Springe zum Inhalt

thewulf00

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    70
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

90 Sehr gut

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    WBH
  • Studiengang
    M. Sc. Medieninformatik PO2
  • Geschlecht
    m

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. thewulf00

    Motivation ...

    @cabahe Die bekannteste freie Software dazu heißt Anki. (Es gibt Downloads für Windows, Mac, Linux und iPhone/Android) Ich selbst habe sie nie probiert. Ein Blog dazu, mit Anleitung, wie es funktioniert, und warum: https://medium.freecodecamp.org/use-spaced-repetition-with-anki-to-learn-to-code-faster-7c334d448c3c Ich habe mir, weil ich Spaß daran habe, eine eigene Software geschrieben, die im Web läuft, damit ich sie vom PC und auch vom Handy aus (z.B. bei Toilettenpausen) nutzen kann. Eine vollständige Beschreibung mit Bildern findest du in meinem Blogbeitrag: (In den Kommentaren sind noch mehr Details, da Nachfragen kamen)
  2. thewulf00

    Motivation ...

    Gern geschehen. Für deine speziellen Motivationstiefs gibt die Literatur natürlich nichts her. 😜 Fürs Festigen des Wissens nutze ich die Methode des Repetitive Learnings (das ist quasi die dem Karteikartenlernen zugrunde liegende Idee) - nur ich benutze dafür die Unterstützung einer Software. Nachteil ist der Mehraufwand zum Erfassen der Fragen in die Software/auf die Karteikarten. Vorteil der Softwarevariante ist, man kann beliebige Teile des Wissens auch kurz vor der Klausur wiederholen. Und durch einfaches Abspeichern der Ergebnisse lassen sich vor allem die Fragen, mit denen ich mich schwertue, primär oder einfach öfter/intensiver lernen. 🍀 Ich habe eben festgestellt, dass ständiges Anschauen/Durchlesen der selben Skripte/Blätter/Mitschriften/Hefte fast ohne Effekt bei mir vorübergeht. 😲 Der Nutzen beim Anschauen sinkt mit jeder Wiederholung, da der für mich essentielle Part beim Lernen, das Verarbeiten der zu lernenden Information, einfach nicht gegeben ist. 😞 Also einfaches Durchlesen hilft mir fast nicht, ich muss die Information verarbeiten. Sich beim Lesen dazu zu zwingen, ist auf Dauer einfach nicht möglich - daher nutze ich den aktiven Part von einer Lernsoftware, die mich dazu zwingt, eine gestellte Frage zu Verarbeiten. 💪 Vielleicht ist das noch ein Ansatz für dich? Wobei ich festgestellt habe, dass nur sehr wenige Studenten diese Methode für sinnvoll halten, da sie zunächst den großen Mehraufwand sehen - sogar Markus hat bei meiner ersten Vorstellung dieser Methode nur diesen Aspekt kommentiert... 😅
  3. thewulf00

    Motivation ...

    Ich selbst habe auch große Probleme und deshalb die indigene Literatur dazu befragt. Falls es dir was nützt, fasse ich ein paar Tricks zusammen, dessen Wirksamkeit selbstverständlich individuell verschieden ist: Zusammenfassung Das Problem an der Motivation ist nicht das Tun, sondern das Anfangen - sobald man was macht, fällt es sehr leicht, länger dran zu bleiben. Von daher gilt es, die Hürde des Anfangens zu meistern. 10-Minuten-Trick Wenn man absolut keine Lust hat, dann macht man einfach nur kurz was: - Eine halbe Seite schreiben, - Ein paar Quellen besorgen/sammeln/suchen, - Den Tisch aufräumen, - etc. Das Anfangen erleichtern - Man kann organisatorisch Schwung holen, indem man die nächsten Aufgaben in kleine Bröckchen unterteilt und diese dann in eine ToDo-Liste schreibt. Hat man erstmal die ToDo-Liste, ist bestimmt etwas dabei, was wenig Motivation erfordert. - Oder man resortiert, vervollständigt oder prüft nochmal die Unterlagen. - Man könnte die Skripte querlesen - meist fällt einem etwas auf, zu dem man Infos suchen/ergänzen muss, oder etwas, das falsch geschrieben/unvollständig ist. Und damit ist man evtl. schon wieder im Thema. - Man kann ein Fazit zur letzten Sitzung ziehen - vor allem die guten Dinge hervorheben. (Stichwort "Erfolge sichtbar machen") - Einige entwerfen einen Lernplan - mit zeitlichen Milestones, so dass etwas Druck entsteht. - Interessante Einstiege sind das A und O - z.B. thematische Videos, Statistiken, Zusammenfassungen, Kontroversen oder Literatur. Zum Schluss noch eine Anleitung zum Umgang mit typischen Schweinehund-Ausreden "Heute schaffe ich nichts mehr" - Themen aus der letzten Sitzung wiederholen, - Quellen/Bücher durchblättern. "Ich bin zu müde" - Leichte Dinge von der ToDo-Liste machen, - Organisatorische Dinge erledigen, - 20-Minuten-Schlafpause, danach Tee oder Kaffee. "Heute ist nicht mein Tag" - Den Tag lang nichts machen und ihn genießen, - Am Abend dann genau 1h etwas tun. "Gleich habe ich einen Termin/etwas vor" - Genau diese Zeit nutzen: Buch/Skript lesen, - Kurze Recherche, - Kleine Schritte. Das sind zusammengefasst meine Erkenntnisse aus der Literatur. Vielleicht hilft das ein oder andere? Quellen - Martin Krengel: Golden Rules, Erfolgreich lernen und arbeiten: Alles, was du brauchst! 2018, Eazybookz. - Martin Krengel: Bestnote, Lernerfolg verdoppeln, Prüfungsangst halbieren. 2017, Easybookz. - Reinhold Stritzelberger: Selbstmotivation, Wie Sie dauerhaft leistungsfähig bleiben. 2015, Haufe-Lexware GmbH.
  4. @psychodelix Zunächst mal gute Besserung! Wieso hat dir der Chirurg die Orthese und Intrakutannaht verweigert? Hast du eine medizinische Vorbildung? Es klingt zumindest danach. Ich würde niemals autofahren, wenn ich nicht 100% fit dazu bin - allein der Gedanke, dass, wenn etwas passiert, ich direkt zu 100% Schuld bin, macht mich dabei fertig. Es kommen immer mal wieder Situationen, die plötzlich die volle Motorik erfordern...
  5. Die Glaskugel sagt für die nächsten Wochen keine Besserung voraus, aber ab Mai wird es bergauf gehen... 😲 Wenn du solche Phasen hast, was hast für Mittel, um die Motivation wieder zu steigern? Ich habe da noch nicht so recht was Funktionierendes gefunden. 😕 Bei dir ist wirklich einiges los zur Zeit - ich wünsche dir, dass du die motivationslose Zeit bestehst! 🍀
  6. Viel Erfolg für EMSY und dann viel Spaß im Labor - läuft bei dir! 💪
  7. thewulf00

    Projektstart

    Ist es eine Frage des Geldes? 😁 Ist aktuell schwer zu sagen, die Planung weicht derzeit ziemlich auf - durch viel psychischen Stress mit meinem Arbeitgeber ... aber ich schätze nicht vor 2021. 😫
  8. thewulf00

    Projektstart

    Das Team Currywurst wird also die Automatisierung vorantreiben - soso ... Klingt nach Spaß! Tolle Beschreibung der Umstände und des Ablaufs - danke! Persönliche Frage am Rande: Du stehst nicht zufällig später als externer Projektadmin zur Verfügung? 😜
  9. Das nenne ich Kundenzufriedenheit! Man kann selbst bestimmen, ob man die Pakete auch erhalten möchte... Bitte soviele Informationen über die Projektarbeit, deren Verlauf und die Zusammenarbeit sharen, wie nur irgend möglich - das ist gerade auch in meinem Studium eine der größten Unsicherheiten.
  10. Medieninformatik. Das Diplom für Embedded Systems habe ich ja schon. Ich scheine allerdings relativ allein zu sein, da die Ausfallrate - wie gesagt - bisher bei (immer noch) 100% liegt...
  11. @maxip Ich studiere Master an der WBH und bei mir hat bisher noch kein einziges Rep stattgefunden - soll heißen: Ausfallrate 100%. Laut Infotelefon soll die Rep-Mindestteilnehmerzahl wegen allgemein geringerer Studentenmenge in Masterstudiengängen vor geraumer Zeit schon auf zwei gesenkt worden sein - gemerkt habe ich davon bisher nichts.
  12. Das kann ich aber gut nachvollziehen - in meinem damaligen Präsenzstudium war das mein schwerstes Fach. Das lag daran, dass der Dozent nicht richtig Deutsch konnte, er das Fach rein mathematisch, d.h. ohne jeden praktischen Bezug, anging und wir sowieso nur drei Monate von der ersten Stunde bis zur Klausur hatten. Die Klausur gliederte sich in zwei Aufgaben - jede gab 50% der Punkte: 1) Stelle die DGL für ein gegebenes Netz auf. 2) Löse die DGL. Summa summarum ging das absolut daran vorbei, wie ich heute mit dem (eigentlich interessanten) Fachgebiet Regelungstechnik konfrontiert werde.
  13. Ja, sehe ich auch so. Läuft super bei dir! 👍
  14. Aaaach scheiße. Da bekommt man die schwierigen Dinge im Leben endlich geordnet auf die Reihe, und dann sowas. Ich fühle mit dir!
  15. thewulf00

    Monatsrückblick 2/12

    Finde ich gut, dass du nicht nur ausgenutzt wirst, sondern dass es ein Geben und Nehmen gibt. Das ist heutzutage Gold wert.
×
×
  • Neu erstellen...