Zum Inhalt springen

Basaltkopp

Communitymitglied
  • Gesamte Inhalte

    238
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

446 Sehr gut

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    Wilhelm Büchner Hochschule
  • Studiengang
    Elektrotechnik
  • Geschlecht
    m

Letzte Besucher des Profils

1.258 Profilaufrufe
  1. Hallo Zusammen, 7 Wochen nach dem Kolloquium kam endlich die Masterurkunde und das Zeugnis. Alles war schön verpackt in einem Ordner, zusammen damit kam noch ein Cerutti Kuli. Von der Aufmachung her hat mir das ganz gut gefallen und war zumindest besser als beim Bachelor, wo alles nur in einem Kuvert (allerdings auch ohne Kuli) ankam. Irgendwie fühlt es sich jetzt erst fertig an. Ich bin mal gespannt, in welcher Form die diesjährige Absolventenfeier stattfinden wird. Das war beim Bachelor nochmal ein schöner Schlussakt. Geändert hat sich nach dem Abschluss für mich bisher nichts, aber das war vorher klar. Ich genieße momentan meine freie Zeit. Es ist so toll ohne schlechtes Gewissen "nix" zu tun 😄. Allen die noch dran sind: haltet durch. Es ist zuschaffen und hinterher freut man sich über seine Leistung💪 Bis dahin
  2. Sowohl im THW als auch bei der Fw haben wir eine Einsatzapp, wo jeder seine Verfügbarkeit hinterlegen kann. Das heißt dort kann ich zwischen "einsatzbereit", "nicht einsatzbereit" und "dauert etwas bis ich da bin" wählen. Man kann ja halt auch nicht immer.
  3. Hallo Leute, ich habs geschafft. Seit gestern bin ich Master of Engineering 🥳 Das Kolloquium hat mich aber echt Nerven gekostet. Termin für meine Präsentation war um 11 Uhr. Ich habe mich also um 10:45 Uhr in den Raum eingeloggt und dann passiert es. Punkt 11 Uhr verabschiedet sich mein Laptop und ließ sich nicht mehr einschalten. Ihr könnt euch vll. vorstellen was da mit mir los war 😱. Auf alles war ich vorbereitet, aber nicht darauf. Konnte dann zum Glück schnell einen uralten Laptop zum Laufen bringen und hatte ein Backup meiner Präsentation auf meiner Wechselfestplatte. Um 11:30 Uhr hat dann alles soweit funktioniert, die Prüfer waren total entspannt, da sie keinen Folgetermin hatte. Ich wurde dann noch gefragt, ob ich einen neuen Termin möchte, oder ob ich trotz Streß und Aufregung den Vortrag halten will. Für mich gabs da nur eine Möglichkeit. Nochmal warten und vorbereiten da hatte ich keine Lust drauf, also habe ich es durchgezogen. Mein Vortrag wurde dann auch sehr gelobt, das ich trotz dem ganzen Streß so cool geblieben wäre. Gut das niemand gesehen hat wie es in mir aussah 😂. Die Fragen waren dann im Vergleich zum Bachelor echt fair und gut zu beantworten. Aber egal, ich habs geschafft und die Masterarbeit mit einer 2,0 abgeschlossen. Das ist total super und ich bin einfach nur glücklich das es rum ist. Abends habe ich mit noch mit @MichiBERauf ein virtuelles Bierchen getroffen. Das hat gut getan und war lustig. Nächste Woche habe ich Urlaub und kann den seitlanger Zeit mal wieder genießen, ohne zu lernen oder ein schlechtes Gewissen zu haben. Also, es ist zu schaffen. Bleibt dran und haltet durch 💪 Viel Erfolg euch allen! schöne sonnige Grüße Basaltkopp
  4. Hallo Markus, vielen Dank. Ja ich werden Melder und Handy ausschalten 😉 Das ist diese Möglichkeit gibt ist gut, wird aber wohl nicht von jedem Betreuer angeboten. Ich finde es auch sehr beruhigend, wenn man das vorher testen kann. Dann muss man sich deswegen keinen Kopf mehr machen.
  5. Hallo Zusammen, das Ende meines Studiums rückt immer näher. Am Montag, 29.03. habe ich mein Kolloquium, welches diesmal online stattfindet. Die Präsentation steht und wird fleißig geübt. Die Dauer sollte ca. 20 min sein und ich bin bei 22 min. Da ich meistens etwas schneller spreche, wenn es "ernst" wird, lieg ich im Soll. Laut meiner Betreuerin sind auch +3 min nicht schlimm. Mit meiner Betreuerin hatte ich gestern einen Technikcheck, ob Video/Ton und Bildschirm Freigabe auch funktionieren. Da dies der Fall war kann der Montag kommen. Vorbeugend, bevor ich nach Montag in ein Loch falle und nicht weiß was ich mit meiner vielen Zeit machen soll, bin ich zusätzlich zum THW noch in die Freiwillige Feuerwehr eingetreten 😂. Das wars auch erstmal von mir.
  6. Ja bin schon fleißig an der Präsentation dran. Genau, das Kolloquium findet online statt. Vielen Dank an alle für die Glückwünsche 😃
  7. Ich kann jetzt nur für mich sprechen, aber das Modul "Wissenschaftliches Arbeiten" hatte ich an der WBH erst beim Master. Keine Ahnung wie das an anderen Fern-FHs, Präsens-FHs oder Unis geregelt ist. Das darunter dann natürlich auch das Niveau von wissenschaftlichen Arbeiten leidet ist dann verständlich.
  8. Hallo Zusammen, ich habe am 03.03. meine Masterarbeit an der Hochschule eingereicht 🥳. Dank Corona reicht erstmal eine digitale Version, die gedruckten Exemplare müssen nachgereicht werden. Die letzte Woche habe damit verbracht die Korrekturen meines Kumpels einzupflegen. Er hat sehr,sehr gute und hilfreiche Ideen und Kommentare dazu gehabt. Wenn man schreibt ist man ja in einem Tunnel und weiß genau wie man das meint was man da schreibt. Für einen Außenstehenden ist das manchmal schwer zu verstehen, aber mein Kumpel hat da oft gute Ansetzte gehabt. Als Dank für die Mühen bekommt er heute eine Flasche Whiskey überreicht 😂. Mit meiner Betreuerin bin ich jetzt auf Terminfindung für das Kolloqium, welches in ca. 4 Wochen stattfinden kann. Damit wäre ich dann bald mit dem Studium durch 😁. Gedruckt habe ich die Arbeit wieder bei Druck Deine Diplomarbeit, wo ich bereits die Bachelorarbeit hab drucken lassen und wo ich sehr zufrieden war. Ist ein tolles Gefühl die Arbeit in den Händen zu halten 💪. schönes Wochenende euch allen
  9. Hallo Zusammen, die Abgabe der Arbeit zieht sich hin, weil ich auf die Korrektur warte. Da mein Chef nicht in die Pötte kommt und rumlamentiert wegen der Arbeit habe ich einen meiner besten Freunde, welcher auch bereits meine Bachelorarbeit korriegieren musste/durfte, um Hilfe gefragt. Er ist jetzt dran und will mir heute einen ersten Stand schicken. Meine Präsentation ist auch schon grob vorbereitet und wird strukturiert. Hoffe das ich noch im Februar abgeben kann, damit ich im März/Anfang April das Kolloquium habe. Bis dahin schöne Grüße
  10. @Blackhawk schwierig liegt ja immer auch im Auge des Betrachters. Ich fand sie machbar, wenn auch herausfordernd, da ich mit dem Thema bisher nichts zu tun hatte. Aber für mich eins der spannendens Module.
  11. Das Labor Schaltungsentwurf war wirklich sehr interessant. Hat mir damals viel Spaß gemacht.
  12. Mir gefällt das Konzept mit der Anwesenheitsliste und dem "Immermal wieder melden müssen". Ich mache zur Zeit einige Online Schulungen im THW und dort gibt es am Ende einen kleinen Test, der als Teilnahmebestätigung dient um die Stunden auch gutgeschrieben zu bekommen. Allerdings ist der Test auch zu schaffen, wenn man nicht ständig zuschaut. Zumindest für die Helfer die schon eine gewisse Zeit dabei sind 😂. Apropos, die nächste Schulung fängt gleich an...
  13. Ich habe auf die Größe auch gar nicht geachtet. Wichtiger war für mich das Konzept. Dieses musste sich für mich richtig anfühlen und zu mir passen. Beim Master waren wir auch mit die ersten, daher gabs wenig Studierende in dem Studiengang. Aber ich denke, hier muss auch jeder für sich selbst priorisieren. Wer Kontakt zu anderen braucht, achtet dann vll. eher auf die Anzahl der Studierenden.
  14. Ja. weiß ich. Danke. Hatte ich mir vorm Bachelor auch überlegt und mich dann dagegen entschieden. Zum einen hatte das Studienkonzept nicht richtig gepasst, zum anderen muss es dann mit dem Dipl.Ing. auch irgendwann mal vorbei sein.
×
×
  • Neu erstellen...