da plötzlich das große schwarze Loch in meinem Gedächtnis 😛   Und es ist ja nicht so, dass ich nichts anderes zu lernen hätte, weiß Gott nicht ... *Fruuuuuuuust* bin jetzt gerade so in dem Modus "kann mir gar nichts merken, egal welches Thema und das ist eh alles viel zu viel und nicht zu schaffen" ... *Grrrrr* ich hasse sowas 😛    Da hilft nur eins: heute abschalten, ab morgen bewusst mit einem anderen Thema befassen und immer mit der Ruhe 😉   Leichter gesagt als getan ...    Wenn ich diese Prüfung bestehe mach ich ein riesiges Fass auf, aber ernsthaft xD (hab übrigens gerade gelesen, dass Studenten, die regelmäßig ein bisschen Alkohol trinken - vor allem Bier - erwiesenermaßen weniger Gefahr laufen ihr Studium abzubrechen 😜 stimmt wirklich). In diesem Sinne: *Prost* 😜   Dann hoffe ich mal, dass es mir gelingt, mich nicht rebellisch zu machen - das wäre mal was 😉   Wünsche euch allen einen schönen Nachmittag! 😊

HappyMogry

HappyMogry

 

Eigen- und Fremdwahrnehmung xD

Oh maaaaaaan,   Ich habe ja bereits geschrieben, dass die zu lernende Menge an Stoff ziemlich hoch ist ... Entsprechend habe ich persönlich das Gefühl, so überhaupt nicht vorwärts zu kommen 😛   Ich habe mir einen strukturierten Plan gemacht, an welchen Tagen der verbleibenden Zeit bis zur Klausur ich welchen Bereich lernen will und bis jetzt geht der auch auf aber irgendwie ... ... ... Weiß auch nicht ... Ich habe das Gefühl, ich kann mir den Quatsch nicht merken und erst recht nicht, wenn ich dann den nächsten Block mache - nach dem Motto, dann vergesse ich den Vorangegangenen wieder ...   Erfahrung und Feedback zeigen, dass mein Langzeitgedächtnis ziemlich gut ist und ich mir schneller mehr merken kann als ich denke, aber es ist gerade alles etwas anstrengend und ich stresse mich unnötig ... Dabei habe ich mit mir selber die Vereinbarung getroffen "4-gewinnt" - mit 4,0 hat man noch bestanden 😉 und erstens sollte es dafür locker reichen, zweitens wird es wahrscheinlich eh wieder besser als ich jetzt denke, das ist oft so ... Aber man weiß ja niiiiiie 😝😉   Was tut man gegen (selbstverursachte) Hochstress-Panik? 😉😉😅   Schönen Abend euch  

HappyMogry

HappyMogry

 

Wer bin ich und wenn ja, wie viele? ;)

Ahoi,   Nachdem mein Start ins Uni-Blogger-Leben etwas holprig war *hitzedoooooooof - sorry about that* 😜 dachte ich schütteln wir uns einmal und fangen von vorne an:   Aaaaalso, wie ihr bestimmt schon rausbekommen habt, studiere ich an der FernUni Hagen den B.A. Kulturwissenschaften mit Fachschwerpunkt (das heißt, nach dem Grundstudium - spätestens - erfolgt eine Spezialisierung auf einen der drei Schwerpunkte an der Fernuni innerhalb der Kulturwissenschaften: Literaturwissenschaft, Geschichtswissenschaft oder Philosophie. Einen der beiden anderen Bereiche nimmt man als Nebenfach). Aktuell bin ich im 2. Semester. Nach der grundsätzlichen Einführung in wissenschaftliches Arbeiten und in die Grundlagen der Kulturwissenschaften im letzten Semester, ist jetzt gerade die Einführung in die Literaturwissenschaft dran - die steht nämlich als mein Schwerpunkt schon fest 😉 Wichtig für euch zu wissen: ich studiere in Teilzeit, diese Möglichkeit gibt es in Hagen zum Glück, das heißt, ein ganzes Modul pro Semester 😉 entsprechend dauert ein Studium mit einer Regelstudienzeit von 6 Semestern in Teilzeit doppelt so lange - also 12 Semester. Nur dass sich niemand wundert 😉 es gibt aber die Möglichkeit zu jeder Rückmeldung flexibel zwischen Teil- und Vollzeit zu wechseln oder umgekehrt wenn man das denn möchte.   Das Schöne ist, dass es in Hagen offiziell erstmal keine Regelstudienzeit in dem Sinne gibt, das heißt, man wird nicht nach 10, 20, 30 etc Semestern automatisch exmatrikuliert 😜 sondern kann - sollte man nichts anderes zu tun haben - offiziell bis zum Sankt Nimmerleinstag studieren xD. Praktisch ist das natürlich etwas anderes, wenn man BAföG erhält findet das Amt so erwas bestimmt nicht so witzig (ich habe keines beantragt, deswegen kann ich nur mutmaßen xD) und sobald man sich zu einer Prüfung anmeldet sollte man zusehen, die auch zu bestehen (ist ja irgendwie logisch 😅😂), weil man pro Prüfung maximal zwei Mal wiederholen darf und nach dem dritten Fehlversuch käme dann doch die Exmatrikulation durch die Hintertür 😜   So weit so alles klar? Jederzeit nachfragen sonst!   Jedenfalls hatte ich das Glück, die erste Klausur im ersten Anlauf zu bestehen (Gott sei Dank war sie verhältnismäßig einfach - zum Warmwerden xD) und arbeite jetzt - wie ihr sicherlich auch schon mitbekommen habt - fleißig auf die zweite Klausur Anfang September hin, die schon ein ganz anderer Schnack sein wird ... 😉   Was gibt's sonst zu mir zu sagen? Ich lebe mit meinem Mann im wunderschönen - momentan zu sommerlichen - Hamburg, bin glaube ich ein echtes Nordlicht (liebe das Meer und fühle mich in den Bergen auf Dauer unwohl xD), lese gerne, schreibe gern kreativ, mag schwimmen und habe einen Faible für das Fantasy-Genre, sei es bei Büchern, Filmen / Serien oder Videospielen 😉   Sonst fällt mir gerade gar nichts ein xD. Wie gesagt - fragen offiziell erlaubt 😉   Ich hoffe, das war dann jetzt ein - nachgereichter - würdiger Beginn xD   Schönen Sonntag allerseits 😊

HappyMogry

HappyMogry

 

Triple-O

Es ist wieder soweit ... Ungefähr einen Monat vor wichtigen Prüfungen mutiere ich in den Zustand des Triple-O ("out of order") 😜 In dieser Phase darf man mir nichts in die Hand geben, was kaputt gehen kann ... *klirr* ... *upps* 😅 ich lasse alles fallen und bin generell extrem fahrig. Und mir tun dann die Leute leid, die die stressbedingten Stimmungsschwankungen abbekommen ... 😅 Auf einmal ist dann alles außerhalb der Uni zu stressig und ich will nichts damit zu run haben xD   Kennt ihr Triple-O auch? Habt ihr vielleicht lebensrettende Tipps? 😉   Danke und ein schönes stressfreies Wochenende 😉   Gruß von HappyMogry

HappyMogry

HappyMogry

 

Hallo erstmal

Moin zusammen,   Ich versuche jetzt dann mal "sinngefüllter" zu bloggen. Momentan studiere ich die Einführung in die Literaturwissenschaften an der FernUni Hagen, Modul L1, und bin jetzt gerade in der unmittelbaren Klausurvorbereitung angekommen - die Prüfung ist Anfang September.   Im Vergleich zum Klausurstoff des letzten Semesters ist das "Problem" hier ganz klar die Menge an Stoff - das wirkte im ersten Moment schon abschreckend als ich den Prüfungsleitfaden gesehen habe ... Aber hilft ja nichts ... Momentan stellt sich raus, ganz so schlimm ist es gar nicht, aber doch ordentlich ... Allein knapp 250 "Vokabeln" (literaturwissenschaftliche Fachtermini) in Form von Kurzdefinitionen auswendig zu lernen, von denen vielleicht 6 in der Prüfung gefragt werden, aber man weiß halt überhaupt nicht welche und muss ergo alle können, das stürzt manchmal die Motivation in den Keller ... Aber ich habe jetzt knapp die Hälfte dieser "Vokabeln" (hoffentlich) so in meinem Köpfchen, dass mir da irgendwas zu einfallen würde in der Prüfung ... Denke ich mal ...   Wie gesagt, im Moment macht mir die Menge an Stoff zu schaffen, wenn die Fachtermini das Einzige wären ginge es ja noch ... Aber dazu kommen mal eben noch acht Epochen, neun Literaturtheorien, das Erzähltextanalyse-Modell nach Genette (zwar als Multiple Choice, aber können musst du es ja trotzdem xD) und verlangte Kenntnisse über Fachlexika und Recherche ... Wenn's weiter nichts ist 😜   Es werden zwar nicht alle Epochen und Theorien abgefragt werden, aber es gilt dasselbe wie oben - du weißt nicht welche und ich persönlich halte nichts vom Pokern ... Also: kleine graue Zellen aktivieren   Die Hitze macht das Ganze nicht unbedingt einfacher, zumal Literaturheorien zum Teil genau das sind: Theorien - kompliziert, kryptisch, metaphysisch ... Mein armer Kopf xD   Mal sehen, ich habe jetzt noch etwas über fünf Wochen Zeit ... Bin gespannt was ich meinem Langzeitgedächtnis noch beibringen kann bis dahin   Es bleibt spannend

HappyMogry

HappyMogry



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung