Zum Inhalt springen

Nach der Note ist vor der Klausur.


Anyanka

1.142 Aufrufe

 Teilen

Zack, direkt mal ein Update in die Seitenleiste gehauen: ich habe endlich meine Note in "Einführung in die Soziale Arbeit" erhalten und trotz eher gemischter Gefühle ist tatsächlich eine 1,0 herausgekommen.

200w.gif?cid=5a38a5a25c50a7cd687047774d8d39a3

Dass ich die Note hier nenne, ist kein "Fishing for compliments" - aber ich bin ehrlich stolz, dass ich das geschafft habe. Gerechnet habe ich (wirklich!) nicht damit. Ich hatte nach der Klausur sehr gemischte Gefühle, weil ich mir bei den offenen Fragen zum Teil nicht sicher war, ob meine Antwort den Anforderungen entsprach oder ich irgendwas falsch verstanden habe. Außerdem war ich mir unsicher, ob ich beim Lernen die richtigen Schwerpunkte gesetzt oder mich irgendwo verzettelt hatte. Aber, offensichtlich: "Passt scho'."

 

Das Modul war ziemlich umfassend, weil es so viele unterschiedliche Bereiche behandelt, aber ich fand die Tutorin wirklich gut. Ihre Tutorien waren angenehm, sie erklärt alles sehr verständlich und ist dabei sehr geduldig. Leider fielen zu der Zeit, in der ich das Modul bearbeitet habe, viele Live-Tutorien aus - ich habe mir aber gut mit den aufgezeichneten Tutorien aus vorangegangenen Monaten helfen können.

Insgesamt ein gutes Einstiegsmodul - wer also sein Studium nicht mit einer Hausarbeit beginnen möchte, dem sei es durchaus empfohlen!

 

Soviel zum bisher einzigen Lichtblick in einer Woche, die bisher eher durch Kälte, Kopfschmerzen, Unstimmigkeiten und trotzige Kleinkinder geprägt ist. Wie heißt es so schön: Kann nur besser werden!

200w.gif?cid=5a38a5a25c50a9ca742e6d5a73e7abf1

 

Heute Abend war dann auch der zweite Coaching-Termin. Es gab einige Tipps zur Selbstorganisation und zum Zeitmanagement, von denen ich allerdings das Meiste schon umsetze. Trotzdem gut, sich einige Dinge nochmal ins Gedächtnis zu rufen, und insgesamt bisher eine nützliche Veranstaltung. Die Idee, morgens früh (sozusagen "vor dem offiziellen Tagesstart") zu Lernen statt am Abend ruft bei mir allerdings eher Schmunzeln hervor - um den Laden hier zu schmeißen stehe ich auch so schon jeden Morgen um 5:30 auf und trinke einen halben Liter Kaffee auf Ex. So viele Streichhölzer kann ich mir nicht unter die Augenlider klemmen, dass ich noch früher aus dem Bett krieche und trotzdem den Tag überlebe.

#TeamNachteule

Naja, mein Tagesablauf ist vermutlich nicht sehr repräsentativ für Studenten - und für den/die ein(e) oder andere(n) mag's ja der Schlüssel zum Glück sein?

 

Ach so - um der Überschrift noch komplett gerecht zu werden: für Donnerstagabend habe ich einen Klausurtermin für Soziologie gebucht. Wagemutig? Vielleicht. (Vermutlich.) Notfalls kann ich noch bis morgen Abend einen Rückzieher machen und die Klausur verschieben, aber irgendwie reizt mich der Gedanke, das Ganze noch vor dem Wochenende hinter mich zu bringen. 

Gedrückte Daumen, gefüllte Kaffeetassen und Schokoladenspenden werden jederzeit gerne von meinem Sekretariat entgegengenommen. 😎

 Teilen

13 Kommentare


Empfohlene Kommentare

  • Community Manager
Markus Jung

Geschrieben

Zitat

Dass ich die Note hier nenne, ist kein "Fishing for compliments"

 

Ich finde es schön, hier auch solche Erfolge zu nennen und gemeinsam zu feiern.

 

Herzlichen Glückwunsch :)!

 

Zitat

Die Idee, morgens früh (sozusagen "vor dem offiziellen Tagesstart") zu Lernen statt am Abend ruft bei mir allerdings eher Schmunzeln hervor 

 

Ich denke, jeder muss für sich individuell schauen, wo er Freiräume schaffen kann und so ein Coaching kann da auch nur einige mögliche Optionen nennen. 

 

So habe ich das vor einiger Zeit in einem FAQ-Video zu diesem Thema auch gehalten:

 

Link zu diesem Kommentar

Ich finde so eine Pauschalaussage tatsächlich ziemlich dämlich. Stichwort Nachtigall und Lerche und den unterschriebenen Tageszeittypen. 5.30 Uhr aufstehen würde mir echt gar nichts bringen. Also davon abgesehen, dass ich das eh regelmäßig machen muss, weil ein Baby auf mir rum turnt. 😁

Link zu diesem Kommentar

Ich steh auch um 5:30 auf, damit die Mails abgearbeitet sind, ehe mein Chef ins Büro kommt und ich bis mein Schatz aufsteht, den ersten Rutsch durchhab und ich mit ihm Frühstücken kann, wenn er denn mag 

 

Lernen würd ich jetzt um die Zeit nicht, ich glaub da bliebe nix hängen. Ich brauch mindestens eine Stunde Vorlaufzeit ehe ich da was reissen kann also ab 6:30-7:00 . Aber dann in jeder Minute die nicht anderweitig verplant ist oder Erholungsbedingt benötigt wird. Was bei mir gar nicht geht ist Spät abends. da binich nicht mehr fit genug, es seie denn das Thema ist wirklich interessant. So hat jeder seine perfekte Lernzeit.

Link zu diesem Kommentar
vor 1 Stunde, Moira schrieb:

Ich finde so eine Pauschalaussage tatsächlich ziemlich dämlich. Stichwort Nachtigall und Lerche und den unterschriebenen Tageszeittypen. 5.30 Uhr aufstehen würde mir echt gar nichts bringen. Also davon abgesehen, dass ich das eh regelmäßig machen muss, weil ein Baby auf mir rum turnt. 😁

Naja, es war nicht richtig pauschal, er meinte halt nur bei vielen funktioniert das super. Gerade im Sommer. 

Früher wäre das auch was für mich gewesen...aber im Moment, mit 3 kleinen Kindern...äh, nein. 😂 Toll wäre es für mich, vormittags 2 Stündchen zum Lernen zu haben, da bin ich eigentlich ziemlich produktiv - aber solange der Jüngste noch bei mir zu Hause ist, klappt das nicht. 

Link zu diesem Kommentar
vor einer Stunde, Ahanit schrieb:

So hat jeder seine perfekte Lernzeit.

Ja, das stimmt. Man muss das individuell entscheiden...nach knapp 20 Jahren „Lernpause“ bin ich sowieso froh, dass ich meinen Rhythmus (zumindest grob) gefunden habe - ist nicht so einfach, sich wieder daran zu gewöhnen.

Link zu diesem Kommentar
MichiBER

Geschrieben (bearbeitet)

Du brauchst nicht denken, dass man hier an so etwas wie "fishing for compliments" denken würde :)
Sei stolz auf Dich, dass Du es geschafft hast. Das motiviert andere, es selber schaffen zu wollen und zweitens, dass es realisierbar ist :)

Bearbeitet von MichiBER
Link zu diesem Kommentar

Ich hätte gern die Adresse von diesem ominösen Sekretariat, ich würde gern was schicken...

Kommt aber nicht mehr vor der Klausur 😜

Link zu diesem Kommentar
vor 2 Minuten, thewulf00 schrieb:

Ich hätte gern die Adresse von diesem ominösen Sekretariat, ich würde gern was schicken...

Kommt aber nicht mehr vor der Klausur 😜

Ach, der Gedanke zählt! 😂

Link zu diesem Kommentar
vor 4 Minuten, Anyanka schrieb:

Ach, der Gedanke zählt! 😂

Du bist nur noch eine Adresse von einem Schokoladenpaket entfernt. Deine Entscheidung ☺️

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...